Skip to main content

Full text of "Aus Nord und Südamerika. Erzählungen"

See other formats


NA I iUi\ALblöLIU I h tr\ 
IN WIEN 



133577- A 




Digitized by Google 



Digitized by Google 



Digitized by Google 



Digitized by Google 



«EX Jb D U c 




DJifißotöeft Öeu(fcf)er Originafromonc Der 
öefteöteltcn ScOrtft|teffer. 



TQcransgegebrn uon 

J. L. Kober. 



Sehntet Sa&rgang. 

SlcM^nter «Bant. 

3»8 lorfr- «n> Söbamerika. 



1855. 

Druck nnö Verlag uoa |& 3n (toinmission fari 



Ans JlorD=u.8üÖttmertfett. 



<Sr§d$lungen 

t>cn 



Friedrich Gerstaecker« 



1855. 



«geinridj £ü6ner. 



1 33577 -A 



Digitized by 



Digitized by Google 



poa Wtüfk kB fptraten. 



Digitized by Google 



1 



- I 



Digitized by Google 



Cr(lcs Capitef. 

WjA pulperia 

3n bem ©citenftübdjen einer flehten, aber bejj* 
ljalb nietyt uubebeuteuben pulperia, ober ©<$enfroirtf)# 
febaft, am roefHtdjen ©übe ber ©tabt 93alparaifo, fa§ 
am 8benb beö fünften »uguft bed für (S^ilc befon* 
berS lüicbtigen 3al)re$ 1810 eine jiemli^e Slnga^I 
©Sfk, bie Stationen bunt genug burcfjeinanbet gemifetyt, 
»erfammett, unb befpraefy befonberd bie $a\ipt\nttxtf* 
fen be8 £age$, bie Stbfefeung beö ©eneral'ßapitatnS 
(Sarrafco, bie am ac$tjel)nten 3uli in ©an Sago, 
ber atefibenj beö 8anbe$, ftatt geftmben unb ben 
Antrag beö berühmten, über bie (Sorbtfleren gu itmen 
herüber gefommenen 2llüareg be 3onte, eine JRegierungö* 
Sunta gufammenguberufen unb baburef) baö ftanfföe 



Digitized by 



8 

3odj, bad no<$ auf tbren Schultern tubtc unb tynen 
mit jebem 3«fr* brücfenber unb unerträglicher mürbe, 
abgumerfen. 

©ennora goflero übrigens, bie oortref fünfte 
lebenbige Smpfeblung, bie je hinter einem 2Birtl)dtifc& 
Qffeffen, unb tyti gugleidS> ehrbare Severin btefed 
lebenbigen Cpiafee^, mürbe ed und fic&er übel nehmen, 
mollten mir und ni#t erjl einen »ugenblicf, unb fei 
ed nur bur<& furgen @ru§, mit i&r befödftigen, e$e 
mir und ityren oerfamtnelten ©äften gumenben. 

©ennora goftero, ober furgmcg ©ennora, mie 
fie oon beu gremben unb tia mia ober Xanttyn 
nt#t feiten oon ben älteren unb meljr oertrauten 
©tammgajhn genannt mürbe, mog aucfc in ber £bat 
gmei anbere ©#enfmlrt$innen, m$t allein an Umfielt 
unb ©elftedgegeumart tu furnier igen Serval tuiffen, 
ober 6rfal)rung mad bad practtfdje Sebeu betraf, 
nein aud) an mirflicbem ßbilentfdjen 3Rarftgemfc&t 
auf unb tonnte in je ber £tuflcfct, felbfi in mora* 
lifdjer, mad in 33alparaifo ni#t menig fagen »itt, ald 
SDlufier einer »a^aft oortrefflic^eu 2Birt$in $in* 
geftellt »erben. 

3$** 3ugenbgeit mar iljr aber uic&t fo rutyg 
unb forglod oerflojfen, ald ed i$r Älter, bei gutem 
»udfommen unb triftiger @efunbl)eit, gu. merben 



Digitized by Google 



9 

»erforacfc. 3»eimal *er$elrat$et, tyatte fle beibe Sidnner 
verloren. 35er erfk war ein »über unbfinW^er ®e* 
fett geweint, ber fiefc mit bem orbentlicfcen unb rbr* 
baren ©aljeimfifren, wie e$ einem t>ert?eirat$eten 
OJZaune jufoinmt, nic&t vertragen fonntej feinen \\\u 
ruhigen Neigungen ju Siebe bejjljalb mit fetner grau 
@elbe einen «einen ©ebuner lanfte unb bamit 
|»if4ctt ben 3nfeln unb ber S&ilenifc&en Äufte 
£anbel trieb. 

Die ©adje ging auc$ mehrere Sa^re »ortreffllcb, 
einmal aber »erjlojj bie gerool)ttlic&e ßeit feiner 8tü(f> 
fel)r unb er fam niefct — bie arme grau »artete 
ein, jmei, brei 3a$re, er fam immer nod> ulcH unb 
fo mar fic cnbltcb woU genötigt, bem güljrer eine* 
aubern ©cbunerS gu glauben, ber mit fcorenjo ga* 
jarbo »on Otabeitp ausgelaufen, ni#t weit t>on ben 
3nfeln einen ber bort gerabe ni<bt feltenen Xwboon* 
erlebt $atte, bem er nur mit uuenblicfcer Oefa^r unb 
ffierlufl beiber 2Jlaften entging. ©iefer woDte a»et 
Sage fpäter krummer eines anbern gatyrjeug* ge* 
funben Reiben, bie er, ber Malerei uacb, für bie tum 
gajarbo'3 ©ebuner Ijielt, unb ba ber Unglücflicbe 
auefc in fpdteren 3a^ren »erfüllen blieb, n>ar fein 
3»eifel mebr, ba§ er feinen frühen £ob in ben 
Söellen gefunben ^atte. 



Digitized by Google 



10 



©eine grau $atte mit i^m ein einjigeS Äinb, 
eine Softer. 

©ecb$ 3a$re nad> bem SJcrlufJ ityreS crjien 
äflamteS Dcrbetratbetc fte ficb jum jroetten s Diale mit 
einem geborenen Stiletten, £)ou goftero; biefe @be 
blieb aber finberloS unb aucb gojtero jkrb fcbon 
im britccu 3abre il)rer a3erbinbuug an ben golgen 
eine* unglücflicben ©turje« ocn einem roilb geroorbe* 
nen üßferbe. ©ennora gofkro fytixafyttt aber nid)t 
wicber, fonbern führte, mebr um eine Sefcbaftigung 
jtt Ijaben als rotrfltcben 93rober»erbS wegen, ityre 
2ötrtbf#aft aflein fort, unb gab tbre Xodjter, 50?a* 
nueta, als biefe etroaS berangeroacbfen mar, nadj 
©an 3ago $u einer ©djwcfkr, jle bort in ber Jpaupt* 
ftabt beS ?aubeS erjiefyen gu laffcn, benn 93alparatfo 
war bamalS nfdjt allein nur nodj ein flciueS mtht* 
beutenbeS ^afenftäbteben, fonbern eine pulperia eben 
and> fein geeigneter gilafe, ein junges fjübfdjeS 3Jiäb* 
d>en grofj ju gießen. 

9iur feit einigen £agen befanb fi# SÄanuela 
jum furjen Öefucb bei ifjrer SWutter. 

3bre ®äfU gu bebienen, batte ©ennora gojiero 
jmet junge 3D?äbcben aus Ouilotta in ibr £auS ge* 
nommeu, SDiarcquita unb %wna, bie jefrt nrie pd>* 
tige ©rajicn in bem Reinen, aber ntebt befonberS 



Digitized by Google 



Ii 

crlcuäteten 3itnmer uu*erf*lüpftcn, balb tyer balb 
ba »erlangte ©etränfe ober größte — Dlioen, Dxan* 
gen unb Trauben — $erbeiiiif*affen. 

5Die be$agit*fle nnb ^awptecfe be$ Heine» ®c# 
itta*$ nahmen aber oier «ßcrfonen ein, mit benen 
i* beii «efer cor allen Singen nc*er befannt ma*en 
mufj. 9ti*t gerabe ber Sleltefte oon tynen, aber bo* 
{ebenfalls ber, ber burcb feine $erfönli*feit unb au* 
oieflei*t einer flehten »bwci*ung in ber Äleibung 
wegen, ÜJlan*em ber na* *m ©ntretenben in fo* 
weit auffiel, bafj fie fl*, wenn au* oergebli*, na* 
Flamen unb ©taub beS fremben Cannes erfunbigten, 
Derbient unfere erfte 33ea*tnng. <8r flirte äugen* 
f*ciitli* ba« Söort, bejubelte babei ©ennora goftero 
auf baS S3ertrauli*fk, ja f* mö*te fafi fageu pro* 
tegirenb, obglei* er beute jum erfreu 2Ral tyre 
©*welie betreten £atte, f*erjte mit ben beiben 2Tuf> 
Wärterinnen, oljne babei jemals baS ®eft*t au* 
. nur ju einem 8ä*eln ju oerjie^en, unb betrug jl* 
überhaupt in einer fo ungejmuugenen unb freien, 
jebo* immer anftänbigen SSeife, als ob er #er feit 
3a^ren aus unb eingegangen fei, unb bo* erinnerte 
fi* feiner oon *nen, *n au* nur je gefe^en ju fcaben. 

ÜJlit allen Säubern ber SBelt war er babei bc* 
fannt — oon ben fl* am entferntefl liegenben Steilen 



Digitized by Google 



I 



12 

f 

ber ffirbe fpra$ er fo, ba§ man ftci* bcnfen uiugte, 
er rebe t>on feiner 4>eimat$, nnb fein fonngebräunter 
leint, feine garten, »oljl in ©efafjren nnb öefcfcwer* 
ben geflattert 3üge, wie ba$ ganje Äräfttge feines 
ßorpcrö {haften biefe ÜReinungeu benn au# ntebt Sägen. 

@3 war ein ntebt gerabe fe^r gtojjer, aber 
»o^lgemacbfener 2Jtamt, {ebenfalls in einem füblicbeu 
Satjbe geboren, mit fraufem fcfcmarjen £aar nnb 
noeb fefwärjerem »ollen gclocf ten unb gut gehaltenen 
Sparte, ben bie linfe £anb Qeiüö^nltc^ tbeüenb oon 
einauber fhidj, »enn bie rechte ba$ ooDe @la$ $u 
ben Sippen führte. 

lieber feine l)oJ)e ©tirn lief aber, oon oben au« 
bem £aar fommenb MS nac$ ber Üftafentmirjel Ijhw 
unter, ein fömaled fetyroarjed ^ßflafter, u?aS tbm ein 
eigene^ unb feineSroegS frcitnblicbeö SluSfebeu gab 
unb oon ben betten SRäbc^en febon feit feinem (Sin* 
treten mit tyeimlie^em ©raufen betrautet unb befpro* 
eben mar. ©eine bunflen äugen »enterben, befon* 
berS wenn er fpradj, geuer unb ®eift; nabm er 
aber manchmal auf furje £ät an bem @e fprdcb feinen 
3#eil unb warf bann, wie in ©ebanfen oerfunfen, 
lauge forföcube ©liefe über baß 3immer unb au* 
»o&l über bie barin öerfammelten ®äfte, Ja felbft 
na# ber betyaglic&en 2Öirtl)in hinüber — ber aber unter 



Digitized by Google 



13 

biefem S3Ude nie »oljt war unb bic fid> freute, tym 
}u begegnen — bann glühten feine äugen, man fömtte 
faft fagen, mit einem milben unheimlichen ®lanj 
unter ben bufdjtgen Stauen unb bem fcfcroarjen fpfla* 
Per Ijeröor, nnb felbf* ba$ reijenbe 9Lnt\i$ «Manuela'*, 
bic fic& »or etma einer falben ©tunbe neben iljrer 
SRutter — aber gerot§ riifyt feütetroegen — nieber* 
gclajfen hatte, tKrmocfcte bann faum, wenn ber 93lt<f 
bed finfkrn 3Wanne8 auf fie fiel, ben fiarren Ratten 
»uabruef in feinen 3% n ju milbern. 

35em erfien flüchtigen (Sinbrud nach fchien er 
in bie gewobulicbe Sbilenifdje Xxa&t unb {mar ber 
unttttn klaffen gefleibet, benn einer jener ganj orbt* 
nairen blauen $oncbo$ mit gelb unb roth gemildertem 
Sianb, wie fie fonfl fajl nur bie <peon3 unb Ärmeren 
garmer tragen, $ing Aber feine ©cbultern unb oer* 
hüllte baburch ben Dbetfotpcr öoflfommen, aber am 
£alö unb au$ ber im fßoncfto befinblichen Deffmutg, 
bureb meiere ber Äopf gefteeft wirb, mar ber Äragen 
eiuer feineu tuebenen 3acfe unb eined fchneemeijjen 
£embe$ fiebtbar, unb unter bem ^oncho, »on bem 
ntebern ©tuble bis faft ptr @rbe hinab retebenb, bin^ 
gen bie betbeu Quaften einer fchroerfetbenen ebineft* 
feben ©cbärpe nieber, rote fie eigentlich nur bie Dor* 
nehmen ober boch tvo^l^abenberen Svenen ober 



Digitized by Google 



14 



vielleicht ©celcutc trugen, bic ba$ ßbtneftfAe 5Weer 
befahren haben, ©ein breitränbiger fchnwrjer ^U^ut^ 
ebenfalls mit einer bitfen rothfeibenen ©$nur um* 
wunben, ^ing hinter ifjxn auf ber Stuhllehne. 

Der jroeite, ber feinen ©tühl an bem £ifcht 
aber nur eben belegt ^ielt unb bie meifte 3eit neben 
©ennora goflcro unb SDianucla faß, mit tiefen ju 
plaubern, unb nur tann unt wann, befonbcrS wenn 
Stamtela ber 3Jluttcr ju Reifen, juroeilen ba$ 3 immer 
»erlieg, ju feinem ©tfe am lifdje jurüeffehrte, mar 
ein junger Wlann oou fünf* bi$ fecbSunbjroanjtg 3ah* 
ren, mit letztem, faß hellbraunem Schnurrbart unt 
faftamenbraunem locftgem £aar unb flarblauen, aber 
bod) lebeubigen Slugen. ©eine oom feinften ©toff 
gefertigte Äletbung mit bem golbenen ©treifen um 
bie blaue £uchmüfce, oerrieth ben cnglifchen ©eeoffi* 
cier. (Sbroarb SSilfinfon war Lieutenant auf ©einer 
ÜJtajeftät gregatte £erpftchore, aber *>or einiger ßtit 
bei einem feinblichen 3 w l ammcu treffen mit einem 
franjöfifdjen Jfriegöfchiff fo febroer »ernnmbet roorben, 
baj; i^n ber ßapitain beSfelbcn, aU er fpäter 5?al* 
paraifo erreichte unb ber junge SRaun immer noch 
in Sebeuögefahr au ben golgeu ber Süuube fchroebte, 
ihn bort lie§, feine Teilung leichter unb bei bcjferer 
pflege gu bewertjtelligen. ©ein ©chijf, ba$ nach 



Digitized by Google 



15 

ber $entatttf$ett Äitfte bcftimmr, wollte ihn bann/ 
frei feiner Stücffehr nach a3atyaraifo, toieber mitnehmen. 

33on ber ©chujjrounbe ber granjofen war er 
nun allcrbtngö fchon feit mehreren Söocben wieber 
bergeftetlt, baför aber t>on einem anbern ©efihofc 
befto gefährlicher unb »ob! unheilbar getroffen, oon 
ber Siebe ju bem bolben 2öirth$finbe, ba$ er in ©an 
3ago, in bem «£>au$ ihrer Spante lernten gelernt. 

<§r felbfi mar eine Sßatfe; aber in feinen 93er* 
mögenäüerbältmffen unabhängig, folgte er ber @ee 
mehr aus Steigung, als um feinen Sebenäerwerb ba* 
burch $u ftubeu. 5)ocb bie Siebe ju bem halben 
Söefen, bie fich mit bem »üben h en *mfheifenben 
©eelebeu nicht oertrug, that biefer erfteu Steigung 
bebeutenb Abbruch, unb er baute fchon allerbanb 
liebe hoffnungsreiche <ßläue, fich in bem frönen ßhile 
mit feiner jungen ©artiu nteberjulajfen unb bem 
Saterlaub wie ber wogenben See für immer }u ent> 
fagen. 2>er (Stfüllung afV biefer bei§ gehegten unb 
mit fo freubiger Sorgfalt gepflegten SÖünfcbe, ftanb 
aber noch ein arged unb wie e$ faft festen uuüber* 
ftctgltcheö J£>tnberm§ entgegen. @r war proteffrmtifch 
erjogen unb üJlanuela natürlich fatholifch. 35ic fpa* 
nifchen Oefefre oerboten babei auf baä ©trengfte folche 
gemifchte ©hen; fy&ttt er aber auch bie priejierltche 



16 



äöctye erhalten f8nnen, fo mürbe üJlanuela'd Wlutttt, 
ciue firenge unb eifrige Äattyolifin, nie t!?re (Sinwifli* 
gung ba$u gegeben Ijabcn, ja baS fdjöne fromme 
ÜJläbcfcen felbfi, baS bem jungen Äcfeet woljl re<$t 
innig juget^an war, fuc&te, als e$ an' btefc £inber> 
niffc, unb o wie mit webem £er$en erfannte, bie 
Steigung, bie f#on mit ibrem imierften Seben t?cr^ 
warfen mar, wieber $u löfen — fie wujjte felbfi 
niefct, wie lieb fie tyn t>atte unb glaubte no* an 
bie SBögltcbfeit einer Trennung, wd^renb tyr £erj 
bo<& febon immer, wenn aud> l)eimli#, aber bafur 
nur beflo fiärfer nein, neiu unb immer uueber nein 
baju fagte. 

©eunora goftero Ijatte ben jungen 3Rann motyl 
aud> fonj* gern, unb wer je mit tfjm nfi^er befannt 
würbe, mu§te ibn Heb gewinnen; aber fie mfmföte 
bod> jefct felber, bafj er i^re £ocbter niebt fennen 
gelernt ^abe, unb nur bie öon ibrem SSeicbtoater 
eifrig genäbrte Hoffnung, ja fegar bie Xufforbenmg 
beöfelben jur 93cfebrung be$ ÄefcerS eben burd? bie 
Siebe tyrer £o*ter beijutragen, ^atte fie bi$ jefct 
baran oer^inbert, tyn förmlich unb crnfl jurüdjuweifcii." 

2)er junge SJlann war aud einer ber erjien eng* 
Itfd^en gamilien unb e$ lag ber fattjolifeben ®etff* 
lic^feit fetyr i>icl baran, nic^t nur bie SefeJjrung bed 



Digitized by 



17 



«njelnen, nein M Seifpiel für bie Uebrigen jtt 
Ijabcn. 

2)ic jwei anberen, mit an bem 3jfd> ftfcenben 
®djie gebörten ebenfalls ber ©ee an — fie waren 
Seibe ntdjt allein bie gtcf)ter Heiner S^ilenifc^er ober 
üielmebr fpaniföer Äüfteitfa^rgcnge, fonbern auc£ 
©tammgdfte bei ©ennora goftero, fobalb fle mtr je 
einmal furje ßüt oon ben ©trapafcen be$ unruhigen 
©eelebcnd in bem frcnnbli^en Salparaifo au&xvfytn 
tonnttn. 

5)aS £au3 ber ©ennora goftero mar allerbingS 
eines ber beften 2Beinf?dufer in SJalparaifo, wenn 
ntebr ba3 befte; ntdnä befto weniger famen aber auefc 
oiele ber ®dfte, wie biefe beiben alten Sapitaiue, 
faft eben fo t>tel ber freunblidjen 2)ldb#engeftcf?ter 
wegen, bortbin, oon benen fle fi# bnrften bebienen 
laffen. Seeleute befonberS, bie fo lange nnb einfam 
auf ber weiten öben ©ee herumtreiben unb fortwd^ 
renb @efaf>ren unb 93efd?werben, ja niefci feiten fogar 
bem 5£ob in ba$ falte grimme ängefi^t fäautn 
muffen, wiffen es am 93cjkn ju fcfedfcen, wa$ fo 
dn paar liebe ^erjige &ugen bagegen wertty finb, 
felbft wenn fte und nfd)t ju eigen geböteu, unb 
wie fminblidj bie melobifcfeeu Äldnge oon füfien 
Sippen gegen ba$ bumpfe Staufen ber ©ee uub 
1855. XVin. 8uö Horb- u. «übamerifa. 2 



Uigitized 



18 



ba$ W$li$t pfeifen in Saumer! unb Slöcfcn abfh* 
$en. 2Ute Seebären felbfi, bie f#on i»ei 8eben$* 
alter auf ben SSeflen jugebrad)t, ftfeeu bann xoofyl 
unb lauften fd^munjelnb ben lieben, fo lang entbc^r^ 
ten Sauten, bie wie ferner ®locfenflang in if)re jtar* 
ten, bem Schönen fonft ntcfct gerabe fo befonberS 
jugdngltcfccn £erjen Hingen. 

2Die brei ?efctgenannten Ratten juerft au bem 
Meinen, etroaS oon ben übrigen abgeriebenen (Scfttfdj* 
djen bei ein paar glafetyen franjSßföen Seines gefef* 
fen, al8 ber öorbeföriebene grembe eintrat, bie 2ltu 
»efenben p#tig einen SCugenblid mutierte unb fid> 
bann, eine glaföe Sorbeaur Don einem ber tljnt 
n&4ftat 2Jidbd)en forbernb, mit freunbltdjjem, fafl 
»ertraulidjem ®ru§ bei ben brei 3Dldnncrn uieberlief, 
unb oon ba an au$ bie Unterhaltung, roenn audj) 
nt#t allein ju führen, bodj Iii £dnben ju galten 
feftfen, ba be$ jungen <§ngldnbet$ üufmcrffamfelt 
oiel $u fe^r mit einem anbern, für ifjn weit tntcref* 
fantern ©egenftaub befödfttgt war. 

9Zur mit ben neuen poütifcben Ser^dltniffen 
<5btle$ festen er üoflfommen mxbdamxt, unb feiner 
Sluöfage na* war er erji tyeute 9ia$mittag mit einem 
Keinen, in bie Sai eingelaufenen ©ebuner — ,ba$ 
2Ubatrojj' »on ÜÄanila via Xafyti gelommen; au# 



Digitized by Google 



19 

mujjte er fleh nicht »tel bafür itttcrcffircn, bemi er 
gab bem ©efpräch, fobalb biefeö auf fel)r natürlichem 
SBege borten einlenfte, immer micbcr eine anbete 
Stiftung. 

2)er eine Sapitain, bem bet neue 3wffo"b ber 
Singe nicht fef)r ju behagen fiten, ober ber wenig* 
ftenö fürchtete, bajj bie £anbei$oerhältuijfe be$ ?an* 
beS baburch geftört »erben möchten, äußerte feine 
©eforgnifj, Spanien würbe eine tüchtige glotte h*t* 
über fenben, ihre £äfen blofiren unb ihr 8anb mit 
©olbaten überfchwemmen. 

„Sah, greunb!" rief ber grembe unb füllte fid> 
au6 ber fchon eine 3eitlang oor fje^enben, noch 
unberührten glafche fein erfteS ®laö — „ba$ ift Un« 
finn — bie ©panier haben ntcfct einmal ©chiffe ge* 
nug, ihre Äüfte fya oon Seeräubern frei ju galten, 
t>iel weniger — oh SDtarequita" unterbrach er fid> 
hier plöfclich, „fomm h« carisima unb gieb mir eine 
anbere glafche SJein; tia mia, ber Sorbeaur ift fauer, 
unb Du hafi flc^cr beffem im Heller." 

©ennora goftero, ja felbft bie übrigen ®dfte 
fahen ihn bei bem vertraulichen tia mia groß an — 
bie alte 55ame war nicht gewohnt, ba$ t>on einem 
gremben fo rafch }tt Wnn, biefer aber fuhr, ohne im 

2* 



Digitized by Google 



20 



minbefien barauf ju achten, unb nur bem ju ihm 
ttetenbrn SMabAen bie angebrochene unb nicht für 
gut gefunbene glafche reichenb, fort : „®ar ittc^t weit 
oon ^ier würben mir oon einem mchtäwürbig au$* 
fetyenben ©chuner oerfolgt unb wäre nicht jufällig 
ein größeres Äauffartbeifchiff, ba$ gerabe unfern 6our$ 
freujte unb bem Giraten wahrfcfceinlich eine beffere 
93eute fchien, in ©icfct gefommen, fo ba§ er und 
»erlieg unb bem nachjagte, ich glaube febwerlich, ba§ 
ich fteute ^Cbenb hier in 3brcr angenehmen ®efell* 
fd^aft jubringen mürbe, ©o oiel alfo für 3hre fpa* 
nifche Seemacht. D baute, banfe," wanbte er fleh 
bann jugleich bem jungen 2)Idb<hen ju, baS ihm mit 
etwa« fchuchternen ©liefen — benn fle fürchtete bie 
blinden unheimlichen Kufien unb ba$ fchwarje *pfla> 
fier be$ Stamte* — eine anbere glafche auf ben 
£ifd> fleHte — „unb wenn es biefelbc glafche wäre, 
SDlarequita, fle müjjte unter Deinen fügen Rauben 
i^e ©ebdrfe oerloren haben." 

„©enuor jlnb ber einige, ber an unferem SBeine 
etwas auSjufefcen flutet/' bemerfte aber jefct mit 
etwa* bitterem £one unb trofe bem fchmeichelnben 
tia mia beö greinben bie alte Same, bie ber Säbel 
ber legten gfafche nicht wenig geärgert hatte, ba 
€i noch baju fo laut unb bejlimmt t>or allen i^ren 



Digitized by 



2t 

ßeroöt)nltd>en ©Äfren au$gefpro<$en war — „mir be* 
gießen ttyn aus befkr Quelle unb ju bödmen greifen." 

„£ein 3 WC ^I/ £antcfcen, Uin Qmtlftl,* faßte 
aber bet nic^t aus ber gaffung $u bringenbe gretnbe, 
inbem et bie neue glafd>e, rote e$ festen, wohlgefällig 
foftete — „ein fcbled^ter Äorf oerbtrbt manchmal ben 
beflen ©ein, mie ein fcbledjter Söein ben befien SMann." 

„©ie ftnb t>on einem Giraten oerfolgt ?* utifebte 
ftcfc ber junge (Sitglänber, ber übrigens oollfommen 
flut fpanifö fpracb, jutn crfJen *D?al in bie Unter* 
baltung, ba eö ein 3^ema berührte mag ibn felber 
interejftrte 5 „in welcher Oegenb ungefäbr unb wann %* 

„3a bie ©eg enb fall« id) %fyntn niebt fo 
genau betreiben, ©ennor," jagte ber ftrembe — 
„icb bin fein ©eemann, unb und ?anbleuten fieftt 
eine ©teile im SBaffer gerabe fo au$ wie bie an* 
bete, aber e$ mar etwa aebt Xagereifen oon hier 
unb muß roobl uoeb etroaS füblicber gelegen fein als 
SSalparaifo liegt, benn i<b n>ei§, ba§ icb auf unferer 
£erfabrt in ben lefeten Sagen baö fublid>e Ärcuj 
immer fonnte biuter und fteben fe^en." 

„^öffentlich madjt boeb 3br (Sapitaiu ?lnjeigc 
baoou bei ber ^icflgen Regierung?" fagte ber junge 
SJlann. „3Bir haben gerabe jefct oiele ÄriegSfcbiffe, 
fomo^t engliföe a(* fpamfebe i)ier im £afen, unb e3 



Digitized by Google 



22 



wäre fdjon ber SRüfje mxfy, einen Jfreujer bana# 
auSjufcfcicfeu." 

„£at alfo ber SSofe wieber einen folgen Teufel 
öon Giraten unter ©cgel?" rief ber eine alte Sa* 
pttain; „tefe glaubte, feit fte bem£enare$ mit feiner 
©anbe ben ©arauö gemalt, wäre bie 5Ra9e ooH* 
fomtnen ausgerottet, ober boefc wenigfienS einmal auf 
ein ljalb Dufccub 3al)re Jura ©Zweigen gebracht." 

„3a ber £enare$ foH ein »Uber Surfte ge* 
wefen fein," fagte ber grembe, fein ©las auf einen 
3ug leereub; „welcfce ©cfciffe waren e$ bo#, bie 
ityn bamaB nahmen?" 

„2)er ©an Antonio unb ber gjeubenetero," er« 
wieberte ber ©nglänber. 

„3Bol)l bie ©dnffe, bie jefct t)iet im £afen 
liegen?" frug ber grembe bagegen. 

„9iein," fagte ber alte (Sapttain, „ber ©an 
Antonio ift uadb ©panten gefegelt unb ber ^enben* 
ciero freujt an ber ^cruanifdjen Süfre." 

„$m," murmelte ber grembe unb nidte t wie 
nad)benfenb mit bem Äopfe — „bodj wa$ icf> gleich 
fagen wollte — ja — - wie fyte§ bod> ber Kaufmann, 
ber, ald ber ©cfmner bamals fjier eingebracht würbe, 
$n r>on ber Regierung, td? glaube auf 2luction er* 
ftanb — war cd uidjt Don SKanuto — ed ifl mir 



Digitized by Google 



23 

wenigftend fo." Cr hatte bfe glafcfce triebet ge* 
nommen, fein ©lad auf's 9ieue gu füllen unb tytelt, 
feinen Machbar, ben alten (Sapitam babei anfetyenb, 
ben £ald berfelben nocb fefl auf bem ©Iafe nt^enb. 

7,3«, £oh SJtanuto," erroteberte biefer unb 
föflte ßd) fein ©laö ebenfaöd — „fo bieg toentgfiend 
ber vorige Käufer bed 3ieconoctbo." 

„3)er vorige Käufer!" rief ber grembe unb 
ber SBetn fcfco§ ttym tote ein förmlicher Strahl über 
bad ©lad hinüber unb auf ben $ifcb, et>e er fo 
weit fammeln fonnte, bie glaf*e rafd> emporjui)eben, 
gegen bad giefct ju galten, fein ©lad ju füllen unb 
wteber leer ju trinfen. 

„Caramba amigo ! a rief ber junge Officier unb 
falj ihn erjiaunt an — „3t»r fdjetnt 3nterej[e an 
bem gabrgeug ju nehmen ; hatttt 3^r 2ibjl*ten 
barauf ?* 

„£m," ern>ieberte ber grembe aber ooHfommen 
rubtg, unb fr rieb ft* mit ber Unten £anb ben fflein 
aud bem Sarte, ben ©dmurrbart na* re#td unb 
linfd mit bem brltten ginger oon ber Oberlippe gu* 
rücffdjrtebenb — „td? l?ätte au* rootyi Urfadje 3n* 
tereffe an beut gabrgeug gu ncbmnt, benn tet bin 
näber mit ibm gufammen geroefett, ald i<b je Ijoffe 
mit einem feined ®eli*terd toieber gufammen gu 



Digitized by Google 



24 



foutmcn — ober tneiu (grftaunen galt niebt bent 
gafyrjeug, foitbent bem 3Jlannt, t>on bem toix fpradjen, 
unb e$ mar mit Taft, al£ ob ba$ »orige ben lob 
be$ alten jQtxxn be$eid)nen foilte, roa$ i<$ aber bo# 
titelt bojfeu will." 

„SlHerbmgV' f a 9 tc ^er ßapitain, „$on 2Jtanuto 
ftarb jufälliger SBeife an bemfelben 2lbenb, naebbem 
er ben Äauf mit bem ©djuner abgefcbloffen. ©eine 
SermögenSoctbaltniffe fanben ftcb aber nad) feinem 
Xobe in folcb' mtjjlicbcn UmfMnben, bajj er für in* 
foloent erflätt unb ber ©ebuuer, Halbem er fidj eine 
3ettlang obne 2tufjlcbt in Der 33at fyerum getrieben 
unb arg befebabtgt roorben war — jum jroeiten 50lal 
»erfauft unb tmreb mich, " er madne babet eine leiste 
93erbeugung gegen ben gremben — „erftanben mürbe. 
35ocb ba$ ift eine lange Oefcbicbte, ©ennor, unb ba 
t$ febon jiemlicb fpät ift, benf icb, wirb'd roobl ßtit 
gum 2(ufbrecben fein — icb mujj morgen 

„Ol) ßabafleroS!" tuaubte ftcb aber bergrembc 
mit eiuer oerbiublicben Semeguug gegen feine £ifcb* 
itaebbarn — „id> bin beute ben erften Äbenb rcieber 
naä) langer ©ecreife auf feftem ©runb unb 33obcn 
unb freue mieb oiel ju fcl)r, fo liebe Oefeüfcbaft ge* 
funben jul^aben, flc auc$ fo rafefc roieber aufgeben 
gu mögen. Suanita, amiga raia, no$ groci glafefcen 



Digitized by Google 



25 

t>on Achtem beften SÖein, mein «£erj, unb frifche 
©läfer!" 

/,3* wt^t/ ©wnor," fagte ber alte ©ee* 
mann etwas »erlegen, alö er ba$ SItabchen rafch 
mit ben Slei belegten glafdjenfjalfen anfommeu fah 
— „baä iji eigentlich — " 

„Sie bürfen mir bie greibeit nicht übel ner)* 
men, (JabaHeroö," unterbrach ihn aber bittenb ber 
grembc. „€He ftnb »lle, wie es fcheint, ,5Bajferratten' 
unb nicht an lange Seremonteen gewohnt; erlauben 
©ie a(fo auch einmal einer ,?anbratte l ftd^ bie xot* 
nigen £age, bie fic auf 3t)rem r)eimifc^en (Elemente 
weilen barf, wohl jwifeben 3bnen ju füllen. Um 
3bneu übrigens J« erfldren, welches Sntereffe ich an 
bem $ecouocibo nehme unb welche Urfact)e ich baju 
^abe, brause ich %ty\m nur ju fagen, ba§ ich eben 
burch biefeu ©eerduber mein ganzes Vermögen ein* 
büßte, unb eö lä§t jtch ben?en, ba§ eö mir eine 2Irt 
©enugthuung fein imtfj, baS 9iäbere über ben enb* 
liehen ©chlu§ feiner oerbrecherifeben Laufbahn ju 
hören, äh 2Jlarequita, chiquita, baS ftnb bie rechten 
glafchen — alte liebe ^Bttanntt aus feböneren, bef* 
feren ßtittn — ja e$ tjt ein herrliches 8anb, bie 
Champagne, ein w i r f 1 1 ch e S val paraiso — unb 



Digitized by Google 



26 

■ 

nun 6abaHero3 — auf ein fröJjliefceS geben unb 
einen raffen £ob!" 

3Me ©lafer waren gefußt — ber SDtann ^atte 
etwas fo UeberrebenbeS, SebeubigeS in feinein gangen 
Söefen, bag ftd> bie feeibeu alten Seeleute fdjämten, 
tbm bie Sitte abgufdjlagen — nur ber junge <5ng* 
länber entfcbulbtgte mit feinem immer noeb leu 
benben ßuftanbe, leinen fflein mel)r trtnlen gu bür* 
fen, unb bie breiSRänncr leerten, bem mebr eruflen 
alö fröljlicfcen Srinffprucb gu, bie langen Äeldjc. 

£)er junge 2Kann Ijattc jl$ aber ntebt allciu 
feines UnwofylfeinS wegen oon ber ©efellfdjaft gu< 
rücfgegogcn, an beren ©cfprddj er jeboeb nod) bann 
unb wann £l)eil natym, fonbern er wünfdpte tyaupt* 
fdcblicb SDtanuela'S ©egenwart mebr gu gcnle§en. 
Dann gefiel Ujtn aber au$ — er wu§te frellitb felber 
!aum we&balb — ber grembe ni#t; ber 2Jiann Ijatte 
etwas in feinem SBefen, baS Hpt abflieg, wenn er 
fieb aueb bie Urfadje niebt gleich erflären fonnte. 

„®ut, wenn ®ie benn 3nterejfe an bem $ira* 
tenfcbtff nehmen, fo fann icb 3§uen mit fetyr furgen 
Söorten bie gange ©efdtfcbte erjä^lcn/' natym enblidj 
ber alte Sapitain baS ©efprueb wieber auf. „Der 
©ebuner lag fyier natürlich wäljrenb bie 9lad>laffen> 
fc^aft feines »orlgen (SigentljümerS in ben £dnbeu 



Digitized by Google 



27 

bcr ®efefcc fyerumgearbeitet würbe, jahrelang in ber 
93ai, o^ne ba§ jtcty 3cmanb befonberS um tfyn be< 
fummert ^ätte — er gehörte gewifferma§eu 9tie* 
manben unb fo fam e$ auefc, ba§ et einmal bei 
einem ferneren Durber — unfere ©eifei fyer über* 
fympt in ber 93ai — wie fctyou ermähnt anf bie 
flippen trieb nnb bermagen befdjäbigt mürbe, nm 
nur je an eine Sludbefferung benfen ju fonnen." 

„$)a$ ijt ©cfcabe," fagte ber grembe, „e$ foH 
ein auSflejeid&neteS ©eeboot geroefen fein, unb am 
@o!f oou SDiexieo urngten fte niebt genug oon feiner 
©Quelle unb gurdjtbarfcit §u erjagen." 

„3a baju mag iljn aueb wobl $)on SRattttie 
gefauft fyaben, aber wie gefagt, ber Sftorber oereiteltc 
baö, unb jefct würbe eine ooflflanbige Reparatur 
woljl eben fo oiel fofien als ein neues gabqeug. 
211$ bie Sachen bcfjfyalb, nadj enbliäer Siegulirung 
ber ®efd>dfte, jur SÜuctlon famen, wollte im 2lnfang 
gar 9tiemanb auf beu ©cfcuner bieten, unb id) taufte 
bad 2Öracf enbltdj billig genug, noefc barauS ju be* 
nüfren wa3 fld^ eben fcenüfcen lagt, unb fo meinen 
*ßreiä wteber ^erauSjufc^lageu. 35ie SDlafteu, bie 
iiod? Dottfommen gut waren, babe tcb bejibalb febou 
ausgeben (äffen unb miß fte in meiu eigenes gabt* 
jeug nehmen, eben fo will ic$ bie innere (Sinric^tung 



Digitized by Google 



28 

ber Sajüte, bie auf ba$ ©efchmatfoollfte ftergeficllt 
tft, für mich felbcr bcnufcen, ttttb mit Xaklwtxt wnb 
^fetten, wa$ fcbon mcifi an ?anb Hegt, hoffe ich 
boch meine Büdingen unb Slrbeit bei bem Jfauf be* 
jatyft ju befommen." 

„<S$ mürbe mir ungemeines Seimigen macheu," 
fagte f)itx ber grembe, als ber Rubere geenbet fjattt, 
„wenn tcb ba£ berüchtigte gahrjeug, ehe e$ gan$ 
auöeinanber genommen wäre, einmal befugen fönnte 
— ich war fo nahe baran als (befangener an Sorb 
beSfelben gefdjleppt ju werben, ba§ ich bie <ßlanlen 
|efct gern einmal mit größerer Sicherheit betreten 
möchte, bie mir bamalS tneUeicbt jum ©chaffot gc? 
bient hätten — wäre ba$ wohl möglich?" 

„SBarum ufcht?" ermteberte ber ßapitain — 
„wenn ©ie 8ufi bahtn, Wunen ©ie morgen grüh mit 
mir an Sorb fahren unb - warten ©ie einmal, ja 
bann farnt ich ©ie, wenn 3h«eu ba$ recht ift, hier 
bei ©ennora goffcro um jefjn Uhr abbolcn ; ich habe 
boch oorher noch SinigeS }it beforgeu." 

„Bueno!" rief ber grembe mit einer banfeubeu 
93ernetgung be8 Äopfe« — „unb boppelt Danf, ba§ 
®ie mir ein fo UebenöwürbigeS SReubegooud gefegt 
haben/ 4 fügte er mit einem ziemlich graoitätifeben 
Kompliment gegen ©ennora goftero bei, währeub bie 



Digitized by Google 



29 

beiben aMäbcfcen fcbon unter fiefc über ben wnnber* 
liefen grembeu liierten. 

„@$ ijt aüerbingS »on einem gewiffeu, wenn 
au* etroaö fdjauerlictycu Sntereffe," warf tyer ber 
junge 3Äann ein, „ba$ gabrjeug einmal jubefueben, 
an bejfen £)ecf fcfjon fo entfefclieb tnel 23lut gefloffen^, 
unb wenn ©ie mir erlauben, (Sapitain, fo bin tc£ 
mit üon ber fpart^tc — icfc ijattc e$ mir überhaupt 
f#ou lange vorgenommen ju bem SBrarf einmal l)in* 
iiberjufa^ren. ©o ift aber ber 2Jlenfd?, wa3 er baben 
f ahn , banacb »erlangt er nid>t, nur wa$ tf)m un* 
erreichbar ift, banacb jhebt er unb wenn et fein Äoft* 
barfieS baran fefceu follte. 3efct fyätte id> alle £age 
ju bem ©djuner fommen fßnnen, unb bin niebt ge< 
gangen, unb t>or nocf> gar nieftt fo langen 3aJjrett 
jlnb wir mit ber £erpfid)ore bem SBetterbing 
unb dlaüt unb um bie halbe ffielt herum nacbgcfegelt, 
oljne ihn erwifdjen ju Wunen, unb waö ^dtte ich 
nicht bamals barum gegeben, mit bem QmtlaS in ber 
gauft auf fein Decf fpriugen §u fönuen." 

„$)aö wäre boch tnefleicht ein etwa« teueres 
93ergnügen gewefen," warf ber grembe tytx ein — 
„wie mir ergd^lt ift, liejj biefer berüchtigte greibeuter 
roobl feljr Diele ÜJtenfcben oon feinem 2)ecf hinunter 
faringen, aber ich weifc oon feinem, ber hinauf 



» 



Uigitiz 



30 



gefprungen wdre «nb nadj fytx baüon crjfi^Ien fonutc — 
ben Ickten gall ausgenommen, wo er burcty einen tut* 
glucf liehen ©cbu§ — baS ^et§t für ibu unglücf liehen, 
beS ©an Antonio, beibe ÜJtaflen oerlcr unb nun 
natürlich ber Uebcrmacht nic^t mehr miberffrljen fouute. 
<§S ift mir nur noch immer ein Släthfel, nrie fie ihn 
bamals aufgefunben baben , benn bie üortrefflidje 
Stellung ber beiben ÄriegSfdnffe fonnte (aum ein 
3ufan fein." 

„Sie fcheinen auSgejetchnet t>on ben (Sinjelnheiten 
unterrichtet," fagte @broarb SBtlfinfon. 

„9tur thetlmetfe," erroieberte ber grembe ruhig, 
„ich hatte baS ^Bergungen in SJlanila einen jungen 
2trjt Dom ^enbenciero, ber t>on beut ©chiffe abge* 
gangen mar, feine eitern bort ju befugen, fennen 
ju lernen, unb ber l)at mir SJlancheS baoon erjablt, 
mußte mir aber nie ben ©runb jenes &u\ammm* 
treffenS anzugeben." 

„$)aS tft möglich," fafltc ber junge (Snglänber, 
„benn bie (Sapitaine ber ÄrtegSföiffe gelten, als fie 
t>on ^ter ausliefen, bie ©ache jiemlid? geheim, ©ie 
erfuhren ben rolrfliajen Aufenthaltsort beS Giraten 
aber eigentlich burch einen ober ülelmebr bKrcb 

eine feiner eigenen ©reueltfyaten — vielleicht feinet 
legten. ®r Ijatte ein ©chiff geentert unb geplünbert, 



Digitized by 



31 

üe§ bie Seine an t>erfc6irbeueu ©teBen feßbinben unb 
bohrte baS ©cfyff an, bic UngHt<fH$en intern ©c$icJ# 
fal überlaffeub. 9tur bcr (Sajüteujunge war, mie e$ 
föeint, ni#t feft genug gcfncbdt gemefen, benn furj 
uor bcm ©tnfen be$ ©#iff$ gelang cd tym fld^ ju 
befreien, obgleich er nicht mebr im ©tanbe mar, 
ben ttebrtgen ju £tlfe ju eilen. Slitf einem ©tuet 
£oIi Welt er fid> mehrere läge in ©ee nnb mürbe 
enblicfc oon einem fpaniföeu Äreuger aufgeftfcfct. Der 
(Sajüteujunge ^atte aber iufäßig gehört, ba§ ba$ 
JRaubcrfc^iff nad? Otatyeiti benimmt fei, benn bie 
Sente backten mdn baran tbre Sßorte Dor SWeufc^en 
ju magren, bie bod> in fcc^ö bis ad?t ©tnnben auf 
bem Soben ber ©ee lagen, unb fo fam eS, ba§ bie 
rafd> nad> tynen auSgefanbtcn ©djiffe fie glucllid) uodj 
an Ort unb ©teße fanben." 

f/ 3«/ t$ if* tinc unffc&ere ©a$e mit bem gefi* 
btnben," fagte ber grembe, inbemerfeiu ©lad leerte; 
„fonbcrbar," fefete er bann tytnju, „mie folcfce ©a#en 
boc$ immer an'3 8U$t fommen. Der (Sapitain mürbe 
gegangen, nidjt ma^r? — icf> glaube, ba§ eS ber 
Soctor fo erjctyltc." 

„Stein bemale," fagte ber (SngMnber — „gc* 
nau metjj man eigentlich gar nic^t ma8 au$ ifyui 
gemorben, benn feine 8cic$c ift nirgenbS gefuuben. 



Digitized by Google 



32 

- 

| 

Die ÜWannfchaft wehrte fich natürlich wie 33crjmei< 
feite unb Xenareö felber erhielt üou bem (Sapttaiu 
be$ ©an Antonio, ber mitten unter feinen beuten 
Mmpfte, einen <£ieb über ben Äopf; naebhe* mar er 
aber üerfebwunben unb er mujj mit ben übrigen feiner 
(Sameraben, bie über 33orb fprangen, bem ©tritt ju 
entgehen, fein ©rab in ben SBogen gefnnben haben. 
6$ fofl ein furchtbarer SHnblicf gewefen fein, wie bie 
^aifffebe, bie fich in ©paaren bei ben ©Riffen ein* 
gefunben hatten, jwtfchen ben Opfern muteten." 

r/3* »ei§ nicht," rief ber alte Sapttain fd)au< 
bernb — „ob ich mich ba nicht eher lieber Rängen 
liege, ehe ich jwifcfcen bie »erbammten Seftien, bie 
«^aififebe, ty\mnfyx&\\%t." 

„Contra gusto no hay disputa," fagte ber grembe 
troefen. „&ber was ich no* fragen wollte, bie Schiffe, 
bie ben 8leconocibo einbrachten, muffen oortreffltd>e 
Cßrifeitgelber gemacht haben — caramba amigo, im 
©olf &on ÜJierico nahm er bamalS ein paar Schiffe, 
bie fi<h gewafchen Ratten. — 2öir felber, mit einer 
8abung, bie ihre achtmalhunberttaufenb Werth war, 
glitten ihm nur fo eben burch bie ginger unb baS 
©erüebt ging bort überaß, bafj er enorme ©cbäfce 
an SSorb führe/ 

,2Benn baä ber %aü gewefen," fagte ber junge 



Digitized by Google 



33 



(SngMnber, „fo $at er fie oorljer entweber gut untere 
jubringen geroujjt ober über 39orb geworfen, betm 
man fyat wenig ober gar lein ®elb bei f|m gefun* 
ben, wa$ bemal* aud> Siele in Crftautten fffetc.^ 

„»ucf> feine Diamanten ?" frug ber grembe ; „t& 
würbe ju jener * m ©olf tnel oon einem ©cfciff 
gefprodjen, bad er aufgegriffen, unb baö eine beben* 
tenbe *j}art!jtc nad) Portugal beftimmmte brafilfanifdSje 
(Sbelfkinc an Sorb gehabt laben follte/ 

erinnere mi# nify, \t etwa« baoon ge* 
ftort ju baben," lautete bie Antwort — „nein, bie 
Scnte fott |öd?ft unbebeutenb gewefen fein. Der Sie* 
conoeibo war Übrigend furj oortyer mit falfdjcn ?ßa* 
pieren an ber ffibameitfanlföen jtflfte gewefen, unb 
es ift wo|l mSglid^, bog flc bort l|r fo leicht erwor* 
beneS @oIb auefc eben fo leicht wieber oergeubet 
laben. Die ?eute, bie flc nahmen, befamen {ebenfalls 
metyr SBunben ald DoHarä." 

Die Sippen be3 gremben judten faji wie gu 
einem Sacbeln jufammen, |atte e$ aber ein folcfceS 
werben foflen, fo ftarb c$ in ber ®eburt auf ben 
eifemen ßn^tn unb er fagte gleic&giltig : 

W 3<V fo ge|t'$ gewöl)nltc& bei berartigen 
©elegeuljciten. Seutc, bie einen ©olbateutob oor flc& 
unb einen ©algen hinter fi(| |aben, fimpfen immer 
1855. XVIII. 9lu6 9totb« u. ©übamerifa. 3 



Digitized by Google 



34 

beffer mie fol#e btc tyren 9tucfen frei roiffen, unb 4 
e$ wäre ba$ Sefcte, »a$ i<b mir rounfcbte, einen jut 
S3erjn>eiflung getriebenen Giraten ju entern, obgleich 
icb f#on mannen fdweren £ag unb manche 53eule 
in meinem geben gefeben Ijabe." 

Sie beiben anbeut ßapitaine Uefjen inbeffen audj 
no# Söein berbetbringen unb ba£ ©efpräc^ roanbte 
fieb oou bem Giraten roieber auf bie i^nen naber 
liegenbeu 93erbältntjfe ; um $ebn Übt erflärten bie 
©eeleute aber {ebenfalls an 23orb i^rer ©djijfe fahren 
ju muffen unb brauen auf. 

„»Ifo auf ffiieberfeben morgen grub, <5abaHero3 !" 
fagte ber 2leltefte son tynen, als er aufgeftanben mar 
unb ücb ber J!bür mit feinem (Sameraben juroaubte, 
„@$lag jetyn Ubr morgen grub bin icb bier!" unb 
mit einem freunblicbeu aber adnungäooflen ®rujj 
gegen bie ©ennora unb Ujrc Xocbter, wie einem »er* 
traulichen Äopfniden gegen bie beiben 2Jläbcbcn, »er* 
liefceu bie Seiben bae £au$. 

Der greuibe maebte ebenfalls 3fnfialt jum 8uf* 
btueb, naebbem et noeb eine Seile allein, beu «Hopf 
in bie £anb geftüfrt, am Xifcbe gefeffeu, babei abet . 
oft ben ©lief ju bem bolben XiQttxltin ber ffiirtbin 
erboben unb fte einige *Kal fo büfter mit feinen 
bunfeln 9lugeu angeftiert l)atte, bajj eö bem armen 



Digitized by Google 



35 



üJldbtfcen f#on ganj unljcimlid? um'« $erj mitrbc unb 
fle e$ ettbUd^ fogar itic^t mefyr enthalten tonnte unb 
bad 3tmmer it>crlic§. 

©leid? barauf ftanb ber grentbe auf, leftte fein 
®la$, trat au bat Sifty, feine ßee^e ju bejahten, 
unb brüefte fl$ bann — ebenfalls nod> nrie gang in 
©ebanfen — ben breiten Siljbut wieber in bic @tirne. 

„Apropos tia mia," fagte er aber plöfclicf) fid) 
sott wieber gegen bie alte Dame roenbenb, „3tör 
werbet bter jefct ©ennora goftero genannt — aber 
i$ müjsitc mtdj fetyr irren, meint 3#r niefct früher einen 
anbern 9tamtn getragen hättet — bo$ will td) e$ 
niä)t als gewtfj behaupten." 

„äJieiu erfter Statin ift auf ber See umgefom* 
tuen/' fagte bie alte 2)ame leicht crrötfycnb, aber 
boefc bur# ba$ tia mia nicht metyr fo beleibigt, benn 
be$ gremben lefete greigebigfeit tyatte fie wieber in 
etwaä mit il)m auggejofynt. 

f/ Unb lebt ©enuor gofiero no$?" fuljr biefer 
fort — „idj Ijabe bocf> Jjeute ni$t ba$ Vergnügen 
gehabt — " 

„<Sr ift f*on siele Safcre tobt/' fagte bie alte 
2>ame feufjenb, „aber/ 1 fufyr fie bann fcfcneflcr fort, 
„t>on rcotyer fennt 3br beim mic^ unb meinen 9k* 
Uten, ©ennor? — ic& weif* bod> nid?t 

3* 



Digitized by Google 



„Oh carisima, fyabt 3^r einen alten Sefcmnten 
fo flonj oergeffen ?" fagte ber grembe (opffdjüttelub 
unb mit einem freunbli^en SBortourf in ber ©timme. 

„3# weif nid?t," fagte bie roürbige ©ennora 
ettoa$ oerlegen, inbem fie it>m fc^arf in bie 2Utgen 
fab, „(Suer ®eftc$t if* mir befamtt oorge(ommen, unb 
i<$ §abe mit$ fetyon ben ganjen SKbenb barauf befon* 
nen, too td> e$ »oljl gefe^cn tyaben möchte — tefc 
(aun midj aber boefc ni$t tnebr erinnern. 3^r roaret 
fd?on früher einmal in Salparaifo ?" 

„O fieser, tia mia, unb jroar in bieferfelben füfjen 
pulperia mand&en langen, langen Slbenb — ijaben 
aber Deine ©ti&ulbbüdjer (ein befjercS @ebÄc&tnijj al$ 
2)u, Siebtoert^efk ?" 

„SKeine ©dntlbbüdper?" fragte ©ennora gofkro 
rafd), benn baS l^teg fie an ifyrer fcfcroadjen ©eite 
gepaeft, „o icl> tyoffe bodj utdjt, ba§ ein fo waeferer 
£err fdjon fo lange 3a^re in fo f#le$ter ©cfeOfcfcaft 
fein foflte ?* 

©3 juefte faß wie ein ?d#eln nm ben SJlunb* 
»ittfel be$ gremben, ber (raufe 8art toenigften« be* 
toegte fid> ein paar Dlal föarf in ber ®egenb, ber 
obere ityeil be$ ©cfid^tö blieb aber fo (alt als oor* 
$er unb er fagte feufjenb unb mit faflt (omtföem 
(Srnft : 



Digitized by Google 



37 

„Siebet ©Ott, Xanttitn, ein Wann mu§ flc^ 
manchmal in wuuberlicber ©cfellfcbaft bur($'$ geben 
fcblagen, — wenn fc$ aber nie in fdjlecbterer ©efefl* 
fcbaft gewefen märe, rooflte tc$ baS nod? gern oor 
meinem Scicbtoater »erantworten — e$ war bauialG 
ein luftiges, fröblid>e$ 93ö!fd^cn bier gufammen, unb 
icb glaube boeb gewijj, bag fic^ 3>eber oon ifjnen in 
2)ein ©tammbu<$ getrieben f)at." 

„Unfere liebe grau fd?üfce mieb," rief bie alte 
Dame, bie äugen gum «Gimmel auffcblagenb unb bie 
^anb auf bie gettfläcbe (egenb, unter ber, anatomifeben 
(Srfafytungen nad>, i^r ^erj Itcgen utu§te, „e3 ifl wafct 
unb eine ©djanbe für bie SMänner im Allgemeinen unb 
bie (Singeinen in'd Sefonbere, wie wenig fle fieb barauS 
machen baö öijjcfcen ©ut einer armen Söttwe bureb 
bie ©urgcl gu jagen, obne fleb naebber aueb nur fo 
oiel barau gu febren, ob bie, bie fle mit ©peife unb 
£ranf fo rei(blicb oerforgt $at, felber einen Siffen 
gu effeu ober eineu ©eblucf gu trinfen übrig bebalt 
©ie finb ntebt ade fo ebrlicb wie 3b*, Gabafleto, 
baj* fle na<$ langen 3a$ren wieber fommen, bie $u* 
genbfünben gut gu machen — wie mag aber nur 
<§uer 9iame fein, ©ennor?" 

„ÜJiein 9tame?" fagte ber grembe, unb fhi# 
ficb wie befinnenb ben S3art — „mein SJlame ifi — 



Digitized by Google 



38 

aber mir fommeit ja nodj mebr jufammen, tia mia, 
unb icb mtfl (Surf) beim Deute Slbenb als ein bequem 
ju Ißfenbcö 9iätbfcl aufgeben — fud)t einmal in 
(Suerm (Sataloge nacb, unb um eS @ucb noefc ju et* 
leichtern, ber, hinter bem eine bübfebe tunbc Summe 
ftebt, baS ift ber SRami. 2lber jefct buenas noches 
Senoritas!" unb mit freunblicbet «ijpanbbcroegung, ofjne 
ftcb wettet umjufeben, t?erltc§ et baä 3* mmer MU ^ 
ba$ £auö, unb fdjritt laugfam bie fiifle ©traffe 
nieber. 

„Ave Maria purisima!" faßte ÜJlanuela, bie in 
bemfelben Slugenbücf mteber jurücf fam, als er bie 
3*bür hinter jtcb tn'3 ©d?lo§ gebnteft tyatte, ftdj fromm 
babei befreujigenb — „mir jäüt ein ©tetn öcm £er* 
gen, bajj ber SOlann aus bem 3unmer ift. — * 

„3a, mir mar aueb nnbetmlicb bei ibm ju ÜJlutbc," 
pfkrte SEttattquita, als ob fic noeb fürebtete, baf; er 
ftc melletdjt braujjeu Dören fönne — „icb fyabe ibn 
bod? nun bie ganje ßtit beobachtet, bafj er ba fajj, 
unb ob er aueb nur ein einiges äftal gelächelt ^dttt^ 
oon Sacbcn will icb gar ntebt reben. 9iein, fein ®e* 
ftebt mar fo falt unb ftarr mte baS @i$ ber ßorbifle* 
reu, unb feine klugen glitten orbeutltcb unbeimlid? 
unter beu buftern 53rauen unb bem gräjjlicben fdjmat* 
Jen Spjlaftet oor, baö i$m über bie ©tim lief/ 



Digitized by Google 



39 

„SBenn Du tym nur ni#t jn tief in bie Äugen 
geflaut tyafi, ÜRarequita!" lächelte ber junge SJlann, 
bei ebenfalls aufgeflanben war unb fi$ jum gort* 
getyen rüfiete. 

„^eilige SKitttcr ©otted!" rief aber bad 9Mdb< 
d>en fcfoaubernb unb einen freuen 33ltcf um fi(& 
werfenb, „wie (Sutten ©ie fo etmaö aud> nur im 
©djerj fagen, Don (Sboarbo." 

„Unb wad fagt 3uaua ju bem wunbertiefcen 
grembeu?" manbte fid) ber junge ©ngldnber an biefe. 

„Da§ ed bad entfefclicbfte SBefen ift, »ad mir 
je oorgefommen!" rief bad ÜDldbdjen raf$ unb faft 
befttg, „er $at einen ©lief wie ber Söfe unb ein 
©eftebt, all ob er [eben aebt Sage im ©rabe gelegen 
tydtte — bie ^eilige Jungfrau befebufee und, aber i# 
glaube faum, ba§ ed ein wirfltdjer 3Dlenfc^ gewefen iji." 

Die alte Dame mar ftbon lange auf iljr ßiwtmer 
gegangen unb fa§ bort über i^ren Sücbern brütenb, 
and bem ©cbafc ifyrer Erinnerung unb aud bem G^aod 
ber alten Flamen unb ßabltn ben fremben 2Jtann 
wieber an bie Oberfläche ju arbeiten. SRarequita 
unb ^uawa waren mit ben wenigen nod? übrigen 
©dften beschäftigt unb ald Kanuela in bad 93or* 
jimmer ging, folgte tyr (Sbwarb SBilfiufon ober Don 



Digitized by Google 



40 



(Sboarbo, »ie er »on feinen fpantföen Sefannteit 
genannt »urbe, bortbin. 

„®ute 91a<H WlanutUtal" fagte et l)ier, at$ 
er tfyr bte £anb bot unb mit einem mcbr als fteunb* 
lityn S3Iicf in bte lieben Haren &ugen flaute. 

„Buenas noches, Don Edoardo ! a crroieberte 
bie Sungfrau befangen unb toanbte fic^ t>on il)m ab. 

„Unb fott id) mit bcm falten Söort allein tyeute 
fflaty oon üßanuela jc^etben ?" bat ber junge ÜRann 
traurig unb fucfote fdjmeicbelnb ibre £anb ju ergreifen, 
bie (ie iljm einen Stugeitblicf überlief bann aber 
langfam roteber entjog — „SWanuela, foK i# gar 
leinen £roft fcaben?" 

„3br roifjt rec&t gut, (Sboarbo, roa$ id> (5u<$ 
allein barauf antworten fann/ fagte aber baS junge 
tPldb^en ernji. — „3l>r rotjjt" — fu^r fle erröt^enb 
fort, „toit — roie gut id? <5u$ bin, aber ba$ ®e« 
fefr foroo^l, ald meine ÜÄntter, befielen fcfl barauf, 
ba§ ein ^roteftant feine ÄatfjoUfm tyeiratyen barf, 
unb 3br f önut nicbt oerlangen, ba§ icb mein See* 
lentyeil, felbfi @u<$ ju Siebe, opfern foll." 

„aber $)onna gojiero ift ftetd freunblidj gegen 
mi$, SOlanuela, unb fic toeijj ja bo#, »elcfce £off' 
nungen i# l)ege — Hunte ju ba$ fein, »enu fle ben* 
felben ganj entgegen wäre?" 



Digitized by 



41 

„teilte ÜJtuttet «uf*t fld> fclber mit einer 
Hoffnung/ fagte baö junge SWäbcfceu traurig, „bie 
ic^ felber fdjon lange aufgegeben ijabe. 9iein 6bo* 
arbo," fufyr flc bann mit weiterer, faft $ärtli(&er 
©timme fort — „unfere SBege fuhren nic^t jufammen, 
fo mefc ba$ aud? meinem £erjen tbut. — Deine 93er* 
»anbten fiub roa!jrf$einlt<$ ffrengc Q}roteflanten unb 
mürben nie bareiu willigen (Stnen it)rer ^Ibftamnmng 
eine Äatfyolifin bctrarbcn ju jVbnt, felbfl wenn fie 
fid) mit bem ©ebanfen »erfofynten, bie arme Xocfctcr 
einer ©cfcenfroirttyin aujuerfenncn. &ber baS nid)t allein, 
nein, id? fetber tatltt unb werbe nie gegen unfere 
©efcfce, gegen unfere ^Religion fo weit »erftojjen, baj* 
id> mit einem, unferer {Religion fcinblicfc gcfinnten 
Plannt, fclbf* wenn e3 Deine ©ciftltdjen geftatten 
wollten, gum Slltare träte." 

„2Ber fagt Dir aber, 5Wab*en, bafj td> ber fa* 
tfcoliföen Religion feinblid) geflnnt bin?" frug <Sb* 
warb fdmefl, „wer fagt Dir, ba§ icfc flc niÄt ebenfo 
Jjod> fdjafce, al3 bie unfere — ober fie oiclme^r SScibc 
«uf einen Sang fWIe?' 1 

DaS junge 3Jläb#en falj tyn mit tt)ren grojjen 
bunleln Äugen einen SJtomcnt root>l ftaunenb an, 
bann aber fagte fie r&fdj unb faft bittenb, iubem fie 
feine £anb ergriff: 



Digitized by Google 



42 



„Steht, nein, (gboarbo, fyricfj nt$t fo, Du feinet* 
befl mir ba mit raupet £anb in baS tieffte, imterfte 
«§erj — einen ©tauben mu§ ber SRenf($ baben 
unb Du wirft mid> nie bal)iu bringen, fo fcbledjt oon 
Dir ju benfen, fogar wenn Du Dict) felbft bei mir 
aerleumbeteft." 

„Unb tourbeji Du midj> lieben Mimen, wenn 
tcb meinen ©lauben abfcbroüre unb beu Deinen, ben 
Du für ben allein richtigen t)ältft, annähme?" fagte 
ber junge ÜJlann plofclicb ganj ernft unb fat) it)r 
babei fefi in bic t^ranengefüflten ?lugeu. 

„O roenn Du e8 aus Ueberjeugung tbätefr," 
rief aber ba$ fcfcroärmerifcbe SDlabcben raf# unb rote 
begetftert — „mit roelcber Sumgfeit, mit melier 
Danf barfeit gegen ba§ fyödjfie SBefen, aber—" fefcte 
fle bann langfam unb traurig t)inju — „Du müfjteft 
e8 nidjt nur meiner felbft roegeu tt)uu, Sboarbo! — 
Der Sßriefrer fagt freütdj, aueb bann roare e$ ein 
©ott rooblgefälligeä SBerf, boeb mir felbft mürbe e3 
immer noeb wie ©ünbe »orfommen, unb id) n>et§ 
faum, ob icb mid? barin irre ober niebt." 

Der junge Wlann ftanb lange febroetgenb, bte 
©tim in bie £anb ge»ref?t, unb fagte eubltcfc mit 
letfer Stimme: 



Digitized by Google 



43 

„ ©o raubft 55u mir benn j e b c Hoffnung, Sita* 
nuela ?" 

„I)a3 möcfcte icfc ntc^t meinem äfften geinbt 
fyun, (Sboarbo," fügte ba$ fäone 2Jiäbcfcen leife, 
unter frönen ^eroorläc^elnb — „reit »iel weniger 
£tr, nein id> rolD beten, redjt brunftig beten, ba§ 2>icf> 
@ott erleuchten möge unb fei oerfidjert, (§boarbo! 
eö gäbe bann fein glücf(icf?ere$ Siefen auf bem ganjen 
(Srbenrunb, als bie arme SRamtela." 

3)amit reifte jie tym jefct au* freien ©tücfen 
bie £aub, bie er nafjm unb innig an bie Sippen 
brüefte, preßte bie feinige leife unb öcrliejj bann rafefe 
ba3 3* mmer - 



3roeücs CapttcT* 

I 

Slm anberu SRorgen fa§ ©ennora ftofiero allein 
in bem noefc oon ©afien leeren 3immer unb hatte 
ibx 9iäh$eug oor fid? auf bem ©d?oo§e; bie fonft fo 
gefchäftige Dtabel ruhte aber in ihrer £anb, unb 
fie fah, ebenfalls ein bflcbft ungemShitltcher gaH bei 
ihr, nachbenfenb uor fich nieber. aufrichtig gefagt, 



Digitized by Google 



fllng tyr ber grcmbe im Äopf tytnm. ©ie battc 
faf* bis 2Jtittemacbt, oon Sttauuela babei untcrfJitfet, 
alT bie alten ©d)ulbner fbrer Äreibe, unb cö waren 
baS in ber Xbat niebr wenige, (Sbtlaten nnb @ng* 
länber, ^rattjofen unb Deutfcfce, SKtnerifaner unD 
3taliener nnb wie fte baö ©cbicffal fünft an ityre 
Äufle geworfen, t>on 21 bi$ 3 nadjgefucbt, unb feinen 
Ginjtgen unter tynen gefunben, ber mit ^erfon ober 
9te$uung aueb nur im üKiubeften ju beut wuuber* 
liefen gremben flimmte. Die alte Dame erfreute 
fiety eines auögejetcbneten ©ebäcbtnlffeS unb e$ gab 
wenige 9iamen in ibrem 93ucf>e, ju benen fte jtd? ni$t 
nod), wenn fie eine 2Beüe na^adbte, bie ungefähre 
©eftalt ibreö ®igentl)ümer$ herauf befebwören fonnte, 
ber gewaltige Sart aber unb ba$ tief über bie Hufe 
©eite beä ®efid)t3 uieberfaüenbe ,£>aar wollte )U 
deinem paffen. Dad fd?warje $ftafter, baä oon ben 
paaren ab bU auf bie 9lafe breit nteberging, oer< 
beefte ebenfatfö »iel oou bem wenigen, wa$ ber Sart 
überhaupt frei gelaffen. Da3 ©<$ltmmfte babei war, 
ba§ bei ben wenigen Manien, bei benen fie neb 
wirflid> bie ?eute felber gar ni$t mebr benfen fonnte, 
fo fleine Siedlungen wie für jwei ober brei Dollar 
ftanben, ba§ oou benen alfo au# feine baju pajjte, 
benn ber ßabaflero $atte ja felber gefagt, wie hinter 



Digitized by Google 



45 

feinein Stauten eine runbc ©umme flehen müffc — 
wer in oller SÖelt tonnte ba$ alfo nur fein? 

Site flc nod> barüber brütete nnb grübelte, gin$ 
bie fynx auf unb ba$ £er$ flopftc tyr orbentlidj, 
wie ber grembe auf einmal barin ftanb, einen finty 
tigen SSlicf im 3i»^ter umljer warf, unb ba Stiemanb 
weiter gegenwärtig war, auf flc gu fam, tyr bie 
£anb reifte unb f!d> auf ba3 greunblhfcjie aber au# 
Unbefangcnfie na* i^rem Seftnben erfunbigte. 

„Unb tyabt 3^r meinen dlamtn in (Surem @e* 
bädjtniß ober (Suren, gewtf treuem Südjern gefun* 
ben?" faßte er eublid?, als er an einem ber £lfd?e 
$piafc genommen, bie fcereintretenbe 3uana gegrüßt 
unb fie um eine glafdje Söeiu gebeten tyatte — 
„wie $ei§' W 

„©ennor," erwteberte aber bie alte Imme &er* 
* e 8 cn / *3& r mü§t mir fefcon felber gu £llfe fotnmen, 
benn iä) fann mt$ weber auf (Sure 3"8 C noc & ® u * e 
Segnung befinneu, unb meine 33üd>er fmb bod> fonjt 
in muftcr^after Drbmmg." • 

,/<&abt 3^r fte alle burdjgefeljen, ©ennora?" 
frug ber grembc, füllte fid> babei fein ©lad nnb 
fdjlürfte langfam ben SBein. 

,,»fle, wenigftenS ffimmtlictye 9lamen$regif*er unfr 
Summen, aber 1$ weijj wa^r^aftig ntcfct — u 



Digitized by Google 



46 



„gü$rt 3$r au* Sucfc über ba«, tt>a8 3$r an* 
bereu Sattelt fcbulbet?" frug ber greutbe jefct, uub 
f>ielt ba$ ©las am SDlunbe, fo ba§ er mit ber $anb 
uub bem ©lad feinen ganzen Sart öerbeefte, ber 
breitränbige gil^ut, beu er nodj nidjt abgefegt |atte, 
begattete babei Doflfommeu feine ©ttrue mit bem 
breiten langen ^flafier uub nur bie bunflen klugen 
büßten in biefem JRoment mit einem fo rcunberlicben 
^umor uub fo eigentl)ümü<ben geuer na* tbr fyin* 
über, baß e6 ibr orbentli* einen ©ti* burcfc'ö £er§ 
gab, uub fie im erfieu ©d?red f*on glaubte, e$ feien 
bie Singen geroefen, bie baS getrau 1)&tttn. S)ie 
SBorte, bie ber grembe aber babei fpracfc, überwogen 
bennod} ben (Sinbrud, benn flc fielen ifyr wie eine @en* 
inerlafi auf bie Seele. 2Ba3 fie Anbeten fcfculbete, 
baoon fprad? er, barauf be$og ft* <wn @ube bic 
runbe ©umme, bie er geftem erwähnt. — ^eilige 
SWutter ©otteS, an fol*e ©cfjulben l)atte fie allere 
bing3 ni*t gebaut uub ber %tt)tm ftodte il)r or* 
bentli* Dor plöfclicfccr Sefhtrjung. 

G^e fie aber etmaö barauf ermiebern tonnte,* 
traten bie Herren &on gefiem ?lbenb, ber alte Sapi* 
iaht unb ber junge Seemann, tn'S 3*-™« wnb ba 
ber crflerc oerji*erte, fein Soot »arte f*on auf fie, 



Digitized by Google 



47 

unb fc eber fie hinuntergingen, befto fccffcr, fo t>er* 
liegen fie gletcb barauf mttfaramen ba3 £au$. 

903er aber in ber peinlichen 93erlegenl)ett jurücf 
blieb, war ©cunora goftcro, bie jefrt feinen 2tugen* 
blid metyr baran zweifelte, wie einer ibrer >\\i$t&nui' 
gißen <8befyslften< oiefleiebt gar einen 3De*fel anf fle 
gejeiebnet babe unb fle jefct, arme ©erratene unb 
»erfaufte Söitwe bie fie war, aufgeforbert werben 
foflte, ibn ju bonorireu. 3br (Sntfcblup festen aber 
balb gefaßt — ttid^t ein Dollar oon tljrem Oelbe 
fottte binauSgeben, um bie lieberltcben Sbrtfcfeweifuii* 
gen oon ÜJtenfcben ju beden, bie ibr, fo lange fie 
noc£ auf Grben fyerumwanbelten, ba$ Seben oerbitter* 
ten unb fie and) fogar uoeb nad) ihrem £obe mit 
©cbulbforberuugen quälen wollten. 

„Unb (omni Du mir nur wieber mit Deinem 
tia mia!" rief fie J>l3frlirt, als fie ftcb erfi in bie 
redete Saune unb Stimmung t)uuin$taxbtittt batte, 
„id) will Dieb betia miau, Du — Du ©tfileicber Du!" 

©enuora gofrero war orbentlicb böfe geworben, 
unb ärgerte fi$ jefrt noeb befonberS, ba§ fie ben 
gangen oorigen 2lbcnb fo fdjmablicb bamit oergeubet 
babe, alte ©ä)ulbenregifier — ein überbieg böcbft 
unaugenebmeS, unb wa$ mebr ift, Ijßcbfi uubanfbareS 
®efd)dft — burd)jufrubiren. 



Digitized by Google 



$te brei SWanner gingen inbeffen mit rafcfcen 
©dritten eine ber fleinen Querfiraficn hinunter, bie 
jutn JBaffer führten unb fliegen bort, ba gerabe glutty 
mar, in ba3 auf fie roartenbe 33oot, baS fle in roe* 
nigen üJltnuten, oon uier rüjttgen ärmen tyinauSge* 
rubert, au bie ©teile braute, wo ba8 SQBracf be$ 
frühem Giraten, be3 einfi fo gefürefcteten Steconocibo, 
ein trauriges 33Hb »ergangener @rö§e, tafyl unb trau* 
rig auf ben .Wippen fa§. 

<Der (Sapttain flieg, bie 9?ufien*@ifen erfaffenb, 
meiere, ben Söanten geftigfett gebenb, außen an Sorb 
ftfeen, guetft binauf, benn eine gaflreepätreppe Ijing 
natürlich niebt hinunter, unb eö mar 9liemaub oben, 
ber ifynen fyattt I)ilfreicbe £anb letfien Hünen. 3fym 
folgte, unb jroar mit einer Ungebulb, bie er faum 
ju be^tnen rou§te, ber grembe, unb ber lefete mar 
unfer junge ©nglänber. 

„9tun," fagte biefer ladjenb, al$ er hinter bem 
gremben l)er jid> über bie ©djanjfieibung auf baS 
innere ©ed be$ ©djuncrä fcfcroang, „für eine ,?aub* 
rotte/ rote 3$r (Sud) gefiem fclber nanntet, ©enuor, 
»igt 3^r iiemli* gefdjiclt an ber Seite eine« ©#lf* 
fe3 hinauf ju fommen." ©er grembe erroteberte 
aber 9tid)t$, er fyatte bie Semerfung xooty faum ge* 
$ört, unb wenn and) bie Sorte, boc$ nki)t ben 



Digitized by Google 



49 

©Inn; fein 8Iuge überfloß rafch unb mit einem eige* > 
nen, unheimlichen 2lu$brud ba* £>ed beö (leinen 
fchlan f gebauten gahrjeugS unb et roanbte fleh oon 
ben üDMnnern ab unb ging rafch na 4» bem Quarter* 
bed, über baö er rcobl eine oofle SDltnute hinauöfchaute. 

SÄlö er jurüd(am, mar fein Sluge fo (alt unb 
ruhig al$ oorher, fein ©eficfct aber tobtenbieid) ge* 
worben unb er fagte jefct, mit prüfenben Süden ben 
gangen Sau bed deinen ©chunerä überfcfcauenb : 

„63 ift faji ©chabe barum, bafj baö arme (leine 
S)ing ^ier fo ju @nbe ge(ommen; e$ foH ein oor* 
trefflich fegelnbed galjrjeug gewefen fein unb $dtte 
gewifj, gu e h r t i ch e n 3weden benufct, feinen (Sig* 
nern noch otcl Oelb oerbtenen Wunen." 

„3a e$ ifi ein »adered üDlobel," oerficherte ber 
alte gapitain wohlgefällig — ,,e« foll in ben g)an* 
leeftaaten gebaut fein, mar auch oollfommen ameri* 
(anlfch aufgeta(elt, unb bie «merifaner ^aben in 
tiefen ©Tunern eine eigene, noch unübertroffene @e* 
fch i dl ich f eit. 2öa3 aber bad 9B i e b e r f a h r e n betrifft, 
fo tfi'S oielletcht fo bejfer, benn i<h für meinen Xf)ttt 
gefiele aufrichtig, ich möchte nicht mit einem gaht* 
jeug wieber in ©ee gehen, ba$ gu folgen 3»eden 
beuufrt würbe, wie ber Sfteconoctbo, nnb an beffen 
S9orb folche eutfefrllche ®raufamfeitcn oerübt flnb, 
1855. XVin. «ut Horb- u. ©übamertta. 4 



Digitized by Google 



50 



wie man fl<$ twn bem furdjtbaren ßapttain begfelben, 
bem blutigen Xenare«, crjä^U^' 

„Saty," meinte ber grembe, ,,wa« gefäeljeu tft, 
tft gefc&eljen, unb ba« tobte Sflla terial la§t ft* eben 
fo leicht ju einem ßruciftr rote ju einem Dol* »er* 
arbeiten. 3$on allen betten, bie mit bem gatyrjcug 
wieber in See gingen, würbe ütcfletc^t feiner meljt 
baran gebaut fyaben, wad früber an feinem 95orb 
<jefd>e$en fei." 

„S)ann möchte jie ba3 ©c&fff felber bod> »iellei<$t 
baran erinnert tjaben!" lächelte ber alte Wlann auf 
eine etwa« getjeimnifjöoHe SBelfe — „man munfelt 
barüber allerlei wunberlicfce ©ef^i^ten/ 

„3n ber Xfyat ?" fmg ber grembe rafö — 
„unb welcher Slrt finb bie, wenn man fragen barf ?" 

„D Aberglauben,* fagte ber alte "Mann etwa* 
«erlegen, „i$ felber glaube mcfct ein ©ort baoon, 
aber ba« 93olf will ja boeb immer gern etwa« )u 
fd?rcafeen unb ju erjablen haben. ©o fofl alfo am 
3atyre«tag, wo ber ©djuner genommen würbe — 
warten ©ie einmal am — alle Söetter, wir fcaben 
tljn ja in biefen Sagen, am 8. 9faguf* ber furchtbare 
Denare« in ber 9tad>t »on 12—1 ityr fein alte« 
©djiff wieber befugen. SJlatrofen, bte Abenb« oon 
bem Äirc^ofe pxxM ruberten — benn ©ie wiffen ja, 



Digitized by Google 



M 

©ennot, ba§ bic Seiten tytx fammtli* um VUtUxf 
na$t bcerbigt werben muffen — fdjwären barauf, i$u 
mit fernem bleiben, rauubenbebeeften ©eftebt fielen 
gefeben ju baben, unb watyr ober mebt tvabr, icb 
glaube nidjt, bafj e$ tyier einen SRenföen in ber 
flanjen ©tabt gäbe, ber für mafabaft 9}eruantf#e 
©<fcäfee bewogen werben Knute, bie 9la$t t>om achten 
auf ben neunten an 33orb beö JKeconocibo allein giu 
^bringen." 

„£)aö ÜJterfwurbigfte ip babei," ladjte ber junge 
HJtann, „baß er nidjt nur einen, fonbem {eben 
3ab*e$tag faid jefet gefehlt worben fein fofl, unb bie 
«rfien jwei 3al)re erregte e3 orbentlld&eS SKuffe^en ; ba 
fi<& aber, wie man erjagte, bad ©efpenjl einjig unb 
allein bamit begnügte, auf Sccf ju fteben unb über 
33orb gu flauen, fo nabm man weiter feine Sttotij 
baoon, unb i# glaube nt#t einmal, baß es im legten 
3abre gegeben i%" 

„Sitt' um a3erjeiJ)ung," erwieberte itym ber 
älte, „im legten 3abre tyaben tbn bie Seute oon 
meinem eigenen ©d>iffe felber gefeben. (§3 war ge* 
tabe metn£o# gejlorben, unb wie ße, »telleidjt ein 
paar ÜKinuten na* SDlitternacbt, bort oorbet ruberten, 
fofl no<b »He3 bunlel unb rubig an bem alten ©ebijf 
gewefen fein, mein Steuermann J)ielt mit Söiflea 



Digitized by Google 



52 

etwa« bi<$t Zittau. S06 fle aber »lebet gurütffamen, 
unb wotyl eine flute ©tunbe fpSter, beim ber jfotb 
war ein fernerer SDlann unb ftc tonnten nur langfam 
mit iljm ben fictleu 23erg gum Äirc^^of hinauf gelten, 
fa^en fle ein Sicfet am Sorb." 

„(Sin 8i<$t?" wieberbolte ber grembe raftfc. 

„3a ein Siebt," betätigte ber »Ite, „aber 
lein geroöbnltcbeS Siebt uue »on einer fiampe ober 
Saterne, baö feinen gelben ober rotteten ©cbein 
auöwitft, fonbern meljr ein 8idjt rote bie Quallen 
im SWeere leuchten ober baS ©anet 2lnbread*8euer, 
matt unb falt — mein ©teuermann, ein beljergter 
Jterl, ber fieb öot bem Teufel ttic^t furchtet, wollte 
nun gerabe barauf gu Balten unb an SSorb geben, 
ober boeb wcnigflend fefyen, ob ein Soot irgenbwo 
angebangen fei; aber lieber Oott, id> glaube, wenn 
er ben Seuten jebem fymbevt Dollar »erfproc^en, fle 
hätten ttyn nld)t borten gerubert, beim am SBafi, 
ber bamalö no$ b'rin ftanb, tonnten fle beutlid} eine 
mattlicbte ©eftalt unterfebeiben unb ber eine SJlatrofe 
f#wur bei allem wa$ er auf ber SBelt wufj tt, ba§ er 
gefeben bätte, wie ber SBeijje ben »rm nad> ibnen au$* 
^tedte. Daoon wollte nun gwar mein ®ttuttmann nicfctd 
wiffen, aber bie ©eftalt zerflederte er aueb gefeljen 
ju tyaben, weuigfteuö war es tym ganjfo »orgefommen." 



Digitized by Google 



4 



53 

©er grembe tyatte biefem Script mit bct ge* 
fpanntefien Slufmerffamfeit gelaunt tmb babet be# 
fonberd forföenb bte Sßljpjlognomieen feinet beiben 
Segleiter btttaftttt, in biefen ju lefen«, roa$ tyre 
eigene Slnjtdjt übet bie ©a#e fei. @o febr übrigens 
ber Sapttatn auet) bebauptete, ba3 @anje wäre nur 
ein tollet Aberglauben bet 2eute, fo beutltd? mar e$ 
i$m bod> anjufefcen, ba§ er nid)t im aJltnbeften an 
ber SRögltcfcteit einer folgen (Srftbeinung jroelfelte, 
mäbrenb ber junge, weit gebilbetere Seemann nur mit 
5Jtüf)e unb {ebenfalls aus 2lrtigfeit gegen ben Älteren 
Begleiter feinen ©pott gurücfbielt. 

„Unb maS fagt bie ©tabt über biefe ©adje?" 
toanbte er fi# enblidj an biefen. 

„Sticht oiel," lautete bie {ebenfalls auSroeicfcenbe 
Antwort, „trofcbem getyt baS SBract allgemein unter 
bem 9iamen beS ®efpenfierf$unerS ober ©puffdnffeS 
unb eS tft ftiemlidj natürlich, ba§ bie Seme mit ber 
gro§en Anjabl blutiger Sparen, bie an biefem Sorb 
»erübt fein mögen, nur gu leicht übernatürliche, ge* 
rotjferma§cn ftrafenbe ©rfcb einungen in Giuflang ju 
bringen fuetyen. Aber »ollen mir niebt einmal in 
bie Sajüte geljen ? — i# bin felber no# nl#t unttn 
gemefen." 

„(BS flefct nur ein wenig »IIb unten au*/' 



Digitized by Google 



54 

fagte ber alte (Sapitatn, fnbem er, bem SBunfche 
ftolge ju leiften, al$ eine »rt 2Btr*h &oranging ; „i# 
habe fcfcon einjelne ©efadje ^crau« nehmen laffett, 
unb nicht einmal eine glafdje SBetn an 33orb, bert 
Herren ^>orJufefccn.' , 

$)ie beiben SDtfinner fätenen bie (Sntfchulbtgungen 
aber gar ni*t ju hören, benn jeber war in biefem 
Slugenblid oiel ju fe^r mit fehten eigenen ©ebanfen 
iefchäfttgt. 

2tl$ jle bie fdpmale, aber mit eleganten Sronje- 
{langen befebüfrte ßajütentreppe hinabfttegen, fam 
ihnen ein häcfcft angenehmer ©anbelholjgeru<h ent* 
gegen unb in ber £hat waren auch bie ©dnleu ber 
innem ©efac^e oon biefem fofibareu £olje gefertigt; 
bie mittleren gelber ber ffiänbe bübeten breite ÜJta* 
hagouiplatten, an ben SRdnbem mit ©Ifenbein unb 
Perlmutter auf ba8 tfüufHfchfte eingelegt, unb man 
lonnte bem aften Sapitaiu wohl glauben, wenn er 
behauptete, bie ßajüte in biefem fleinen gahrjeug 
habe allein mehr an Arbeitslohn gefoflet, al$ er für 
ben ganjen ©chuner mit Xafeflagc unb Stttttn gc* 
geben hdtte. £icr unten war übrigen« noch jicmlic^ 
2XHcd unwdnbert geblieben, nur auf ber einen ©ette 
waren fd?on Arbeiter bcfdjdftfgt gewefen, jwei ©efadK 
au^junehmen unb befanben fleh eben mit benfelben, 



Digitized by 



55 

wie ber alte Sapitatn fagte, an Sorb feine« eigenen 
neuen ©Aunerd, fie bort einjupajfen. £eute 92ac^* 
mittag follten fle h*« »teber anfangen unb bann 
gleich, ohne Unterbrechung, bie Salute ooflfJdnbig 
herausnehmen. 

©er grembe festen auf eigentümliche SÖeife 
bewegt, fein ®efid>t hatte eine fdrmlid^ afebgraue 
garbung angenommen unb er mugte ftct> auf ba* 
einft mit bem prachtüofljien ©ammt überjogene, aber 
jefet arg befchäbigte @opba nieberfefeen. 

„Um @ott, ©ennor, 3h* feib unwohl!" rief 
ber junge SDtann, ber feine Bewegung jtterfl bemertte. 
„3f>r febt mebr einer Seiche äbniieb als einem leben* 
bigen Dtenfften — ma$ fehlt (Such ?* 

„D nicht* — nich** !" mied ihn biefer aber 
jurud — „ich habe ba$ in ber Iefrten 3 elt mc ^* 
mal* gehabe — ich glaube, e$ tft ber flarfe ©eruch 
be* ©anbelboIjeS, vielleicht auch bie Aufregung, ein 
folche« gahrjeug wie biefe* $u betreten — o ©ennor 
«apitauo — foDte oieHeicbt tytx eiu Kröpfen ffiaffer 
an S3orb fein ?« 

„ffiahrfcheinllch," fagte ber alte SDlann fönell, 
ber jefct felbft über ba* bleibe SluSfeben beö fremben 
SRanne* erfebraef; „bie ^immerleute fyabtn tytx in 
bem kleinen ©pint'ge flcte einen jieinernen Ärufl 



Digitized by Google 



56 

fielen — af) ba ifi aüdj etneglafdje aqua ardiente, 
ein Stopfen baoon rotrb <Sud> bcffer ttyun als ein 
flonjer gtmer SBaffer." @r füllte raf# ein @la3 
mit bem ©lübtranfe unb reichte e$ bcm Jtranlen, ber 
e3 mit einem 3ug leerte, bann auffprang unb ein 
paar 3Jtal, mit fdjuellen ©^ritten, in ber ßajüte 
auf* unb abging. @r fyarte bie recbte £anb unter 
ber ßtit fefi gegen bie Rügen geprefct, unb ald er 
fie julefct fortnaljm, jeigte er toieber ganj bie falten 
ruhigen, faft gleictygilttgen ßüge oott früher. 

„fflrm, xoit ift Seiten, ©ennor, beffer?* frug 
ber alte. 

„Soflfommen wotyl wieber/' entgegnete biefer 
i^m aber »erbinblicfc — „t* tbut mir nur leib, ba§ 
i# 3#nen $ier 2Jlitye unb »ngft gemalt, — t# 
mujj bod> einmal einen arjt ju Statte sieben, benn 
id> $abe biefe anfalle in lefcter Bett öfter gehabt 
dt mir lieb Ift* 

,,8al), »a3 fann 3bnen ein Strjt Reifen?" 
la^tc ber 3Ute # „bei frdftigen Naturen lommt fo 
et»a$ wotyl manchmal, getyt aber au# immer gleich 
»leber oorüber — e$ wirb einem einmal irgenbmo 
im ®e$iw ein JEau loder unb fprtngt au$ wo^l Ijte 
unb ba einmal eine f leine Safer, wenn fie fortmfi^ 
renb $u fhaff angefpannt bleiben; ba$ fpliefjt fi<$ 



Digitized by Google 



57 

• 

ober immer »on felber ein, unb beim erflen 3KaI an* 
braffen ifl »De« wieber in Orbmmg. — 3a, Da« ift 
fchabe," unterbrach er fieb tyn unb trat §u bem grenw 
ben, ber »or einer ber $afeln fielen geblieben war 
unb mit untergefd? lagen en Sinnen eine etwa« befecte 
©teile baran, wie e« festen, aufmerffam betrachtete 

— „ba muß einmal 3emanb mit einem Seil ober 
etwa« ^Derartigem bagegen gefchlageu haben 5 unb ba« 
©chltuimjie ffi, ich fann je&t &on bem <§ol$ gar nicht* 
in Salparaifo bekommen, e« orb entlieft repartren }tt 
laffen; anbere« mag ich auch nicht ^tnetnflicfeu unb 
ba werbe ich bic ©teile fo laffen muffen, bt« fleh 
einmal eine beffere ©elegenbeit ba$u finbet." 

©erabe an einer ber ©anbelboljfctalen unb jwat 
fo, ba§ er burch btefe unb ba« aJlabagonlgetäfel 
burchfehuitt unb juglclch einen ber (Slfenbein* unb 
Perlmutter frdnjc, bie e« umgaben, getrennt ^attt, 
war ein fcharfer Schlag eine« breiten ÜJteifel« ober, 
wie ber alte Capitata fagte, vielleicht eine« Seil* 
burchgegangen unb tief in ba« £ol$ etngebrungen. 

„28er wei§, welche ©räueltbat tytt »iefleiebt »er* 
übt würbe/ fagte ber junge ÜRann, al« er bie ©teile 
unterfucht hatte unb {ich fd^aubernb baoon abwanbte 

— „aber bie Sippen, bie ba&on ftunbe geben »unten, 
jinb auf ewig gefchloffen — ber SJWrber wie feine 



Digitized by Google 



58 

Opfer feblafen gufammen in ber Xicfe. 23a$ meinen 
©tc benn, ©ennor? »ad ba$ gewcfen fein Münte?" 

„2Bcr? - ich?" fogte biefcr rafch — „oh — 
oh cd if* ein fataler glecf, bei fid^ aber wohl wfcbcr 
teparircn lägt, oorn im ©cbiff mu§ noch ein ©tfitf 
©anbelholg — ob cntfebulbtgcn ©ie/ unterbrach et 
fic^ aber (ebnen unb ba£ SSlut fcbo§ ibm wie befcbämr 
§u Äopfc — „ich glaubte wahrhaftig in bem «ugen* 
blief, ich wäre an öorb bedfelbcn fleinen gabrjcugS, 
mit bem icb gefrern tya gelanbet bin. Dort hatten 
bie SJlatrofen, wenn icb nic^t irre, ein ©tuef ©anbei* 
Ijolj, unb ©ie Knuten cd oou bort oiefleic^t befom* 
men, ßapitain?" 

„So ? o baö wäre mir lieb" — erwieberte biefer 
fönen — „wie ^et§t ba3 gabrgeug?" 

„DaS »Ibatrofi oon Tahiti — boch {ie haben 
c$ oiefleiebt aueb %\tx fcfcou »erlauft. — ©ie wollen 
alfo 8lHeö fytt berauSnebmen (äffen? — bie ganjc 
Ciuricbtung förmlich in 3b« <Saiütc nehmen?" 

,,3«, ** fleh* »ortrefflieb, beim bie @ro§e ift 
ungefähr biefel be, unb ich brauche nur etwa eine jwei 
3oll hohe, fcbwar&e Qucrletjrc unten einzulegen, fo 
Diel wirb meine Sajütc ungefäbr bober fein/ 

„£ier fcheint auch eine gallthüre ju fein/ meinte 



Digitized by Google 



59 

ber grembe gleic&giftig, auf einen flehten, mcfftnge' 
neu »ing jeigeub , ber in bem gujjbobeu einge* 
laffen war. 

„3a," mtintc ber alte ßapitain flc äffnenb, 
benn ber £ifd>, ber barübet gefhmben Ijatte, war 
$tnauggenommen, „es foD früher »otyl eiue »rt ©peife* 
lammer getuefen fein." 

„2öie geräumig baö im Suttens ift!" fagte ber 
grembe unb fprang hinunter. 

„3a unb merftoürbig fiarfe Satten ljaben fie 
baju genommen, bie letzte (Sajütenbcde ju tragen," 
ladete ber %\tt — „auf einem Sinienfdjiff fönnten 
©ie ni<£t fiärfer unter einem Äanonenbect fein, unb 
ba$ ganje ©ebiff ifl foujl gar nldjt fe unmäßig ftarf 
gebaut. Ueberbaupt [tut? mir bie Satten [dum auf» 
gefallen, benn fie gelten gar nldjt weit nad> oorn A 
fönneu alfo aueb nt^t im SHinbeftcn jur ftefligfcit be* 
©anjen beitragen unb fdjeinen mir roeit fpäter ein** 
gefefct af$ ba$ ©djiff felber gebaut tfl — baS fann 
man f$on am *g>olj fefjen. 2)er ©d&uner feibji tft 
Don amerifaniföen Säumen gejimmert unb biefer 
Saiten — fetyen ©ie, roo §ter ber ©pa&n ab ift, 
fcfceint eine 5»rt folgen GebernljoijeS ju fein, wie ©ie 
es in üJlajfe auf ©ingapore befommen. 3* $abe 
e$ auefc [<$on ben ßtminetleuten gefagt , fle foHea 



Digitized by Google 



60 



mir bie Saiten in tiefen £agen heraus nehmen unb 
icfc »ttt fte fyer ju *pian(cn gerfdgen lajfen, fte geben 
farrlfcfa Spüren, benn es ift gerabe (ein fefa fcbroe* 
red, obet leitet gu arbeitenbed unb bo# fcfieS £olg." 

£>er grembe war gebudt barunter Eingegangen 
unb hatte an bem einen Staube berfe(ben langfam 
unb mie prüfenb Eingefühlt; er (am jefrt lieber gu* 
tüd, flieg farauf unb fagte gleicfcgiltig : .,3a, id> 
glaube, gu folgern ßmd wirb ba$ £olg »ortrepefc 
fein; bod> i<$ ben(e, n>ir faben 3I)re 3cit genug in 
SlnfprucE genommen, ©ennor, unb eä möchte geraden 
fein, roieber an ?anb gu fahren." 

„3$ möchte boä) gern etumal fein unteres ©ed 
fefan," fagte jefrt ber junge SKann, „ba$ faij?t, roenn 
ic$ ©ie Scibe ni$t gu lange babur# auffalte." 

„<5r fatte (ein untere« ftanonenbed," erroteberte 
i^m aber ber (Sapitatn, „unb feine eütjtge ©tdr(e 
beftanb eigentlich auö groei langen, feljr fc&roeren 
2)refaajfen, bie er auf 5)ed fufate. @3 feilen met* 
flerfafte Oeföüfre geroefen fein, bie faben fi* aber 
natürlich, mit fdmmtltdjer baju gehöriger SKunitton, 
bie ÄrfegSfdjiffe befalten unb ber 9lame 8ieconocibo 
fle^t, »ie mir gefagt ift, no# fautigeu £agö barauf." 

Die brei SJtdnner roanberten noefc eine 3eit lang 
auf S)ed farum unb befafan bie frühere ©nri^tung 



i 

Digitized by 



61 





m 








m 



nneber an 8anb jurücf, roo ftc ftd> tttnnttn unb ba$ 
Soot mit ben Stuten am Ufer liefjen. 

„SCntonlo," fagte aber f^ier bcr eine ber 9Jta* 
trofen, als jle bad 33oot mieber abgeflogen fjatttn 
unb bannt langfam nacb bem gewöhnlichen 2ßerft 
fubren, barmt fie bort niefct Don ber balb eintreten* 
ben (Sbbe troefen gelegt »ürben — „ben SJlaun tyabe 
id) fefcon einmal gefeiten." 

„fficlcfccn WlannV frug »ntonio, „ben «teute* 
nant'i bad glaub' id>, ben !annfi 2)u alle £age jwet* 
mal bei ber bieten SBitwe ju feljen belommen, wenn 
©u fonfl 8ufl unb ®elb baju $afi, »ad ju oerietyren." 

„9lein, ben meine tefc nt<$t," brummte ber erfle 
fopfföftttelnb, „ben ©c&marjen, mit bem großen *ßfla* 
fter auf ber Stirn — caracho ob'* mir ni#t f#on 
ben ganjen STOorgen im Stopf Ijerum gegangen ift, 
feit er ju und tn'S Soot flieg — unb bei »a$ @u* 
tem war'S aud? ntcfct — diablo, wad tyat ber Oefefl 
für ein bleibe*, fhtftarc« @efic&t, bem möchte td> nity 
»benbö unb allein auf ben Sergen begegnen/' 

„3fl « benn fefcon lange $ier in 93alparaif o ?" 
frug Antonio. 

„2Bet& nt#t," murmelte ber ffirfie immer no# 



Digitized by Google 



62 

itadjbenfenb t>or jic& fyn — „$ab ifcn ljeut tyter junt 
crflcn Sfflal gefetyen, mnjj aber bo<$ einmal meine 
©ebdc&tni&fammer überholen, ob t* i^u nid>t etwa 
no<$ Irgenbwo .bort in einer (Sie finbe, 3)a$ ©efltbt 
ifi autfc gerabe ut<$t fonjt geroöfjnlt#, e$ gleid» wie* 
4>er gu oergeffen." 

„Sal?," faqtc »ntonio, „$>u baji SM* wo$l 
fe#* ober a#t 3a^re anf ÄriegSföiffen fcrumgetrie* 
$tn, nnb ba friegt man mandj' ein ®efld?t gu feben 
— bei ber ©efcbUbte mit £enared warft £u ja wofcl 
aud> babei — $efie, i# wollte, ber ä!te Ijdtte ben 
alten 9tduberfaflcn erfi einmal auäeinanber gefdjlagen, 
benn ba« hinüber* unb #erüberrubern l?ab' fd^erj* 
Ti# fatt." 

©ein ©efdtyrte gab ibm aber feine Antwort, er 
war oiel gu feljr in ©ebanfen — ba$ ©efiebt beä 
gremben ging ibm im Äopf fyerum, nnb al3 fie eub* 
lid? gelanbet waren unb ba$ Spot an einem ber 
*J}f offen befeftigt Ratten, ftieg er, fLdE> fortwdf>renb ba- 
bei hinter ben D&ren frafeeub, bie Uferbant tynanf 
unb fefete fieb bort auf baö oben aufgefaltete <£>o!j, 
feinen ©cbaulen Jlubfenj gebenb unb jugleicty bie 
3urücMunft feines (SapttainS ju erwarten. 



Digitized by Google 



63 

Drittes Capttcf. 

- . 

©er 5Uarm. 

S)et fe^afle unb (leben te Huguft »er gingen, oljne 
ba§ unfere Cefannteu au$ ben oorigen Saptteln rote* 
bet jufaminengctommen wären, »m 8orb be* SBracW 
würben inbefc bie Arbeiten fo rafcb al* möglich be# 
trieben, unb ba bie Seute ba« jlemUcb wertvolle 3ßa* 
terial, wa$ fie herausgenommen, feiten noch an bem* 
felben »benb an 33orb be$ anbern G$uner0 Waffen 
tonnten, fo föltefen fle gewöbnlu$ an Sorb be$ Ste# 
conoeibo; mit frier üRann furd>teten fie fefcon nidjt 
fo lei$t ein ©efpenfl. 3n ben innern SÜaum motten 
fie aber bod> ni*t getyen unb Ratten fid> bepbalb 
Heber eine »rt 3elt auf Deel aufgeflogen, wo fle 
in ben, trofr ber Stegenjeit warmen unb trodenen 
Mfytn oortrefffid? fcfcfafen tonnten. 

8m Slbcnb beö achten 2luguft* aber — einen 
Xag, ben fle 2tHe feljr gut lasiuicn — rtebteten fle e$ 
flc$ fo ein, ba§ fle tyre Arbeit oor geterabenb »oll* 
fommen flar brachten, unb gingen bann mit ©aef 
unb *ßad an 8anb. £)er alte (Sapitain hatte ganj 
*et$t; e8 wäre deinem Don ibnen eingefallen, um 
ben {einfachen, ja ben fünfjigfad?en Xagclobn biefe 
9lac$t auf bem ^iratenfahrjeug gu campireu. tteberbteji 



Digitized by Google 



64 



war SlfleG, wa« fle guritd lie§en, tyr SBetfjeug au«* 
genommen, niet* unb nagelfefi, würben aber aud> 
©ctyafce offen an £ed Ijerumgelegcn Ijaben, bie ted* 
ften ©pifrbuben SSalparatfo'd Ratten fi<& an Mefem 
abenb ihr Oclüfte barnad? »ergeben laffen. 

?lm 2lbenb bes achten nun fa§ faft wieber btu 
felbe Äretä oon Oäften in ber Söirtljdftube ber ©etu 
nora goflero, oon ben freunblit&en Rauben bet bei* 
ben 5Dt<5bd)eu bebient} wenigflenS Ratten ber alte 
Gapitain unb unfer junge greunb wieber an bem 
nämlichen £ij"cfce, ni$t weit oou tia mia's gewßbn* 
lidjem ©ifr, niebergelaffen, unb ba gufätttger ffieife 
©eibe bie oorigen Sftbenbe burdj ©eföäfte abgehalten 
gewefen, war e$ giemli# natürlich, ba& t$r ®efpräcf> 
fie balb auf ben gremben braute, ber fi# itynenbaS 
Icfete ÜJlal feiet aitgefc&loffen. 

^JBar er feit ber ßüt wieber tyer, ©ennora?" 
wanbte fict> ber junge ÜDlann fragenb an bie alte 
S)ame, als eben Stile oerfiefcert fyatttn, bafc leiner t^n 
wieber mit einem »uge gefe^en Ijabe. 

„Sftein, ©ennored \ M lautttt bie rafebe Antwort, 
„unb e$ fotlte mir aud? gar ni#t leib tfyun, wenn 
i# bie finfieren Slugen in meinem «eben nity wieber 
}U fe^en befdme." 

„£ol>o, tia mia," la^te bet alte Sapitain, „wa* 



Digitized by Google 



65 

tft ba in bcn 2Binb gefabren? — fagte ber ÜJlann 
uicb*, ba§ et noeb in (Sucrem ©cbulbregtfter jhinbe, 
unb $abt 3br tbu barin niebt gefuitben ?" 

furchte, icb fürchte, er ftebt in manche« 
Ruberen ©cbulbregifter aueb * murmelte bie alte 
S)ame, eigentlich nur ärgeriieb, ba§ fie ntcbta Öe* 
ftimmte« auf ben ÜJlann fagen fonute, unb fefi babei 
entfcbloffeu, einem üRenfcben nichts ©ute$ nacbjU' 
reben, ber, mie bieg tyier befiimmt ber gaß febteu, 
@elb oon ibr ^aben wollte. 

„<§tn »unberücber Äauj war'«!" meinte ber 
ßapitaiu — „unb rotjjt 3br, roaä (Siner oon meinen 
Seuten, ein Surfte, ber lange Sabre auf Änegd* 
f^ifftn gebleut unb aueb ben 3«9 8 e Ö en 8£«mkcI 
mitgemaebt fyat, b^anptet^ — ba§ er bad ©efiebt 
{ebenfalls febou gerabe auf bem Slecouocibo gefeben 
babe unb er märe Siner oon ben Slnfubrern barauf 
geroefeu. Daö ifi aber in foferu unmöglicb, alft'nicbt 
ein einiger "Mann son ber ganzen ÜJtanufcbaft einen 
gu§ mietet: auf fefieS ?anb gefegt bat 5 »«3 bamal* 
ni(bt niebergebauen »urbe ober feiber übet 33orb 
forang, fiarb an ber 8iaanocfe." 

„Sapitaht," fagte ber junge ÜJlann tytt, bem 
bei biefer Semerfuug ein neuer Oebaufe bureb bie 
©eele $u bltfcen febten — „am @nbe bat (Suet 

1856. XVin. 5iuö «Horb* unb ©übamerifa. 5 



Digitized by Google 



66 



Wlann bo# rcc^t. SBipt 3&r, rote ber fonfi fo falte 
unb finftere Surfte fo tobtenblei* »urbe, al$ wir 
ba$ gabrjeug betraten? unb foffte fein Un»ol)lfeitt 
in ber ßajüte bamit uicfjt atn 6nbe in Serbtnbung 
flehen?" 

„Stein, @in$ ift merfroürbig * ladjte ber <5a* 
pttain — „erinnert 3^r @u# nod), Don (Sboarbo, 
ba§ er oon einem ©tücf ©anbelljolj fpradj, »ad im 
SJorcafHe liegen fönte?" 

„3«/ im 93orcafHe be$ Stlbatrof, mit bem et 
twtJEablti gefominen war." 

„?lber im 2Ubatro§ war feine*," fu$r bet Stltc 
f^neü fort — „tcb lieg mid> benfelben 9la#mlttag 
nodj l^inüberfefcen , auf bem ganjen ©d?tff mufjte 
aber fein äßenfef) etwas oon ©anbel&olj unb man 
UfyanpMt au* fein ©tuet bie ganje Steife an S3orb 
gehabt ju tyaben." 

„Unb erfunbigtet 3f>r @u<& ni$t ba na* bem 
üDlann, ber mit ibnot gefommen fei, unb rofe er 
tyeifje unb wo er berftamme ?* frug bie ©ennora rafd>. 

„®croi§ t^at id> bas$," lachte ber Sllte — „ba$ 
Munt 3br @uib rootyl benfen, tia mia, aber o&ne 
erfprie§ücbeu 9tufcen. <5r war alö *paj[agfer oon 
^apetee btö 93alparaifo mit gegangen, unb jroar 
mit oollfommen gutem *pa$ al$ ein ©ennor Dfoatej 



Digitized by Google 



9 



67 

tum SJlamtlla, tyatte feine ^affage otbentli<$ unb in 
@olb bejaht unb jtcb auf bet gangen 3teife »oll* 
fommen tufytg unb anfiänbfg betragen/' 

„Unb wo l)at et bie SBunbe an bet ©ihn be* 
fommen?" frug bet junge Offtctet. 

„35a$ tf* baSSinjtge, wa$ ben beuten auf bem 
Sllbattofj aufgefallen ju fein fdjetnt," etwieberte bet 
Jlite, „benn ba$ ^flaßer l)at et fefcon auf bet ©tim 
gehabt, als et an Sotb fam unb fie flnb »tet 
SBocben unterwegs gewefen 5 weif* bet genfer waö et 
batuntet trägt/' 

„Ofoatej — Ofoarej — " wtebetf>olte inbeffen 
bie alte ©ame mutmelnb unb mit bem ftopfe nictenb 
— „id> fenne ein, §wei, btei Dtoatej, aber ju benen 
pa§t et aflen ni#t — wenn ba$ nut fein testet 
fflarnt ifi — unb einen guten $a§ bat et gehabt ?* 

„93oflfMnbig in Drbnung," »erfic^erte ber 6a* 
püam, „aber tety fomme ja gang von bem ab, wa$ 
tdj im Slnfang erjagen wollte, alfo im 2Ubatroß 
war lein ©aubetyolj, abet wo meinen ©ie, b a f 
td> ©anbelbolj gefunben Ijabe? — im ©orcafife be$ 
jReco no eibo." 

„Caramba," fagte ber junge Wlann letfe, unb 
faty ben 2Uten uberrafebt unb forfdjenb an. 

„3a, ötet icf> begteife nidjt," fiel $iet (Sinn 



Digitized by Google 



68 

ber neben tynen ©ifeenben ein, „toat jle bo fo 25e* 
fonbereS b'rin feben, ba§ auf bem 3?econocibo ein 
©tücf ©anbelbolj gelegen haben foOte * 

/,3b* begreift ba3 niefet ?" tief aber ber alte 
Staun auf ben £tf(b fdjlagenb, „ba8 ift, wenn mir 



re« ßufamtnentreffen, benn 3br wi§t niebt — u 
©ie würben Ijter bureb fcad Oeffuen ber Zfyüxt 
unterbrochen, bureb bie ein fcblanfer bober ÜRanu mit 
bunflem ©djnurrbart ttttb einem tiefen blauen ©ee* 
mannSrocf bi« oben §in jugefnüpft, rafcb eintrat, 
einen forfefcenben ©lid im 3immer umberwarf unb 
al$ fein 2luge auf 35on Gboarbo fiel, auf biefen julaui. 

Tiefer franb etroaS errßtbenb unb rafefe üou 
feinem ©tuble auf, ber eben (gingetretene »infte iljm 
aber freunbKcb ftfeen ju bleiben, grüjjte acbtungäöofl 
erji bie grauen unb bann bie an bemfelben £ifd> 
mit 5)on ©boarbo ftfcenben ®äfk, jog fldj einen leer 
ftcbenbeu ©tubl btebt neben ben jungen SRann unb 
pfierte tym einige fflorte leife ht'l Ob*. $>iefer 
ertofeberte barauf mit ebenfalls letfer ©timme, aber 
boeb fo, ba§ e3 ber neben tym fifeenbe Sapitain 
työren fonnte : 

„9iein, unb f#on feit brei Stbenben nid)t, mit 
i$ f)öxt — fonberbar — mir fpradjen ebenfalls 



Dl 



gitized by Google 



69 

<jerabe »on tym, unb e$ föeint in einigen ©adj>en ein 
mertmürbtge« 3ufammentrcffen ftatt ju ftnben." 

„$>ann fann id? midj> üiefleufct on bie £erren 
jufammen wenben," fagte ber lefcte ®aft mit etwad 
lauterer ©limine, aber boeb noch immer fo, bafj tbu 
bie an ben übrigen £ifd?en ©ifrenben nid? t leicht 
überhören lonnten. ©ennora gojiero forgte jeboef) 
bafür, ba§ fie niefct ju ben Sefeteren gehörte. „SWeiue 
Herren, ©ie rotjfen, ba§ fi$ ein frember Wann $ter 
feit einigen £agen aufbdlt, ober oielme^r oor brei 
lagen bier gefeben wor&en iß, beim feine Spur 
fdjeint feit ber 3*it t>o3fommen mieber oerf^wunben, 
ber burd> ein gro§e$ fcbwarjeS ^flafier an ber 
©tirne leicht fenntiiefc ijl. Stann mir Siner »on 3bnen 
etwad 9ld$ere$ über tyn fagen?" 

„©ennor ßapitano l* — benn ber Steugcfom* 
mene mar ber ßapitain ber (S&tlemfdjen gregatte 
Sftuefha ©ennora — fagte fyer ber alte ©cfcuner* 
capitain topffcfcüttelnb, „wir fjaben fyier eben fo 
unfere (Sebanfen über ben Wann gehabt, wenn aud) 
deiner oon und wotjl im ©tanbe wäre, etwad 91 a* 
fcered über tyn anjugeben. (Stwad Oute* fledt 
nhfct hinter tt>m, bad glaub' tefc feji unb wir Ratten 
fl'rabe, ald ©ie eintraten, angefangen, i$n mit bem 



Digitized by Google 



70 



alten 8*econocibo in eine gewtffe Slrt t>on Serbin* 
bung §u bringen. * 

„£a, bann jWmmen unfere ©ebanfen jufammen \" 
rief ber ßapltain f^neU — „wie mit gefaßt »ar, 
$atte man ©ennor SBilünfon mit einem anbern 
»jperrn unb bem grembeu jufammen t>or einigen %a* 
gen na$ bem Sßracf be$ ^traten fabreu feigen, unb 
fiber baS 9läf>ere bie fetten gu befragen, ba i<$ meinen 
jungen greunb »ofjl tyct »ermüden burfte — M fefcte 
er mit einem freunblttben ©eitenblid auf biefen ^inju, 
ber ihm baS Slut in bie Saugen jagte, unb bie 
alte £>ame veranlagte, fefyr bebeutenb unb ungufrie* 
ben mit bem Äopfe gu Nutteln, „bin i$ Ijier^er 
gefommen. 3$ rolH 3$nen nat^et gang offen — 
baS beijjt für jcfet no# unter bem ©tegct ber 93er# 
fcfcroiegenbett, bie Urfa<$e fagen, bie mi# bagu t>et* 
anlaßt tyat. — aber e3 ift motyl beffer, mir gelten 
in ein anbereä ßimmx, benn l)ier," fefcte er letfet 
Wi*, „Pnben fieb gu viel Obren, bie Sachen f)öxm 
möchten, von benen e$ beffer »dre/baf fte ni#t ge* 
rabe augenblidü* ©tabtneuigfett würbeu." 

„©ennora goflero wirb un$ ba3 Heine hinter* 
jiinmer auf ein tyalb ©tünbeben einräumen/ fagte 
ber alte ßapitain, mit einem freunbltdjen ©lief auf 
biefe, unb bie alte 3>ame, fo ungern fie autfc bie 



Digitized by Google 



71 

<Srgd$lenben aud tyrer unmittelbaren Tiäbc oerto*, 
mujjte mo$l ober übel bem SBunföe golge leiten, 
unb Siebtel: unb SBein »aren balb in ba* Heine <&d# 
ftöbc&en gebraut, ba$, mit Gruciftr unb £eiltgenbil# 
bern flejicrt, e$er einer (Sapelle al$ einem SBobngtm* 
mer gli#, bennoefc ober ba$ Souboir ber mürbtgen 
ölten 3)ame bilbete. 

©ennora goflero wollte im Limmer bleiben, 
barauf gu fe$en, »ie flc fagte, bag e$ ifjnen an 
9tt#t* fehlen möge, bie brei Herren »ünfefeten fie 
aber ni#t gu beläfttgen wnb jle tyatte Hadder feine 
cingige Sntföulbigung mel>r, tyren Obren bie fle»i§ 
unfcfculbige greube gu gönnen, etwas 9iad>tbeUige« 
»on bem fDianne gu $ören, ben flc in nur gu gegrünt 
betem Serbac&t $ielt, @elb oon tyr erpreffen ju wollen. 

$)er alte ®umann teilte bem (Sapitatn ber 
Stueffra ©ennora fo htrj unb bünbig alö möglich 
mit, toaö fie oon bem gremben mußten unb worauf 

f$r SJerbacbt grünbete, unb ber junge Officier 
befonber* mac&te tyn mit bem betannt, waö tym in 
bem betragen be* wunberlitfen fingern aJianne* 
aufgefallen fei <Der ßapitain Wxtt ba$ »HeS fcfcmei* 
genb mit an, of?ne aud) nur ein SBort gu erwiebero, 
als bann unb manu einmal eine lurge grage ehtgtt* 
werfen; als er aber »lies gehört $atte, wa$ü)m bie 



Digitized by Google 



72 , 

SRinner mittbeifen tonnten, fagte er, juerjt aber einen 
tjorjic&tigen ©lief nacb ber Xfynx merfenb, ob jie ntcfct 
Diefleicbt oon bort aus bebordjt mürben, mit Ieifer 
Stimme — unb biefe «ßorfiebt mar au# gar ntdjt 
unndtbig, benn tia mia brüefte ftcb brausen an ber 
Xfyux bad Obt rounb, jtt bfaen »ad brinn' oorging — 
„©ennored, nacb 2Wem, mag ©ie mir ^tcr ge* 
fagt, unb befonberS manches mit baju genommen, 
maö unter anberrt 93erf>altutffen unbebeutenb fd)einen 
möcbte, babe tcb niebt ben geringen 3n>eifei me^r, 
ba§ ber grembe 9Ztemanb anberS ift, als ber gefürdj* 
tete unb in beu legten 3a1)ren tobt geglaubte Xena* 
Ut felber." 

„XenareS?* rief ber (Sapitain erf^redt aud, 
unb ber junge aJlann ntdte juftimmenb leife mit 
bem Äopfe. 

„Webt ju laut, ©ennor!" flufhrte ber Capitata, 
„bte SBdnbe baben jroar feine Ötyren, aber ©ennora 
goftcro b«t bereu, unb icb jweifle ni#t im üJlinbejkn, 
ba§ jle felbft in biefem »ugeublide ben befhnJglicfcften 
©ebraueb bat>on maebt. 2)ie ©erücfcte, bie bamal$ 
fiber feinen £ob gingen, finb §u unbefHmmt — einige 
bebaupteten, er fyabt flcb felber erhoffen, Slnbere, er 
fei über 93orb gefprungen. ©o olel Ijt gewifj, feine 
Sei$e »urbe nie gefunben, «nb mir finb alle SDrel 



Digitized by Google 



73 

mit ber ©ee gut genug befannt, um ju wiffen, wie 
lei^t ed möglich tft, bafl ein SKaun in ©ee eine 
3elt lang fcfcwimmenb aushalten unb öielletifct fpdtct 
9on einem gufdflig t>orüber fommenben gatyrgeug ge* 
rettet »erben fann. Ueberbiefj fiel ba$ gange ©e* 
fec^t bamals in ber SJiätye einer Keiften Oruppe v>on 
Korallenriffen öor, auf beuen aücrbingd ntcfet einmal 
ßocoäpalmen ftanben, bie bepalb audj »©Wommen 
leer unb unbewohnt waren, auf betten unb in beren 
treibenbem unb angefc&meutmtem ©eetang fld> aber 
bod) roo^l einer ober ber anbere $irat troö unferen 
bamaligen fefjr genauen s Jla#iudnuigen, !ann t>er* 
ftccft gehalten Ijaben. Unmöglich ift bie @a$e feine«* 
falls. — £ter in ber ©tabt flnb aber nun gwei 
^erfonen, bie beftimmt behaupten, ben ÜJlann wieber 
ertannt gu $aben. öeibe waren früher SWatrofen 
auf bem ©an Antonio, ben gu befehligen i cb bamals 
bie <S$re $atte 5 ber (Sine ift jefct bei 3&nen an 93orb, 
©ennor, ber Rubere würbe bamald 3noaltb unb 
lebt jefrt ebenfalls $ter in ber ©tabt 35er (Srrfte $at i$n 
ndmlicfc mit an SJorb beö Steconocibo gefahren unb 
behauptet nun, ba$ er fl# feft erinnere, ben gremben 
bamals im @efe$t mit unter ben ©eerdubern gf 
feljen gu tyaben. (Sin wichtiger 3 e ^8 e aber ift ber 
Rubere, ber feine Söunbe, bie tyn für immer feine« 



Digitized by Google 



74 



rechten 8rme$ beraubte, Don Senates felber erhalten 
baben, unb au$ baS 2lbenbmaf>l baranf nehmen will, 
baß et tt>m oor einigen Sagen in bei; Statt begegnet 
fei. <5r fam augenblidlid) gu mir unb zerflederte 
mi$, er wäre Dor (Sntfefcen gang ftarr fielen geblieben, 
benn mit ber ©efoenjkrfage Dom SBracf, bie Sie ja 
toobl aueb fennen werben, glaubte er natürlich im 
erften SRugenbltd ntebt anberä, als baß er ben Oetft 
be$ erfdjlagcnen Giraten Dor flc^ fälje. Senates 
war aber, wie e$ febeint, Diel gu fc$r mit feinen 
eigenen ©ebanfen befcfcäfttgt, ibn gu bemerfen — 
er fam bamals, glaub 9 i<$, gerabe oon bem Scfudj 
feine« alten ©djunerS jurücf unb febritt rafö in eine 
ber Straffen fymetn, bie am Serg hinauf liegen. 2)er 
ÜDtann, als er ftd) ein wenig gebammelt, unb oon 
ber <5rf#einuttg, wie er glaubte, nitbt me$r beäng' 
fügt würbe, fing an ftcb bie ©acbe gu uberlegen unb 
war oernänftig genug, mi$ gletcb aufgufu^en, um 
mir baS, wa$ er gefe^en $atte, mitteilen. 3$ 
felber tenne Senates perfonlicb Diel gu genau, miefc 
nidjt auf mein eigene« Urtbeil ocrlaffen gu fönnen, 
wenn t<b ibn nur einmal Don angehebt gu angeftdjt 
feben follte; ber alte Surfte ifi tym aber ebenfall* 
nabe genug gewefen unb tyat aujjerbem ^tntetcbenbe 
Urfa^e feiner genau gu erinnern. 2)ie 2BögU<bfett 



Digitized by 



75 



Unn auperbem nicbt geleugnet »erben, unb wenn ich 
8We$ mit bem Sefucb bed 3ieconocibo nnb bem 
©etragen be$ gremben jufammenfteüe, fo fange t# 
an felber ju glauben, bajj wir ben gefährlichen 3Äann 
auf'8 9ieue lebenbig unb tytt in unferen SWauem 
haben." 

„ffielchen ßtotd Wnnte er aber haben, h*** i Usf 
rücf unb mitttn jwif^en feine geinbe §u fommen?" 
fagte ber alte (Sapitatn lopffchfittelnb — „bie Sache 
tft mir noch immer »iel ju unmahrfchetnlich. Ober 
follte am (Snbe ber Scanner, mit bem er gefommen 
if*, faule ©eföäfte mit ihm haben?" 

„Stein," fagte ber (Sapitain be* JJrieg«fchiffe« — 
„baS »ar natürlich auch meine erfte SJermuthung unb 
bie fchdrfffrn Sftacbforfchungen »urben be§halb gehalten J 
bie Rapiere be$felben ftnb aber in ooflfommen guter 
Orbnung, unb e$ lagt jt# nicht ba6 SDlinbefte ba* 
gegen einmenben. Sßetn, $enare$ fchetnt allein al* 
einfacher ^ajfagier &on Tahiti h e ™togelommen gn 
fein, fo oiel ifi gewig, unb nur baaSBefchalb bleibt 
bt$ iefct noch ein »dthfel." 

„$)a$ ich bann oieHetcbt löfen fann!" rief ber 
junge Offieier, ber eine ßtit lang fc&weigenb unb 
ben Äopf in bie £anb gejlufct bagefeffen, rafch — 
„erinnern ©ie ©i* ; baf er fleh ben Slbenb h*« 



76 

0 

befonberS banacb erfunbigte, ob man ütel baateg @elb 
unb brafilianifche ©beljieine an Sorb be$ 9teconocibc 
gefunben ^abc? 4 * 

„5) ad fft e$!" tief ber Sapitain ber Sttueftra 
©ennora — „bann bleibt auch fein ßwttftl mehr — 
et bat nocb irgenb einen ©cblupfwlntel an 23otb, 
ben wir, trofr ber forgfältigften Unterfuchung, nicht 
aufgefunben fyabtn, unb tfl fyergefommen, feinen 
{Raub fleh ju retten, 2öo aber ^at er fleh bte ganjen 
langen oier 3ahre aufgehalten unb »e^alb ifi er 
nicht früher gefommen?" 

„S)a3 weif; ich nicht," fagte ber alte (Sapitain ; 
„aber wenn baö ber $ad ift, unb ich glaube eä jefet 
felber, fo ficdt, wa$ er noch abjuholen gebenft, in 
bem Keinen untern 3taum, burch ben bie gwet biden 
»alten laufen — bort forang er hinunter, ben $lafr 
ju unterfuchen unb nadlet wollte er gleich au Sanb 
— er interejftrte fleh für weiter 9licht3 mehr ; ja ic|> er* 
innere mich jefct rec^t gut, ba§ er einmal fogar noch 
fluten an SDecf jurücfbleibcn wollte, wie wir Setben 
nac^ Dorne gingen. Damals bachte ich 1« aber na* 
turltcf> an fo (StwaS nicht, unb ed fiel mir alfo nicht 
auf. 3Ba6 aber nun tbiut? wo fteeft ber Surfcbe jefct, 
unb wirb er fleh überhaupt wieber jeigen?" 

„Por vida mia!* rief ber Sapitain; ^dtf ich 



Digitized by Google 



77 

nur e$er erfahren, ba§ ber ©ennor ben erftenSlbenb 
$ier efngefe&rt mar ; jefct $at er am (Snbe 2We8 wa$ 
er wollte, obne ba§ 3emanb eine Slbnung baoon ge* 
tyabt, ausgeführt, unb ift über alle Serge. 3 U 8aub 
lanu er aber nietet weg unb ed ift in tiefen Sagen 
nur ein einige* ©djiff na$ 9tio 3aneiro auSge* 
laufen." 

„äber er fann nid>t au Sorb be$ Steconoctbo 
feit ber ßtit geroefen fein/ fagte ber a(te Sapitain 
— r i# tyabe bie Qxmmtütntt Sag unb 9lad>t bort 
gehabt, unb wenn fte flcf> aueb wobl am Sage manchmal 
auf einige ©tunben entfernt fyaben, burfte er e3 bo# 
ba niefct wagen, an Söorb ju geben; unb bie Stadjtc 
fcaben fie, waä id? beftimmt weifj, auf $)ecf gefcfcla* 
fen, benn id> mu§te ibneu neefc ein alteö ©egelbor# 
gen, fid> eine Slrt ßt\t barau« gu machen, »eil fle 
ntdjt gerne unten fcblafen moebten." 

„2Sa3 ifi baö für ein (Seräufö ba brüben?" 
frug ber Sapitain ber SJJuefha ©ennora, .aufborcfcenb, 
ald aud ber jüc^t entfernten ©aftfhtbe oerwirrte Stirn* 
men an fein Obr brangen. 

„Ob ntcfctd," fagte ber »Ite, „ein $aar, benen 
ber SÖetn ju Äopfe fieigt — aber wir felber flfcen 
troefen ba" — er ergriff bic auf bem Sifcfce fle&enbe 
©locfe unb Ringelte — „t* ijl überhaupt nflt&ig, 



Digitized by Google 



7% 

bajj wir ju einem <5ntfc$luffe fommen," futyt et bann 
fort, „unb t<b glaube, ba$ befte wirb fein, bafj »tt 
etne feftc SBacbe an 93orb fefcen, bis wir ben ©ennot 
entmeber eingefangen ober und felbft iiberjeugt tyabtn, 
ba§ bort mdns mein $u ftfeben tft. Caramba (SapU 
tain, ba$ wirb ein gludli^er Äauf für mtcb, »enn 
»ir ba einen verborgenen ©<ba& an 33orb finben." 

„$aoon mö^ten bie *prifengelbcr am (Snbe audj 
no<b erjl abgeben!" Wählte aber bfefer; „boeb »it 
motten um ®otte3»iflen ba8 %tü be$ äaren ni$t 
eber feilen, als wir tbn felber baben — ob ®en* 
norita, n>a$ war ba eben oorn in ber ©tube für 
ein ?Srm, icb batte einige oon meinen beuten %tx* 
befiel unb boffe bo# niebt, baf fle Unfug getrieben 
baben." 

„Stein, ©ennor Sapftano," Wcbelte baö junge 
SKabdjen, „e$ ift nur bad alte @erö($t mit bem 
Oefpenfterfcbiff — ©ie roiffen ja f<bon." 

„$em «econoeibo ?" rief ber »Ite, fd>neH oom 
£ifcbe auffpringenb — „caramba, roa$ für einen 
5)atum b^ben mir beute?" 

„Den afytn, unb Äeiner oon und bat mit einer 
®9lbe baran gebaut!" fagte, ebenfall* in bie £ßbe 
fpringenb, ber junge Offtcicr — „aber »ad ift e* 
mit bem ©ebuner, STOarequita?" 



Digitized by Google 



79 

„O nt<$tt, <Don (Sboarbo!" lachte bad $übföe 
üJldb<$en, „ein ÜRatrofe fam eben Rettin unb fcfcwur 
©teilt unb Seht, e$ fpufe wieber auf bem alten 
*ptratenf#ijf — er will %i$t unb eine ©ejialt an 
Sorb gefeiten l)aben — ©ie ratjfen ja, e$ tjt l)eute 
ber 3tatyre$tag unb ba$ alte andreren," 

„©ennoreS, biefjinal ijl e$ me§r at$ ein SJldr* 
$en, glaube i#!" rief aber ber Sapitain ber 9tue* 
fba ©ennora, ebenfalls auffietyenb unb feinen «$ut 
ergreifenb. „(Sntfdjulbigt und, ©ennorita, wir muffen 
fort — jum SÖetter, ber ©pul, — l)eute ifl in ber 
Xfyat ber 3a$re3tag — aber ber ©puf fommt frü^ 
e$ fann ja laum elf Uljr fein." 

„Sftodj ntdjt einmal, ©ennor," fagte ber junge 
Offlcier; „aber wie finb3!)re 93efe$le?" 

„(Sinfadj g*uug," lautete bie rafdje, entfdjtebene 
Antwort — „meinen ©ie, bajj 3&re ßimmerleute an 
biefem Slbenbe, ber in ber ganjen ©tabt bcjftalb 
berüchtigt ift, an Sorb be3 ©#uner$ geblieben finb, 
©ennor ?" 

„35t* 3immerleute ?" la#te ber alte 6apitain, 
„ntdjt wenn idj i^nen 3ebem eine golbene ©dge »er« 
fprod&en ^dtte — nein, bie flnb fo gewiß an 8anb 
»ie irgenb etwa«, unb tc& begreife nur nt<H ba§ 
mir ba* ui#t früher eingefallen." 



Digitized by Google 



80 



„@ut," fagte ber (Sapltain, „bann bleibt et 
auä) feinem 3»cifcl meljr unterworfen, baf? Xenared, 
bem ©ie, wie ©ie mir fagten, bad »lled mitgeteilt 
fcaben, biefe s Jiad)t, als ber eutjfg möglichen, ben 
SJerfucb madjt, »ad et and) immer im ©inne l?at 
audjufityren ; bocfc jum ©lud bin i^ vorbereitet — 
meine jwei Soote liegen an ber 8anbung, ooHfommen 
fJarf bemannt, mit benen bin t# in geljn SRtRttten 
am SBracf, Dotier tunbet ein mit meinem ©cfciff 
oerabrebeteö ßtiä)tn ber SDlannfAaft bort, »ad fte ju 
ttyun $at, unb fo rafty fte bie Stiemen bringen fön* 
neu, fommeu und Dier weitere Soote von bort ju 
£tlfe. 3n bie S3ai tynaut fann und feine fftaitt, 
»iel weniger ein Soot entgegen, bie einjfge ©efaljr 
ifl, baj* ber glücfcttge, wenn er jid> »erfolgt fieljt, an 
8aub entfommt, benn td? gmeifle feinen Slugenblicf, 
bafj er fidj juerfl Ijierljcr rocnbet. Schalten mir ßtit 
genug übrig bie Sootc üon ber 9Jueflra ©ennora 
^eranfommen ju laffen, fo ifl iljm jebe gludjt abge* 
fcfytttten, uub i# werbe inicfc befjtyalb aud) mit einem 
Soot jcbenfafld jwifdjen Ijier unb bem 28racf galten, 
falls wir tbm nidjt fcfcon, wad ify aber faum glaube, 
unterwegd begegnen foHten." 

v 2öad galten ©ie benn baöon, ©ennor," frug 
ber junge Dfficier, „wenn i$ in mein eigen Soot 



Digitized by Google 



81 

. * • 

ge$e, was eben $ier jwffd&en ben Käufern liegt, alfo 
[<$on genau in ber Sinie, bie er nehmen muj?, wenn 
er $ier Ianben will." 

„O unter jeber Sebingung, wenn ©ie ein S3oot 
$ier Ijaben unb »olontiren wollen \* rief ber (Sapltain 
fdmell; „e$ ift aller bingS jebeS madern ©eemannS 
$flicH jur Sieruic&tung biefeS Mutigen Giraten mit 
beizutragen, unb eS »ergeben {ebenfalls fünf äWlnuten, 
elje idj l)ier herüber rubern fann; — liegt eS »oll* 
ftfinbig bereit?" 

„Die SRiemen $abe tef? herauf bringen lajfen, tn 
jwei SRtnutett Wunen wir unterwegs fein." 

„Biieno, un t> (Bit, Sapitain?" * 

„üJlein 33oot ijt aud> ba," fagte ber 8Hte, „unb 
id> werbe t$m mit 35on (Sboarbo ben SRücfjug na# 
bem Sanbe ju abfefcneiben, wenn 3$tte* baS fo treckt 
ifl, W* es." 

„a3oHfommen; alfo auf SSieberfeljen, meine 
Herren — unb bebenfeu©ie, bafj mir alle S baran 
liegt, ben Surften leben big $u befommen; er $at 
§wei oon mtintn ©rübern bie plante laufen laffen, 
grauen unb Jtinber bamals l)ingefd>Iac&tet, blojj um 
«He 3eugen aus bem 2öege |u rdumen, unb beim 
ewigen @ott, feinen ©olbatentob oerbient. — 2)odj> 
nun an bie Arbeit." 

1855. XVHI. §luö Horb* U. ©übamerifa. 6 



Digitized by Google 



82 

Don Oliuba, ber @apitatn ber 9htefha ©ennora, 
verließ rafch ba3 ßimmet unb «£>auö, »d^renb bet 
onbere (Sapitaln nach ber 8anbung mit feinen $Uat* 
rofen hinunterlief unb <§bwarb SÖilftnfon nach feinen 
im 9iebenhau3 beftnblichen Seilten fefeirfte, ihn tyn 
§u erwarten, unb rafch ju feiner eigenen, nur wenige 
Spüren entfernten SBohnung fprang, ein paar *pifto* 
len ju (ich ju ffccfem Stach wenigen SDlinuten fchon 
war er surücf, fchidte feine Seute fcfeneü nach unten 
unb jögerte nur noch einen SDtoment, wenn e$ anging 
SJlanuekn 3lbe ju fagen. 

Der SUarin batte flc^ in ber 3eit naturlich unter 
allen ©dften »erbrettet, unb fie waren fämmtlich 
bem (Sapitatn Oltnba gefolgt, ber !aum am Ufer 
angelangt, jwei blaue 8cuct)tfugeln aufzeigen Ite§, 
bie eine halbe SWinute fpdter »oit einem ber ©chiffe 
im £afen beantwortet würben. Da« £au$ ber ©en* 
nora goftero war öoflfommen leer gewotben. 

Der junge ÜKann foHte auch nicht lange auf 
bie (beliebte warten, fie fchien felber ben Shtgcnbltcf 
gefugt ju haben unb fagte, rafch h^antretenb unb 
ihre £anb ohne JRutfhalt in bie feine legenb: 

„(Sboarbo, mir ifl tyutt ben ganjen £ag o fo 
unenbltch weh um 1 « £erj gewefen — ich hatte bie 
&hiw"9 irgenb eine« Uebeld unb ich wujjte ihm feinen 



Digitized by Google 



83 

I 

Staracn gu geben — icf> n>ei§ e8 jefet — Du gc^fl einer 
©efaljr entgegen, bie größer tft als Du fle sermurtjeft." 

„Unb foftete fle mir baö geben, SDtanuela, i$ 
würbe e3 jefct mit greuben ^ergeben, ba f# fetye, 
bafj Du £()cil baran nimmjl!" rief ber junge 
Statut unb fugte mit greube ftrablenben 8tugen 
tljre £anb. 

9 D rebe ni$t fo/' bat ba$ fDldbe^en, „ba$ 
^eipt ©ott üerfueben, unb Du bift noefj ni$t üor* 
bereitet, oor feinen 3ti#terfiubl ju treten." 

„£abe feine Slngfi um mic|, mein füge6 £erj," 
flüfierte aber jefct, fle innig an fid? preffenb, ber 
junge 3Jlann — „Du mad)fl Dir größere ©orge, al$ 
Die ganje ©adje wert!) ifl — nur einen bis jefct ber 
©ereefctigfeit entgangenen einjclnen 93erbred)er gilt'S 
$u fangen, unb mir finb Seute genug, ein ganjeö 
©ebiff oofl meg $u nehmen — fo gute9ta#t, meine 
txautt SWanuela, gute SJIacfjt uub tröffe Di$ ©ott." 

(5r preßte rafä> feinen 2ttunb auf bie bleiben, 
falten unb miberfianblofen Sippen beS frönen *Wab* 
djenö unb fprang fynanS, feinem Soote §u, SKanuela 
aber warf fid) t>or bem Silbe beS ©efreujigten gttr 
Srbe nieber unb in Ijetjjem ©ebete loste fi# tyr 
©t£merj eublic^ in linbernbeu S^ränen — aber 
bie »naß blieb ibrem £erjeu unb in fieberhafter 

6* 



Digitized by Google 



84 

» 

(Spannung tyxfyt fle bem ßcrlttgfictt Oetäufch auf 
ber ©träfe. 



Wertes CCapüet 

©et %Hvat. 

$)ie 35ai Don SSalparaifo lag am 9lbenb be3 
achten augufi fo fliH unb freunblich ba, wie fle nur 
eine warme balfamifche ?nft, ein fiterer, aollfommen 
wolfenreiner Gimmel unb baö fptegelglatte äöaffer, 
aus bem bie Sterne in taufenbfachetn ©lanje wieber 
$erau$fd)immcrtcn, machen fonnte. Äein Süftchen 
regte ji<h, bann unb wann nur unterbrachen bie regel- 
mäßigen Sluberfchlage jum 8anb fahrenber ober t>on 
bort jurüeffehrenber Soote, bie Stille unb oon ber 
Stabt herüber, aber eben weit genug entfernt, ba§ 
bte£6ne nur in weichen, hannonlfchen 9lccorben tyx< 
über tinUn f Hang au8 einem ber f)tU erleuchteten 
Käufer frßhli^e ÜJluflf. 

SSier ©lafen fchlugen ba bie hellen, weit fynaM 
fchaHenben ©locfenfchläge auf einem ber am £afen 
Hegenben, gcrabe gu ber 3eit jtemlich jahlreichen 
Jtrteg8fchtffe, in regelmäßigen ßtoifätnxaumtn unb 
»urben in rafcher Reihenfolge, aber bur<h ein Schiff 



s 

Digitized by Google 



85 



na$ beut anbcrn, aon ben übrigen gatyrjeugen be< 
antwortet. <S« war je^n ttl)r. 

(Sine Siertelfhinbe mo^te fo oerflojfen fein, al* 
<in fel)r ÖeineS fömaleS Soot, wa$ faum grofj genug 
gewefen wäre, jwet üRaun ju tragen, oon einem 
einjelnen, nad> ?lrt ber (SauoeS, beut eä auefc an 
©eftalt gltd), unb mit einem paddle ober ©etten* 
ruber pfetlfdjneU fortbewegt, »oin äßefhtfer ber S3ai 
Ijeran glitt unb juerft, an mehreren ©Riffen oorbei, 
oon benen e$ jebocij fo weit al$ möglich entfernt 
blieb, gerabe querüber luelt, als ob e$ naeb ber ge* 
wöl)nltcben Sanbung büt^alten wollte, ©twad weiter 
hinein breite e3 aber tnel)r oon feinem frühem (5our$ 
ab, unb lag jefrt fafl fublicfc gerabe ber ©teile ju, 
wo ba$ *Bracf be$ Giraten, ber 3teconocibo, auf ben 
Älippen fafj. 3)er 9Kann, ber eö führte, war jeben* 
falld mit ber $affage ooHfornmen gut betaunt, benn 
et fyatte faum ben bunflen ©chatten, ben ba6 fieine 
ga^rjeug auf ba$ SBaffer warf, erreicht, al« er e$ 
aud) föon befefitgt tyaben mupte, unb er flettertc 
nur wenige SKomente banad) an Sorb, ftftwang ficf> 
über bie ©djanjfleibung unb oerfebwanb im nä$ffru 
fbsgenbltde bafytnter. @ö war unfer alter Sefannter, 
ber grembe, bem wir jefrt, bei feiner n&$tti$ejt 8r* 
beit, folgen wollen. 



I I 



86 

T>aS $5e<J war »ort ben blinfenben Sternen nur 
matt erleuchtet, ber untere SRaum aber ooHfommeu 
bunfel, unb als ber grembe bie fchmale treppe tyw 
unter flieg, benn er hielt ftd? oben faum langer auf, 
als einen flüchtigen ©lief umher ju werfen, h°lte er 
eine Heine Slcnblaterne unter feinem ^oncho oot 
unb bettat bie (Sajüte. 

£ier aber, unb auf biefer Schwelle blieb er, 
wie üon einem innern Schauber erfaßt, fteheu unb 
Hejj baS Sicht »orher, als ob er faft Semauben h^ 
unten ju ftnben erwarte, burch ben (leinen Raunt 
ftreifen. 2)te Serwüftung aber, bie burch ber ßim* 
merleute £änbe fchon angeriihtet war, fchien ihn ju 
beruhigen. Sie eine Seite (tanb fchon, ihrer äußern 
Sefleibung öon fojlbarem £olje total entblößt, mit 
naefteu fflanbeu ba unb felbfl an ber anberen hatten 
bie SÖerfleutc ihr 3 c ^f^rungSwer( begonnen. J)aS 
Sopha war ebenfalls hinauftgeföafft, unb rafch unb 
»orjichttg ftieg er über bie, in ber 3Jtitte aufgefchich* 
teten Zatttn unb ©retter fort, bem ^intern £heü ber 
Sajüte ju, wo bie gaflthür in ben untern diawm 
hinunter ging. S)a fiel baS ^etle Sicht ber Saterue 
auf bie linfe, noch unberührte Seite unb mit einem 
- faft unwillfürHch ausgeflogenen „£a l M fuhr feine 
Stechte nach bem Oürtel unb an ben flolben feiner 



Digitized by Google 



- 87 

*piflole, »dtyrenb er ben Strahl t>oH unb Aar auf 
eine befonbere ©teile an ber leeren Söanb fallen liejj* 
(§3 war 9li#tö ju fefyen roaS tyn fcätte beim* 
ruhigen fännen, aber ba$ Sicfct erleuchtete genau 
ben $lafc, bcr föon an jenem £age feine 23licle fo 
un»tberf*el)lidj anf flcty gejogen, unb roo bie fcfcarfe 
©pur einer geföleuberteu ober geflogenen Söaffe 
nur ju beutlicf) irgenb eine gefd)e$ene ®e»alttf>at 
aerfönbete. 

„©onberbar," murmelte ber fhtftere 5Kann leife 
oor fi# tyn — „id? l)ätte barauf frören »ollen, 
einen »eigen <&ü)atttn bort ju fefcen — baö Zifyt 
mu§ mic& geblenbet fyaben. — 63 ift boc$ ein nar* 
rifdjeö 3ufamineutrejfen f^ute, aucfc gerabc ber 3a^ 
re$tag jener tollen ©tunbe — unb bie Marren in 
ber ©tabt »ollen ©efpenfier gefeiten haben — $a* 
$al>ci" — lachte er leife öor ftch hin — aber e$ 
roar ein bämontfdjeä Sachen, mehr ein Krampf ber 
©ejicht$mu3feln als bag Jfufblifcen fcherjhafter Saune 
— ber SWann mit bem tobteublctchen ®ejtcht unb 
ben glühenben klugen fah ni<ht nrie ©d)erj au$. — 

<§r fcbritt rafch an ber ©teile oorüber unb bem 
Orte ju, »o fleh bie fleine Dierecftge gaUtpre bt* 
fanb. »jpier fUe§ er aber auf ein £fnberntfi, baö 
ihm einige 3eit foftete. £>ie ßimmerleute Ratten 



Digitized by Google 



88 



in bcit testen Sagen, ba Uintt oon i^nen hinunter 
}U gehen brauchte, 2Jtte8 tva$ ihnen oon Zatttn unb 
Seiften im SBege geroefen, in bic Wlittt ber Kajüte 
unb befonberS Jjiet naih hinten ju, aufgehäuft. 35teß 
mußte etfi hinweggeräumt werben unb mawbtn btttetn 
gluch murmelte ber infame Arbeiter, als er bie 
Saterne neben fleh auf ben Soben gefegt hatte unb 
ba$ ^olj, fo geraufcbloS aber auch fo fernen als 
möglich, bei ©eite fäaffte. ©nblich mar ber Heine 
Stauut frei, bie 3$fttt hob fld^ unb er ftteg, ohne 
auch nur einen anbern ©lief glittet fleh ju werfen, 
mit ber Saterne hinunter. 

Unten faum angelangt, ließ er ben »ollen Strahl 
feine« Sichted auf ben einen ber biefen Saiten faden 
— er brauchte nicht lange ju fuchen, baS fftUt Sicht 
jeigte ihm balb einen bunflen *ßunct in bem grau* 
braunen £olje. 5Kit einem «einen, eigentümlich 
geformten 3«firumente, ba« er in ber «§anb ^ielt f 
preßte er, an jwei oerfchiebenen ©teilen jugleich, ba* 
gegen unb ba« Schnappen einer geber antwortete; 
leicht ließ fleh jefet ein fünfilich eingefugter Schiebet 
jurücf bringen unb au3 bem 3nnem nahm er ein 
flehte* (SbenholjMfichen, was fehr fchwer fein mußte, 
benn er brauchte beibe £änbe, es heraus ju fjtbttt, 
unb mehrere Heinere unb größere Beutel. Die 



Digitized by 



89 



Heineren t>on tiefen »erbarg et an feiner «perfon, alle* 
«nbere tljat er in eine leberne, §iemllc& gerdumtge 
5Caf<^e, bie er unter bem *Pondjo oom »on feinem 
©urtel abfc&nallte, unb griff noefc einmal mit ber 
«§anb in ba$ @efad>, als ob er ftcfc überjeugen wolle, 
baß ed leer fei. (Sr mujjte norf) etwas gefunben 
tyaben, benn er jog e3 oor unb tyiclt eö an baS Sidjt 
<g* war ein Heine« einfaches golbene* Srucifb, als 
aber ber ©ttatyl ber ?ampe barauf fiel, judte er ju* 
fammen unb madjte eine faft unmtllfurlidje Bewegung, 
als ob er ben ©$imt<f oon ftdj werfen wolle; er 
Ijielt i^n jebo# bampftaft feft in ber geballten Ǥanb 
unb föob i|n bann rafefc, oljne einen ^weiten Slitf 
barauf $u wagen, unter feinen *pon#o. 

„0cft!" murmelte er babei leife oor jid> tyn, 
als er ben ©djleber wieber jurudftiejj, bafj bie gebet 
laut Inarfenb eindrang — „immer unb immer bie 
Erinnerung an Jene X^at!" 

Der Hugenbltd forberte aber $anbeln, fein 
9M>benten, unb ben 8eberbeutel aufgretfenb, an bem 
er f<$uell eine Heine aber ftarfe feibene ©#nur f eftigte, 
naljm er bie gaterne unb flieg wieber in bie (5a{ütc 
hinauf, £ter jigerte et einen ÜRoment unb fa£ 
bie Satten an, bie et bei Seite geworfen ^atte. 

„Ob t$ ben $la* wieber ^erfleOe, wie t# tyn 



90 



gefunben?" fagte er flnnenb — „SWemanb Knute 
bann bcn minbefien ©erbaut — bo# n>a$ fdjabet'Sl* 
— unterbrach er jid} raf# unb niebt einmal bie 8u<lc 
roieber fdjliejjenb — „bis fle irgenb etroaS oeimu* 
tl)eu fönnen, bin iä) itynen lange entgangen, unb 
bis batjtn mögen fle es auf 3te$mtng beS ©efpenfks 
(Rieben — bie Marren." 

er »anbte ji# rafd), bie (Sajute ju »erlaffen, 
als er beutli$, gerabe in feinem SÖege, eine flaute 
lichte ©eftalt fielen fab — er erförad ntcfct mefjr, 
benn feine Heroen waren burefc bie Aufregung ber 
lefcten ©tunbe fefcon ju fel)r angefpannt, uod) ein 
folc^ed ©efüljl bei ityrn ju geftatten. Ser erfte Orijf 
nun mar nad? feinen SÖaffeu — boeb roaS Ralfen 
tym SBaffen, t>on SWenfcben^äubeu gemalt, gegen 
bie ©ebilbe feiner eigenen $pf?antafie, gegeu bie flcfct* 
bar geroorbeneu (Erinnerungen feines ©e »Iffens. 
2)ur<$ $eit unb ©tunbe Jjcraufbefcbrooren, fat) er fid> 
einem Sßtyantoin gegemtber, bem er felber feit Sauren 
in feinen brannten ©efialt unb garbe gegeben, unb 
mit peinlichem 3ntereffe, baS ibm bie Nerven feines 
£iru$ JU fprengen brodle, füllte er mefjr, als ba§ 
feine Slugen ber ©eele einen bejiimmten (Sinbrucf 
gurud gegeben hätten, rote bie bleibe, leibeube ®e* 
palt ben Srin gegen il)n auftob, roie ji# tyxt Sippen 



Digitized by 



91 



bewegten unb 93lut, wahres rotbe« ©lut, aon beut 
er mit einer Älarbeit, bie ibm felber im (gntfefren 
ben falten ©$wei& auf bie ©ttrne trieb, jeben ein* 
jelnen tropfen ju ©oben nieberfaflen tyßrte — »on 
tyrem wei§en Äleibe ^erabtropfte. 

„Sofepba," rang flcb tljm ba$ ©ort bemufjtlod 
üon ben Sippen, bann aber aud) lehrte im 9iu fein 
alter £rofr, feine alte Äraft juifid. „Teufel/ rief 
er, „3>u metgt, bafc bie Slbern meines £irn3 f#on 
uberbieß juut 3**fp*ingen gefällt, ^aft 35u e8 beute 
barauf abgefetyen, mieb wabnjiunig ju macben? — 
3utücf mit SMr, wotyin Du gc^örft, 5)u fannft mi<b 
tti#t fefereefen!" 

Unb ben Straft beS Std^tö »oll auf ben $lafr 
fallen lajfenb, fdjritt er trofrig unb unerfc^üttert bar* 
auf ju — bie ffianbe waren leer unb taty, aber 
fein gu$ fyielt erfebreeft, beim t>or iljm am ©oben 
lag ©lut — ©lut fo frifcb, wie eben oergoffen unb 
bicljt, bt(bt »or ber »erwuubeten ©teile im ©etdfel. — 

<§S mar aber aud> nur ein SRomeut ; im nficbjlen 
Äugenblicf febritt er mit feftem gu§ baruber $in unb 
mit wenigen ©präugen mar ,er jefct an 5)ecf. Äaum 
aber &on ber freien falten SJtacbtluft angeweht, tyatte 
er aueb feine gauje (Snergie, fein ganzes falteS ©lut 
wieber gewonnen. 



• 



Digitized by Google 



92 

„(Seiungen \ u murmelte et letfe, al$ er mit trium* 
ytytreitbem ©lid über bie 33ai J)or#te unb fein ?aut 
»erriet^ bo§ noc$ «eben in bem fonfi fo geföäftigen 
£afen fei — nur am ganb — ncid) ber ?anbung 
gu, tonnte er SRenfc&enjttmmen $8reu unb etnjelne 
?td)ter feben, bie jid> burd> ble Straffen beroegten. , 
2öa3 flimmerte ihn ba3 ganb, feine SBabn (ag bem 
(Stngang be$ £afen$ tu, »o ein fleineö, aber ljelleS 
Sic^t »on ber ©äffet eines bort brausen oor Sinter 
gegangenen ©c&unerö l)erüberleud>tete. <£$ mar ba$ 
9llbatro§, mit bem er »on Dtatyiti Ijerübergefommen. 

£>od> ßtit butfte er trofcbem nt$t oerlieren, er 
trat alfo fd^ncH jum £cd beö ©ebunerd — fein flet* 
neS SBoot lag regungslos auf berfelben Stelle, unb 
feine fofibare Saft über 35ed ^ebenb, Ue§ er fte an 
ber feibenen ©ebnur oorfiebtig nieber . — er öffnete 
unb Iflföte bie Saterne, bie er fo lange an Ded fle> 
Ijen gelaffen, unb lie§ fie bann über Sorb in'3 SBaffer 
fallen — ba$ ©eräufdj war wie ba$ Sluffälagen 
ber ga^lrei^en in ber Sai beflnblic^ett giföe. 9lo$ 
einen ?3lid na# ber Sai btnüber, mo^in feine S3a^n 
lag, unb er fefwang flcb über bie ©cbaujfletbung 
fnnaus, als fein ?luge plöftli* auf jroei bell aufjlei* 
genbe 8eu#tfugeln gelenft mürbe, bie oom ?anbe 
aufbüken unb baS Ufer für einen STOoment erhellten — 



Digitized by Google 



» 



93 

er glaubte eine 9Wenge SWenf^en bort oerfammelt 
gu fe^en. 

„§a — »a3 bebeutet ba$?" murmelte er leife 
»or ficf> fyn — „ein 3ei#en — unb bort brausen 
beantwortet?" 

$$on einem ber JtriegSföiffe in ber 33ai fiieg 
in biefem nämlichen 5(itgenbucf e bie Slutroort auf. 

„35o# »ad lütnmert's mid>?" faßte er ftufler 
öor fid? $in, ald er rafö in fein Heine* Soot flieg 
unb oon bem galjrjeug abbrüdte — „lajj fle fi# 
Setzen geben »ie ftc wollen, bic Seute l)abe id> 
tynen bo# wteber au$ ben ßtyntn geriffelt/ @r 
4at ein paar 8?uberfcbläge in bie 33al tynaut, $telt 
bann aber uacfybenfenb einen Hugeublid au. Sie 
8eu<$tfugeln fonnten boeb deinen fein, bafc Soote 
ab unb ju 8anb fommen follten, unb benen au$ bem 
® c fl fl^w, n>ar ed bejfer, bajj er fi$ metyr naefc 
bem roefttieben Ufer hinüber §ielt, in beffen tiefem 
®ä)atttn er leidet jeber 23eobad)tung entgegen lonnte. 
$>er 33ug be$ «einen leisten Sooted flog im 9ln 
$erum, unb e$ glitt pfeilftfmeH, oon ber geübten 
«fcanb be$ JRubernben getrieben, über bie glatte 2öaf* 
ferftödje. 

„Caracho !" murmelte aber ber einfame Stube* 
rer plöfclt^ i»ifc$en ben gufammengebiffenen 3ä$uen 



Digitized by Google 



94 

hfuburch, ald er etwa eine tyalbe SMeile, bem ?anbe 
$u, gefahren fein mochte, unb lie§ jugleich fein 23oot 
in ben ©efeatten eiltet bort anfernben ©chiffeä gleU 
ten, benn nach bort $u unb jwar genau in berfelben 
Siichtung, bie er ju nehmen bcabflc^tigte, fah et ben 
©Ratten eine« langen großen 33ootc$ entlang fließen. 

Daö 33oot felber mar es babei nicht, wa$ it)u 
beunruhigte, aber er Wrte fein JRubern, bie Staun* 
fchaft öatte alfo ihre Stiemen umrcicfelt unb befanb 
fleh jebenfaflS auf einer aujjerorbentltchen Unterneh* 
mutig. 2Ber aber, jum Teufel, lennte iviffcit, ba§ 
er t^ier in ber Sai auf einem 93oote fei — ba8 
war nicht möglich. „Unftun," murmelte er leife t>or 
jich h"t — „bie Surften bort brüben haben ihr 
©efchäft, unb icb baö meine, wir werben un$ Seibe 
einanber nic^t6 in ben 2Beg legen." 

<5r trieb fein 8oot wieber ein paar Stubcrfdjläge 
t>orwirt$ unb biclt ein Nein wenig mehr norbltcb 
hinauf, ba8 frembe inbeffen vorbeifliegen ju laffen 
unb ihm weit genug ©eeraum $u geben, al$ er pl5fr< 
Ii* ein jweiteS, noch etwa« weiter jurücf, aber eben* 
falls in bemfelben Sour$ anfommen fah unb nun 
nicht wagen fonnte, borthin ju galten, beim er burfte 
•lieh felbft nicht ber ©efahr auflfefren, tytx in ber 



Digitized by Google 



95 

$la$t, mit bem, »a$ er im Soote bei fl<$ führte, 
angehalten ju »erben. 

SBäljrenb er noch unfchlüffig tytlt, »a3 er thutt 
follte, fah er, baf? ba8 erfk 33oot feine 3?ichtunö oer* 
dnberte imb, rote e$ ibm fchien, gerabe auf ihn ju 
fam. (§3 »ar ba$ auch in ber 2^at fo. hinten 
im Soot fafj ein junger Officier, ber mit einem -Wacht* 
<jla$ fortmdbrenb bie Oberfläche ber 33ai befinden 
hatte, unb fanm ben bunflen Sßunct, ben er balb für 
ein 93oot erfannte, nuter bem <5$atttn be8 gröfjern 
©chiffeS oorfommen fah, als er augcnblicfllc^ barauf 
ju hielt. 

„Diablo!" murmelte ber 5Kann t>or ftch tyn, 
wätytnb er fein letztes 93oot mit einem 35rwf fei* 
ne$ SRuberS herumwarf, „ba lieber bie offene 8ai," 
unb er »oUte gerabeüber nach bem Sichte ju haften, 
ba$ bort aufgehangen mar, ibm al$ 3 e ^ en i u bie^ 
nen, al$ er au<$ oon bort j»ei SSoote ubfommen fah 
unb ftch jefet borthinauö ooHfommen abgesoffen fanb. 

„Carambo l H rief er ba unb hob rafch ben Stopf, 
bie ganje 33ai fo ötel als möglich ju uberfehen — 
„foDte ber Teufel hie* boch fein ©piel h^ben unb 
einen alten (Sameraben im ©tiche lajfen »ollen ? — 
hätten bie »erbammten ©pürbunbe SBtnb befommen? 
aber burch wen? — einerlei, aber ich ^»« e M* 



Digitized by Google 



96 



©elegen^ett &ter beffer, als Sfit <5u# wo# tt&umtn 
lafjt, meine Surften, unb wäre aud> ber gang für 
©ud) gar md?t fo übel, billig tft er watyrljaftig mir." 

Damit wanbte er baS 33oot rafdj entfd^loffen 
triebet nad> ben flippen tmt, t>on benen er abgegan* 
gen war, bis er ben ©Ratten beS SBradS jwiföen 
fic$ unb feinen Verfolgern ^atte — benn als fol#e 
»tefen fle fld^ jefet aus — unb fdjofj bann, fo rafdj 
t$n ber fraftig geführte 3?uberf#lag bringen fonnte, 
gerabe bem Sanbe unb jenem ©ewirre oon, auf *J}fo* 
Pen felbjl in bie 33ai hinaus gebauten Käufern gu, 
in bereu büfteren <5$atttn er j[eber Verfolgung ^dtte 
lachen Wunen. 

3US er faum noefc tyunbert ©dritte t>on bort 
entfernt war unb fiel) fdjon ben bunflen (Singang ge* 
wählt hatte, in ben er einlaufen wollte, fd)ojj etwas 
Dor il)m ein großes 33oot, &on öier Stubem getrie* 
itn, heraus,* eine breite fräftige Oefialt fianb am 
©teuer, unb er war {ebenfalls fchon oorher üon biefem 
gefehen unb beobachtet werben, benn fu fuebten ihm 
jefct ben 2öeg abjufcbneiben unb ber ©teuernbe im 
Soot munterte feine geute auf, tüchtig einjulegen. 

Der <J}irat fannte übrigens oiel ju gut ben 
Vorteil feines eigenen «einen SooteS, um »on 
biefem etwas unbehüfltchen gahrjeug im STOinbefien 



Digitized by G 



97 

©cfabt gu fitsten; e$ lag i$m nur, gerabe mo c$ 
jicb jefet befanb, etwad im 2Öege unb er mujjte e$ 
»on bort fortlodfeu. 2Hd ob er oon ibm übabolt 
gu werben förefetc unb lieber wteber in bie SSat 
Ijtnaud, wentgftend am ?anbe binbalteu wollte, breite 
er fein Keinem Soot jefct ab unb fciclt bad grojjere, 
ibn ocrfolgenbe fo, ba§ ed mit feinem 93ug Doli nad> 
SBcfkn btalicgen mugte. (Sr feiber Itc§ fid^ gu 
gleicher 3eit, tnbem er (mar rafdje 9?uberfd?ldge fyat, 
aber bad SDaffcr nur fdjwacb gurücfbrüdtc, etwas 
einholen — ed mußte ben im anbern Sooie OeflniM 
lieben natärli$ flehten, ald ob feine Äräfte au«* 
gingen unb er i^nen nun nt(bt mebr entgegen Wnnte. 
hierin fyatttn fle fieb aber ooBftdnbig geirrt — bet 
0irar fannte fein Deine* gatyrgeug Diel gu genau, 
tbiien aud) nur einen gu§ breit 9?aum mein ju 
erlauben, ald er ed feiber für gut fanb, unb wad 
feine eigenen Ärdfte betraf, fo bdtte er bie gange 
SJtacbt unermubet unb mtt gleicher ©tärfc fortrubem 
fönnen, feine ©etynen waren wie and (Sifenbrabt ge* 
fcblungeu unb ittcbt gu ermüben. 3&m noeb gum 
93ortl)eil lag ^icr brausen eine grojje leere ©arfaffe 
*or einem leisten Sfltafer, biefc btafitt er gwifcfcen 
ft* unb bad «oot, unb fo wie feine Serfolge« 
btd)t an biefe $inan waren, warf er fein leiste« 

1855. XVIII. 5luö «Rorb* u. ©übamerifa. 7 



Digitized by Google 



98 



canoeatttgeä galjtjeug Ijetuutunb glitt nun, e^e fie fclbf* 
im ©tanbe roaten bic gatyrt i&reS fdjroerfdHigen 
SÖooteS ju Ijemmen unb im ®ebtan# bet langen 
SRubet butd> bic ju nafje SarFajfe ebenfalls gefytnbett 
imitben, tote ein Sßfefl $urüd unb mebet bet gute 
alte ßapttain, bet, als et fid> feine fdjon fielet ge* 
glaubte Seute fo butd) bie ginget gleiten faty, einen 
glu# nad> bem anbetn jroifdjen ben $ufammenge* 
blffenen 3^nen butc^murmelte, nocfc bie Soote bet 
ÄtiegSfctyiffe wären im ©tanbe gewefen, ifcn an 
feiner 8anbung ju uertyinbem, rodre ntdjt getabe in 
biefem ÜÄoment baS etroaS oerfpdtete Soot beS jungen 
DfficierS — eine fleine leiste 3öHe, oon jroei frdf* 
tfgen engltfäen SWatrofen gerubert, sroifdjen b,en 
Käufern oor unb if>m getabe roieber in ben SBeg 
gefefcoffen. 

„®inb benn heute alle Teufel los !" fnttföte 
bet *pirat, rodbrenb et ber neuen ®efal)r, bet er faft 
gerabeju in ben 9?acfcen gelaufen rodre, uut burd) 
eine abermalige raföe ffienbung entgegen tonnte. — 
„Bbet Ijabt 2ld>t, 3^r Surften, habt mt — 3#t 
fc^mirrt wie 3Jluden um'S geuer, benn leben big 
fcefommt ( 3hr £enate$ nimmermehr, unb felbft tobt 
foHte et no# einen ferneren $ret$ oon (Sud? fotbetn!" 

©o fetyt et übrigens bem etjien 93oote an 



Digitized by Google 



99 

©dmelle uttb ©emonbt^eit überlegen gewefen war, 

fo fetyr faitb er tytx einen ©egner, ber tytn felbfi 

allein gu febaffen gemaebt bätte, wäbrenb er, überall 

oon geinben bebrdngt, fafi gar niebt meljr wufjte, 

»o er binauS foHte, benn bie SSoote ber ÄrfegS* 

febiffe waren inbeffen ebenfalls fo nabe $erait ge* 

fommen, bajj er gar niebt baffen burfte, nacb ber 

Sai ju btnauSjufönnen* 1 

35ad unbebtlflicbfte gafyrjeug unb eins, in bem 

er aueb am wenlgjien geuerwaffen fürchtete, obgleich 

er wobl wufjte, baf* bie nid?t fo leidet gegen tyn 

angewanbt werben würben, war jebenfaHS baS beö 

©panierS, baS inbeffen feinen 33ug wieber glüclltcb 

berumgebraebt tyattt, nnb bem hielt er aueb jefct 

entgegen, konnte er bier nur an irgenb einer ©teile 

(Bruno erreichen, fo war er fo genau mit allen 

Straffen unb (Sebäu&en befannt, ba§ er feinen flu* 

genblid fürchtete, feineu Verfolgern }tt entgeben, unb 

wenn er bie balbe ©tabt binter fld> fyx gebabt 

bätte. @r fuebte babei, inbem er beu 33ug feines 

flehten 93ooteS wieber meljr nacb aufjen jufebrte, 

bem geinbc auf's Klette glauben ju macben, ba§ er 

tn ben £afen btnau* ju flüchten beabflebtige. £>er 

alte (Sapuain lieg ftcfc aber niebr gweimat an einem 

Slbenb auf ein unb biefelbe 2lrt jum ©eften I)aben, 

7* 



Digitized by Google 



100 

unb woM wiffenb, bag in Itf*fkna jeftt SJHnutcn 
bie fäinmtli*en Soote ber ÄriegSfdtfffe jebc glucbt 
be$ geinbeä »ad? bortljtn total oerfyinbem mußten, 
wäfyrenb er felber nt*t im ©tanbe war, an Schnelle 
ben glücfctling ju überbieten, lieg er, att er biefen 
mieber na* fi* ju fommen fa$, feine geute auf ben 
SRubern über ba$ Soot fo gerietet liegen, bafj cö 
augenblidli* bem 8anbe jufdjtefjen fonnte. 

©erabe bort mar au* eine oortrcffli*e ©teile 
für ibn, bie ^Bewegung beä ^traten ju erwarten, 
benn na* bem Sanbe gu lagen einige lange ©tücfe 
angefebwemmteä ©cbtffabaubolj, unb fi* an bem 
(Snbe beäfclben fyaltenb, mu§te jener, wenn er bort 
tynbur* woOte, entweber gang bi*t oor tl)m oor* 
über, ober ben jefct mit rafdjen JRuberfcfjlägeu uäfcer 
fommenben SBooten ber Ärteg3f*tffe gerabe entgegen 
laufen. 

5)er $irat, beffen Shtge an ©*ärfc ju ge* 
»innen febien, je mefjr er gebrdngt würbe, unb je 
na^er iljm bie ©efabr an'ö Seben trat, fafy aber 
ba$ £olj no* jur rechten &tit, einer foldjen gaffe 
auSjuweicfcen unb tyielt jefct einige ^uberf*ldge 
mirfli* in bie Sai fynauS, feinen legten unb gc* 
fäl)rli*ften Verfolger abzuleiten. 6b warb SBilfinfon 



Digitized by Google 



101 

- 

toufjte aber re#t gut, bafj er borten nic^t entfom# 
tnen fonute. 

„Sadroater !" rief er feinen beiben beuten ju, 
itnb im 9hi lag ba$ fcfc laufe gabr^eug wie fefr oor 
Slnfer auf feiner ©teile, wdtyreub er ben SJug nun 
nad) aufjen wanbte, um ju jeber 9ltd?tung gleich 
bereit §u fein. 35er ©erfolgte ^attc aber feine ßtit 
mcljr ju manoeuoriren, unb auf bie ©Quelle feines 
fleinen gatyrjeugeS oertrauenb, warf er biefed triebet 
!>erum, fic$ neben ber 3ölle be$ jungen @ngMmber3 
eine S3atjn an'S fefic Ufer gu ergingen. 

Diefer folgte aber mit feinen SRubern no# ntdjt 
ber Bewegung bed getnbea ; er fürd^tete eine neue 
gtnte unb wollte erfi ber Stiftung, bie jener ju 
nehmen beabjlcfctigte, öottfommen gewifj fein. Daburdj 
gewann aflerbtngä ber *ßirat wieber einen Weinen 
S3orft>rung, bo# ba bie (Snglänber no# immer bie 
innere Seite gelten, mujjte er au* cor ober hinter 
U>nen herum, bad 8anb ju erreichen — ba$ lefcte 
»erfucfcte er juerfi, 2ötIftnfon$ 2lufmerffamfeit »er* 
eitelte baö aber unb bie betben Soote liefen nun 
Seite an ©eite wo$l jwcityunbert Schritt lang mit 
fabelhafter ©Quelle, wdfjrenb fle feine jwei 33oot** 
längen oon einanber entfernt waren. 

„(Srgebt <gu#, ©ennorl* rief i$m ba öbwarb 



Digitized by Google 



> 



102 

binüber — „(Sucre SSfoftrengung ifl oergeblUb, 3$r 
feib umjtngelt — ergebt @ucb ober 3br jroingt uu$ 
jum 2leu§erffrn!" 

„Caracho!" toat bie einige Slntmort, bte ber 
tyixat bureb bte 3<tyne jifebte — „als ob 3br nidjt 
fd>on lange ©«er »eujjerM getban bittet, mieb ju 
befommen — aber paciencia!" unb mit rafdjem 
gtuberfcblage trieb er ben 23ug feined Soote« gerabe 
auf ben geinb $u. 

„©adroater!" febrie ber junge 2Rann unb fuljr 
oon feinem ©ifce mit 33lifce$fcbneae in bie £ö$e — 
„Sadmater, 3&r «eute - um <§uer geben \ u 

2)ie geute prefjten mit bem ganjen ©croi<bt 
ibreä Äörperö gegen bie rafc^ eingebalteneu JKuber 
unb Daö elaflifcbe (Sfcbenbolj bog jum ^erfpringen, 
aU fic im plofcltdjeu ©egenbrud baä S3oot in feinem 
f$ncOftol Saufe beatmen foltten. Äaum feine eigene 
Säuge fd>o§ eä aber uacb oortodrtS, fo rafd) unb 
naebbrüdlicb war bem Sefefclc geborgt toorben, 
uubtöbeftoweniger tyatte aber biefe entfernung bem 
Keinen, furjen, cauoeartigeu gabrjeug bcS Giraten 
genügt, eö berumjumerfen unb hinter bem feinblicten 
33oote oorbet ju galten, uoeb J»ei Siuberfcbläge unb 
e$ märe, etye jenes nur geroenbet »erben fonnte, in 
©idjer^eit gewefen, aU SBilfinfon, ber ben ganjen 



Digitized by Google 



< 



103 ' 

SBortfmi beS geiubeS mit einem »Ilde überfalj, rafö 
entfcblo jfen auf bie Wintere SBanb feine* Sooteö [prang 
itnb ftcb mit einem ©afr auf ben jefct laum »ier guf 
entfernt oorüber fdjiejjenbcn glüd?tling warf. 

£>er $irat tjatte bie Bewegung gefeiten unb 
erraten, uub ben £interti>eil feines öooteö fo rafc^ 
unb fo weit als inöglidj oon bem Sprung be$ @eg* 
nerd abzuwerfen, war ba8 Söerf eines 9lugenbU<f$ 
gewefen, ober er fonnte ni$t mel)r oerfytnbern, baf 
bie auägeffredte Unfe £anb beSfelben feinen «ootraub 
ergriff, w%enb bie rechte beS toHhtyuen jungen 
SDlannes mit gtiefenfrafc in ben ©urtel beS geinbt* 
padte. S)aö fo plöfclid? bagegen geworfene .©ewte&t 
fonnte baS f#wa#e, aujjerbem nur wenige üb** 
bem SBajfer gefyenbe Soot ni$t ertragen. 

„Diablo!" förie ber peat unb brdngte fi# fajt 
inftmetartig nacb ber eutgegengefefcten ©eite, ba& 
@leicbgewid?t )u galten, roäbrcub er baS jefct nufelofe 
JRuber fallen lief} uub fein langes äße ff er tyerauä ri|, 
aber in bemfelben SRomentc fdjon fdplug baö flehte 
gabrjeug Doflforamen um unb bie beiben Admpfenbcft 
fanten in bie über tyneu jufatmnenfölagenbe glufr 

fflüfinfon $atte, wäfjrenb er *on feinem eigenen 
Soote abfprang, biefe$ natürlich einige gu§ weitet 
jurüd gefiopen; f$on im Segriff ju weuben, warf . 



Digitized by Google 



i 



104 



Mefe Sewegung aber awb ben SJorbert^ctl beSfelben 
itm fo Diel fcfnieHer Berum, unb feine fyalbe SDltnute 
*»ar »ergangen, al$ ber febarfe 39ug gerabc über bie 
©telje fcbo§ unb bureb bie wieber rücfgebaltenen 
Stuber feftljielt, wo bie beiben OMnita uerfebwunben 
waren unb ba$ unruhige ffiaffer uoeb ben ^lafc an* 
jetgte. Der Keine leiste, umgeworfene Äa^u trieb, 
tote eine 9tufjfcbale, oben auf bem SBaffer langfam 
bem Sanbe ju. — 

3efrt jum erften 2Jiale jeigte fieb ein Äopf an 
ber DberfWcbe — boeb nur einer 5 wer e8 aber aud) 
toax, beibe Seeleute griffen in bemfelben SlugenblWfe 
in baS auf bem 9S8affer febrahnmenbe lauge £aar — 
im näcbften SRomente bitten fie ben Äorper gefaßt 
unb bobeu ihn in baö 93oot. 

***** 31* *>™ Giraten?" war ber erfie 3luf 
be$ jungen OfficterS, aU er ju reben oermoebte. 

„<5r ift noeb niebt wteber na<b oben gefommen," 
lautete bie Antwort ber SDtänner, bie inbeffeu leinen 
SJlid Don ber Ob er flache beS SSafferö oerwanbten 
unb jlcb wenig um ibren Dfficier flimmerten, ben fle 
itt ®i(berbeit glaubten. 

„©uebt — fuebt!" rang fic^ au$ ber ©ruft be$ 
iungen 2Jlanne$, unb er faul bewußtlos in baS S3oot 
juröd. 



Digitized by Google 



105 

S 

®o wenig SDttmitcH bie fainmtlidjen tyer oben 
cr^lten SSorfaQc gu i^rer Sluöfüljruttg gebraust, 
Ijatte bie 3eit bo# genügt, al k anbeten Soote auf 
biefer ©teUe ju fammein. 

Sßenige 2öorte ber englifd^en SPlarrofcn erflärten 
bem Sapltain ber 9tueftra ©cnnora ba$ ®an$e unb 
mit fc^ueOcr, aber baulicher Stimme gab er feine 
SScfc^lc. ©ämmtlic$e öoote, unb eine* war bis jefct 
nod^ gutucfgeblieben, bad SÖracf beS Oieconocibo gu 
unterfucfcen — foHten fytiU na* ber 93ai, t^etl6 bem 
£anbe gu freuten unb {ebeä leere öoot, wa$ bort 
»or Stnfer lag, jeben $lafe, wo <§ol$ angefcbwemmt 
fein mochte, auf ba$ ©enauefte unterfudjen unb woljl 
barauf paffen, bag ttynen ber glücfctüng nidjt butdj 
©c^mimmen entging. 3n ber ©tabt feiber war f#on 
für biefen gaH bie *ßolijei aufgeboten unb auf ber 
38a$t, fo bag fid> taum benfen lieg, ber fßirat lonue 
bottMnauS entfommen. @r felbfl gab feinen beuten 
93efe$l, bie Stuber einjulegen unb breite fein eigene* 
Soot bem 8anbe $u. 

„aber wo ift 2)on (Sboarbo ?" frug er plöfrücfc, 
unb feine aufgehobene £anb fcemmtc bie Stiemen 
fetner ?eutc — „wa$ ifi au$ tym geworben — ift 
er gerettet?" 

„3$ fü*#te, er iji tobt!" fagte ba (Siner ber 



Digitized by Google 



106 



engltfeben SJlatrofcn, ber ficfc jefct gu bem Jungen 
SRaime niebergebogen batte tmb auf feiner £anb 
bad »atme queDeube ©lut bedfelben füllte — „er 
ifi {ebenfalls ferner oerrounbet unb obninädjttg. 1 ' 

$a* Soot beS ßapitain* glitt im näcbften 9Jto* 
ment an ba$ beS jungen OfficterS Kilian, auf feinen 
$3efef?l mürbe biefer fo sorftebtig ald möglich bttuin? 
gehoben unb bann fcboffeit fte, fo rafcb flc a$t Stiemen, 
mit dufjerfter Äraft ber ?eute gefyanbbabt, bringen 
tonnten, bem nd<bf*en Saube gu. 



tfünftes (Capitef. 

S)a* aöteberfe&cn. 

3)ie q3olijei SBalparaifod »ar in ber bamaügen 
3eit uoefe niebt fo oortrefflicb eingerichtet, ald baS 
jefet ber gaü ift; bennod? burebgogen fortroäbrenb 
berittene, mit einem ©dbel an ber Seite unb eintet 
Saffo am ©attelgurt, 9ta#t« bie Straffen, ober gelten 
an beu »ergebenen, ibuen jugemtefenen Jßoften. 
$)er ©dbel mar bei ibnen aber gennjfermafjen eine 
©taatSioaffe — wie unfere £o{Ieute in alter Stit einen 
Segen trugen — beim er £ing tynen me^r jum 



» 



107 

Äiappctn, aU §um mirfücbeu ©ebraucb an ber ©eltc, 
bcfto gefäbrltcber aber mar bafur ber ?ajfo nacbtltcbeu 
2Riffrtbätern, bic auf ber glucbt nidjt rafcb genug 
einen ffitnfel fanben, in beu fte fjineinfriecfcen fonnten. 
SJltt flappemben £ufeu faulen bie Diener be« ®c* 
fefceä btnter tbneu ber, unb trete ibue», {amen fte 
in ben 33erei# be$ nie irrenben Saffo* — auf fünf* 
unbjmanjig ja bteigig ©ebritte (burafl flog bie ©dringe, 
unb einmal in bereu jftftrm ®riff, mar cd ifytcn 
feiten ober nie möglich, fieb mieber barauS ju befreien. 

Dem gübrer biefer @d>aar, mcntgftcuö bc$ 
Sterteid, in bem fte ftcb gerabe befanben, unb baö ba* 
mala lange nicht fo blcbt bebaut war ald in \t* 
Wfl« gelt, gab Don OHnba bic nötbigen »cfc&le, 
fo oiel al* möglich oon fetner üJlannfdjaft am Ufer 
ju oertbeilcn unb jebe oerbäcbttge «ßerfon, »er fie 
aueb fei, aufzugreifen unb bfö borgen fcftjubaltcn. 
gut- bie 2Raffe SSelfS, bie fieb iubeffett aber bort berum 
gefammclt battc, fefcte er einen Spreid oon fflnftyunbett 
Deflarcn für bie au«, bie ben glücbtling ergreifen 
mürben, unb c« lagt fieb benfeu, bag Spolijet mie 
fßeonö ibr SKöglicbfle« traten, b<n reiben &>$n gu 
»crbieneiu 

3$ter oon feinen beuten Ratten inbeffen ben 93er* 
munbeten, auf tyre* ßapttaütf Scfc^l, ber mo$i mujjtc, 



Digitized by Google 



108 



ba§ er bort bte befte pflege erhalten würbe, na<h bem 
£aufe ber ©ennora goftero gefchafft, währenb etn 
»nberer einen 8rjt ebenbortbin beorbern mu§te. 

2>a äfled georbnet fonbte er feinen im Soot 
bcftnbltcfeen aJltbf^ipma« mit biefem wieber fynaut 
in bie 93af, ftcb ben anbem Sootcn an;uf$Iief?en 
unb nm jeben *ßret3 bie glucbt beS ^traten nach 
See gu htnbern, währenb er felber am ?anbe blieb, 
bort feine getroffenen aJlajjregeln auch in eigener 
ißerfon )u überwachen. 

3n bem fonji fo fröhlichen «§aufe unfercr alten 33e* 
tonnten, ber ©ennora goficro, war aber heute Iraner 
unb Söebflagen eingeführt. 2Ranuela hatte feit bem 
abfefcteb be$ geliebten 9Jtanne$ in peinlicher ©pan* 
nung bagefeffen — oor ihrem inneren 2luge bluten 
nur immer bie fßiftalen, bie er in feinem ©ürtel 
getragen — er mar einer töbtlichen ©efa^r entgegen 
gegangen, unb fie fürchtete, ach.fie erwartete, unter 
einem £ergflopfen bad ihr bie Srufl §u fprengen 
breite, mit jebem äugenblid ben ©chall ferner ©pfiffe 
gu i^r herüber bringen )u hören. @ie fonnte nicht 
»einen, bie tflbtlichfie »ngft hielt ihr ben Xty&ntn 
erleichtemben Quell erbarmungslos juruef unb nur 
mit f'rampfhaft gefalteten Rauben unb tobtenbleichem 
Hngeficht faß jlc an bem, nach ber öai htaauaföh' 



- 



Digitized by 



109 



rcnben ftenfler, unb t^rc falten Sippen belegten ftcb 
in leffem, aber o nrie brunftigem ®ebet. 

I)a »urbe 8drm auf ber Straffe gehört — eine 
•Dtenge üon ©thnmen fcbrle n>ilb bureb einanber — 
»or bei %\)üxt ibrea £aufe$ hielten flc au, ed »urbe 
gepoc^t^ unb in ber nagten üWmute trugen bie t>ier 
«Watrofen ben bejlnnuugSiofen Äörper be$ jungen 
GfficicrS in ba$ £au8. 

Soitna goftcro febrte laut auf öor (Sntfefcen 
unb feblug bie $Attbe über bem Äopf jufammen, 
felbft SDlarcquita unb 3fuana franben fpraeblod oor 
©ebred über ben fo plflfclicften Xob be$ jungen 2Jtan< 
ne$, ber noeb t>or wenigen SRinuten in oofler geben«* 
frtfebe i^r £au3 »erlajfen ^atte, nur 2Jlanuela war 
gefajjt ©o lange ibr bie ®efaljr noeb b r o b t e, 
bracb fafi tb* £er$ unter bem entfefclicben ®efübt 
tbr begegnen ju foOcn, jefct aber, ba baS ©raglicbe 
gefebeben war, ba baS ©cbicffal ernft unb falt in 
ibr ?eben bineingriff unb ibre fünften ©lütten jer* 
ftörte, mar aueb in bemfelben 2lugenbli<f jebe ©ebroaebe, 
jebeö »erjagte ®efübl »erfebrounben, unb fie traf mit 
einet Siube unb ©efonnenbett bie für ben Äugenblicf 
nötigen Slnorbnungen, bie felbft ibre 5Jtutter mit 
Staunen unb Semunberung erfüllten.. 

S)et a3errmmbetc, — benn im »nfang Ratten 



1(0 



fic ihn to.bt geglaubt, unb nur bic 2Jtarrofcn ocr* 
fieberten fic, ba§ noch Seben in bem Äörper fei unb 
ein ?lr$t ebenfalls gleich erffheinen mürbe nach feiner 
SBunbe ju feben, — würbe in bad Heine «ßintet» 
{imitier, baS rubigfic Stäbchen bed Kaufes, getragen, 
bort rafcb ein Säger für ihn bereitet, unb Üftanucla 
entfernte bann mit eigener £anb bie Oberfleiber be« 
Unglücflicben, ba$ Slut ju jUlIen, bis ärjtlicbe £ilfc 
mebr für tbn tbun fönnc. 

ÜJttt bem 93errounbcteu waren eine SDlaffe 9teu* 
gieriger ber Sßulperta jugegangen, unb öon biefen er* 
fuhr ©ennora goftero balb alles »ad biefe Seutc 
felber über bie bisherigen Vorgänge wußten; noch 
im beften ©rjähleu fam aber ein jßcoii oorbei ge* 
fprungeu uub oerfünbete ihnen, ba§ Senuor ßapitano 
ber 9luefha Sennora fünfbunbert $)oflar, ein förnu 
licbeS Vermögen für biefe 8eute, auf baö einbringen 
beS ^traten gefegt babe, uub e$ geigte fi# äugen* 
Midlich ein folcfccr @ifer unter ber Seoöiteruug, eincS 
9Jtcnj*cben babbaft ju werben, Don bem fic noch nicht 
baS minbefre 23öfe wujjren, uub ber ihnen nie ehpaS 
in ben SÖeg gelegt, ja ben fic in ibrem ganjen ?eben 
vielleicht noch nicht einmal gefchen ober oon ihm ge# 
hört Ratten, ba§ fünf ÜDtinuten fpetter auch nicht eine 
Seele weiter bei bem <£aufe blieb, fonbern 2WeS in 



Digitized by Google 



»Uber £aj* nach bem Ufer {hörnte, ba« auögcfcfete 
SSlutgelb möglicher SBetfe oerbienen su Reifen. 5)aS 
»arnenbe SJelfofel aber, »ad fte noch eben oor »ugen 
gehabt, machte fte ju gleicher 3ett mit bem befannt, 
»ad fte ju erwarten bauen, falls fte ju letcbtfuuüg 
(leb in ©efabr begäben, unb 3Raitcbe oon ihnen fa« 
men ge»ifj ju bem böcbft lobenSraertben 93orfafc, auf 
ihre eigene £aut bei biefer Gelegenheit efn befonberö 
wachfameä Singe ju haben. 

©er Slrjt »ar inbeffen gefommen unb SJlanucla 
hatte nacb einem *ßrtefter gefebteft, bem ©terbenben, 
faUd er eö oerlangen fottte, bie lefcte Oelung ju ge# 
ben. ©te oergajj, ba§ er einer ihr frembeu Religion 
angehöre — pe fah nur ben Dorn geben fchetbenben 
©eltebten in ihm, unb ihr eigenes, »eh geprefjted 
£erj »erlangte in biefem Äugenblid fcibfl in fiebere 
bafter 2lngft nach bem JCwft ber Ätrdhc — »ar ihr 
benn auf (Srben noch ein anberer £rof* geblieben? 

©er ®eiftü(he fam au<h balb; »dhrenb ber 8lrjt 
(ebenfalls ein (Sngldnber) bie SButtbe aber für febr 
bcbeufltcb unb »abncbcinltcb tobt lieb erflärte uub ber 
junge Statin eben jum erfreu ÜJlal, unb ald er 2)la* 
nueta'd Hebe 3^8* über fein £agcr gebeugt fah, mit 
mattem ?äcfteln bie tilgen auffchlug, »cigerte (ich 
ber granjiSfanermöuch auf baS Scfiimmtejte, einem 



Digitized by Google 



112 

Jtefrer bad ^eilige Äbenbmahl, ober überhaupt ben 
legten Xrofl ber alleinfeligmachenben Ätrche ju geben, 
wenn er nicht »orher, ein rentier ©üuber, in ihren 
@choo§ jurüdgefehrt fei — beim er betrachtete alle 
*Ptoteflahten nur als abtrünnige Ätuber ber eigene 
liehen üJluttcrfirdje. 

2Jtanuela fmeie in fprachlofem Jammer an bem 
Sette beS jfobenben ©eliebten — ihre aufgeregte 
^bantafte befefemor ihr in tollen Silbern off bie tnU 
fefcli<$en ©chrcefen ihrer ^Religion »or ben innern Oetft, 
benen bie Seelen ber SSerbammten in einem einzigen 
Seben entgegen gingen. SOlit aller @lutt> threö füb< 
litten SluteS liebte fle ben 2Kann, ber jefct für immer 
rettungslos oerloren fein foflte, unb neben ihr ftanb, 
in ber »eigen, frommen OrbenStradjt, ein ^rieffcr 
beö ©otteö ber Siebe — ber Gtnjige, ber ihn uo# 
retten, noch oon bem fürdjterltchen 2lbgrunb jurücf* 
galten fonnte — unb er weigerte fleh, bie £anb naefy 
i^m auSjufheden. 

J)er 8rjt, ber ihre »ad?fenbe Serjmetflung fah, 
unb für fle felber öiellelcht, wenn fle ft<h einer jit 
heftigen Aufregung h^gäbe, böfe golgen befürchtete, 
fuebte fle jefct ju trögen unb bat fle, fch ju mfigt* 
gen. 35te SDunbe beS jungen Cannes fei aflerbingS- 
gefährlich, both Settung oieUei^t noch möglich, unt> 



Digitized by Google 



113 

«ut wenn fle l$n fflber ju fe^r ettege, f8nne et für 
9itc$t$ einfielen. Da8 liebenbe «uge lieg fl<b aber , 
ni#t bur<b fold^e fflotte täuföen, in ben 3ügen lag 
ber Xob, unb bie £toflfpru(be, flatt fle ju beruhigen, 
etföitttetten fle nur uoeb metyr unb heftiger. 

„9lein r f e f fle plWt, P* »et ben ©eiieb* 
ten werfenb unb feine bleiben Sippen mit tyren Muffen 
bebeefenb, „nidjt allein foflft Du in bie entfefclicfce 9ia<bt 
ewtget 2?ert»ainmni§ geben, atmet uitgläcf lieber greimb 
— feinen SWenfeben auf biefet weiten fflelt f>aft Du 
mebt, bet £fietl an Dit tifymt, — feinen, bei eine 
Sprint auf Dein @rab weint, al« mt# — unb fle 
füllen niebt fagen, bag leb Dein nut in ©lud unb 
greube gewefen unb im ©onnenlicbt hatte mit Sit 
wanbeln »ollen. 3eb fyättt Dtt entfagen fönnen, ja 
all' bet ©cligfeft entfagen, bie icb an Deinem £etgen 
füblte, wenn icb Dieb felbet glüeflid? wugte, obet bo<b 
bie SKägliebfelt noeb »or mit fab, bag Dt$ @ott 
etleucbten unb auf feine fflege fähren fönne. »bet 
jefct ifl ba$ »otbet, Du bifr allein unb »etlajfcn — 
bie ganje fflelt fyat Dt<b »etfiogen, bie Jtitebe felber 
fiö§t Di* gutüd unb Du fofljl titelt — nein, beim 
ewigen ®ott! Du foflfl niebt in ajetgweiflung fletben. 
Manuela ifi Dein — wie fle e* int Seben wat, ijt 
fle e$ im £obe, unb bei bei getfletbleid^en ÜRonbed* 

1855. XVHI. Stuö Horb- u. Sübamertfa. 8 



Digitized by Google 



114 

fäetbf, bic bort ^etauffteigenb auf $td> utebcr föetnt^ 
bei jener gebeimmjjöoflen JBelt, btc mir mcfct ;u er* 
ratzen vermögen, f^wär' i*'d 5)tr, bafj btc 8tcltgion, 
In ber S5u flirbf*, au* bic meine, ber Oott, ben 35u 
fllaubfi, au* ber meine fein fofl, nnb nl*t aflein 
foflft 35u bic 9ta*t nnb Qual ber Serbammniö tra* 
gen, benn SJianuela, bie 5)ir im Seben gehörte, oer* 
U$t SM* au* ni*t im £obe." 

35er Hrjt flanb tief ergriffen t>on biefer Siebe, 
bte felbfi im ©taube war jenen ©Breden eroiger 
93erbammuifj ju trofren, t>or benen baS reine £er$ 
beS falben Ätnbe« bi« ba^tn in dngfm*er ®*eu 
jurüdgebebt, ber ^Jriefter aber f*lug in frommem 
(Smfefeen ein ftreuj na* bem anbern in ber bur* 
fol*e fünbli*e Sieben entweihten 8uft unb ergriff 
enbli* fogar bie £anb ber Sungfrau, bie fle tl)m 
aber raf* unb entf*lojfen wteber entriß, fle oon bem 
gefdbrli^en Ort, ber tyr eigenes Seelenheil ju ge* 
falben bro^te, hinweg ju jiefjen. 

2)a hob ber 93crwunbcte, ber mit einem feiigen 
?<S*eln auf ben 3**gen ben letbenf*aftli*en ©orten 
ber Oeliebten gelaunt hatte, bittenb bie £anb unb 
twfu*te fl* etwa* empor ju rieten. 35er 3lrjt wollte 
ihn baran oer^inbern unb bat ihn, nurfo wenig alö 
möglt* ju fare*en, ba ihm ba$ {ebenfalls gefällt* 



Digitized by Google 



115 

werben würbe, ber Stxantt aber Rüttelte we$müt$ig 
freunblt* ben Äopf unb fagte leife : 

„3* mu§ farcd&en, lieber Doctor, i^^abetmr 
no* wenig ßeit fcier ju öerliercn, unb will mir fei* 
ber eine frol)e ruhige ©terbefhmbe bereiten, wie btefem 
Kolben SQBcfen an meiner ©eite $rojf unb Hoffnung 
in baö treue fromme £erj gie§cn. / ' 

„<5l)rwürbiger Sater!" wanbte er ftd> bann mit 
einer Stimme, bie fafi ganj i$re alte Jfraft unb Sie* 
gung wieber erhalten, an ben ©eijllidjen — „wollen 
@ie bie Sitte eine« (Sterbenben «füllen, ber cor 
feinem £obe ju Styrer Äirc&e überzutreten unb mit bem 
JErojt ju flerben wünfc&t, ben 3^re ^eilige Religion 
tbm »erftatten tarnt?" 

„SJlein — nein Du foflf* e* nidjt meinetwillen — " 
rief aber in biefem Slugenblttf Manuela, bereu 8lntKfc, 
als fle ben ©inn ber SBorte be$ ©eliebten juerft 
erriet^, t>on einer fafi überirbifefcen greube glühte, 
auf ba$ aber gleich barauf wieber, oon neuen fie 
tefftirmenben ©ebanteu bebrangt, ber alte I)erbe 
©$mer$ lagerte - „Du follj* itt$t in bitfrem 2Be& 
üou Rinnen Reiben unb ein fol#e$ Opfer nufrlo* 
gebraut $aben. Säufcfce Did? nt$t felber, Dein ©Ott 
würbe unb «nute Dir ni*t »erjeiljen, wenn Du nur 
folgen ©runbeä wegen feine ©nabe anrufen woflteft. 



Digitized by Google 



> 



116 



fftein, nein, eS ifl gu fpclt, im £erjen Wfl Du bodt) 
gjroteftant j nur äjtgere föallenbe SBorte flnb eS, bie 
fDtc^ mit deinem, ©*opfer mcfct oerföfmeu fönnen, 
unb Du roiRft mtcb unb ©tcb mit einem falfcbni 
gletjjnerifd>en £rofl betrügen. Slbcr fürchte nfdjt um 
midj, ©eüebter," rief fle mit einer Segeiflerung, bie 
tljren «ugen einen l)öberu ©lang oerltei) — „tefc 
bringe Dir au* lein Opfer, td> fämpfe nun ni*t 
weiter gegen bie Unmöglicbfeit an. Otyne 2)ic^ wäre 
mir felbfl ber Gimmel eine £öDe, unb ®ott müjjte 
mein armed £erj jerreljjen, wenn er eS, felbfl in 
bem ewigen geben, oon Dir trennen wollte." 

Unb mit biefer frommen ?äflerung auf ben 
Sippen fanf fle jefrt laut fc$lud?jenb auf (SbwarbS 
«£anb nieber unb bebedte fle mit Reifen Xljränen. 

Der ©terbenbe §ob aber leife ityren Äopf wieber 
in bie £öbe, bid ber feuchte ®lanj i^red »uge$ baö 
feine traf, unb fagte bann läcfcelub, aber mit fefler 
©timme : 

„£6re mid), 2RanueIa, unb fage bann felbjl, 
ob Du meine jefcige £anblung ein Opfer nennen 
lannfl, unb ob (Sott nt$t baö woljl oft irrenbe 
Äinb, ba« fld> na* feinem S3ater^erjen fe^nt, freunb* 
Ii* in feine Sinne nehmen werbe. — 3* fü^le, bajj 
Du elenb werben würbefl, flürbe t<$ otjne ben Segen 



Digitized by Google 



117 

deiner {Religion ; fömtte i$ aber jufrteben mit bem 
Sewujjtfetn fefmben, Dtcb, bie i$ mel)r aU mein 
eigenes ?eben Hebte, alfo jurücfjulajfeu? — 35a$ 
aber ni#t allein; bie Sieligion, ber ein fo reine«, 
treue« £erj mit folefcer geibenfebaft ergeben fein fann, 
als baö Peinige, meine Wlanutla, mu§ eine Xroft* 
unb Ǥetlbringenbe fein, unb magft T)u mtet) beg&alb 
tabeln, ba§ auefc meine ©eele nacb bem SOBorte ibreö 
©egen$ bürdet ? ©Ott feitut unb fie&t mein £erj, 
meine SWanuelita; er weifc, welche ernften ©rünbc 
ed ju bem ©dritte bewegen, ben itfc jefct mit feiner 
unb biefeS etyrwürbigeu $mn £üfe gu t^un ge* 
bente ; wiHfl $)u U?n neeb jefct tabeln, ober glaubft 
J)u, bajj mir ber Slllbarm^erj i ge feine ©nabe 
»erwetgem würbe ?* 

@$ beburfte nur weniger £roft oerbeifjenber 
SBorte be$ ©eifllicfcen, ber mit frommem (Stfer bie 
©clegentyeit ergriff, eiue ©eete, bie er fc^on verloren 
glaubte, bem ewigen 4?eile S u retten, bad bolbe 
9Jläbcbeu mit bem ©ebanfen ju »erföbnen, ba§ ber 
©eliebte auö eigener inniger Ueberjeugung ben SQBeg 
be$ £eil8 betreten l)abe, unb mit jau^jenbem, bau«* 
fenbem £erjen fauf jie in brunftigem ©ebet an feinem 
Säger nieber. 

©ennora goftero ^atte inbejfen, wd^renb bie 



Digitized by Google 



118 



fcorbefcbriebene ©ceue in ttyrem oberu 3* mmcr ft at * 
fanb, wo$l eine ßtit lang an faer £büre braufjen 
gelaunt, bureb ein eigenes ®efüf>l aber jurücfgc* 
galten, i§re £ocbter, beren tiefer ©dmter$ ifjr felbf* 
an baä fonfi eben ntc$t leicht ju rüfyrenbe <£>er$ 
hang, nidbt ftörcu mögen unb fiel) bejjjfyalb, gerabe 
al$ ber ©eijiltdje begann, bem ©terbenben feine 
gragen unb gormelu »orjulegen, leife wieber oon ber 
3$üre jurüefgejogen. 

&uf ber ©traffe mar e$ inbeffen auety ju lebhaft 
geworben, fie ntdjt um bie ©tcberljeit ifyreS eigenen, 
jefct fafi ganj unbewad?ten •ßaitfeä fo fpät in ber 
fflafy beforgt gu machen, ©ie ging alfo wieber in 
bie unteren 3immet, fab nad>, ob bie £au$tbüre 
fefl oerfcbloffen unb bie gaben gut jugericgelt waren 
unb wollte eben nac$ ber fleinen £interpforte feben, 
ob ibre Utäbcben, bie nid)t etwa beute 2lbenb in alP 
ber ängft unb Verwirrung oergeffen ljfitten jufcblie* 
fen — benn fie fyatte SDlarequita unb 3uana febon 
»or einer geraumen SBeite auf if>r 3immcr gefebitft 
— als fld? bie S^ure, bie nad> bem finalen, hinter 
i^rem »Saufe liegenbeu £of $titau0 führte, plöfclicfc 
unb taf^ öffnete unb bie alte grau oor ©#recf unb 
(Sntfefcen regungS* ja lautlos fielen blieb, als flc 
iifyt oor jW> bie f$rec!Hc$e, jefrt aufjerbem no# fo 



Digitized by Google 



119 

gefür^tete ©eflalt bed grembcn, bcr ja aller 3tu*# 
fage nocb ein gra§Itd)et $trat fein follte, uub t?on 
beffen Opfern eines fogar blutenb in intern eigenen 
£aufe lag, fror tyr flanb. 

£enare$, ber gcfürcfctete *pirat ber ©ubfee, faty 
aber aud) rotrflicb in feinem iefcigen 3 u P an ^e unb 
ßc^c^t rote ein 2$ier be3 SSalbcS, fc&recfltd) genug 
aus, felbfi eine mefjr be^erjte grau, al$ ©ennora 
goftero war, um 9UIe$ befcrgt ju machen, n>a$ Up 
auf biefer irbifdjen SBelt an Setb ober (Sigentljum 
©#aben leiben founte. ©ein ©cficfct »ar tobten* 
bleidj, ba$ lange fd)roarje $aar fjing itym in bicfen 
naffen Staffen über bie ©d?läfe herunter unb mtfcfcte 
fidj mit beut triefenben SSarte ; bie Slugen lagen ibm wie 
bunfcl glütyenbe Äofylen im Äopfe, unb auf ber ©tirn, 
t)on ber ba3 fc&rcarje, bis bal)ht bedenbe *pjlaflcr 
bur<$ fein langes Sauden im Söaffer abgeroafcfcen 
war, glubte eine lange, breite, blutrote 9Zarbc bi$ 
tief jroiföen bie »ugen Ijtnetn. 

©eine Äleiber waren total bur$nä§t, baS SÖaffer 
äderte feibfi jefct nod> in ferneren Xro^fen »on t&w 
herunter — ben $ut ^atte er natürlich föon tn ber 
glut$ verloren unb nur bie re^te £anb ty& no$ 
bampfljaft unb att lefrte SBecttyeibigungSwaffe ba£ 



Digitized by Google 



120 

lange baarföarfe ÜÄeffer, mit bem er fi# f*on feine« 
erften gcinbed enttebigte. 

©o »erjroelfelt feine Sage aber fein mocbte, fo rafd) 
entfc&lojfen Rubelte et — eine brofycnbe ©croegung 
feinet bewaffneten £anb gegen bie jitternbe grau 
fönbete bicfer bie ©cfatyr, in ber flc bei bem erften 
©cbrei nacb £ilfe föwebe, bann fcblofj er raftb bie 
S^üre hinter fieb $u, aber nur burd) einfacbeö Um* 
breiten be$ ©cblüffelS, benn er bacbte mcbt baran, 
flcb ^ier ju öerbarrifabiren, er wollte ficb nur oor 
Ueberrafcbung fc^üfeen, — verriegelte bann ebenfalls 
bie anbere Pforte, bie nadj ber treppe ju führte, 
^orcbte einen 2tugenbltcf nacb bem gärm auf ber 
©trajfe uub ftricb ficb bann, mit einem au$ tiefer 
Sruft gebolten ©eufjer, bie langen najfen «£>aare au$ 
bem ©eftcbte. 

„©o," fagte er jefct mit einem $8$nif<$en 84* 
<$eln, baS feine ßüge getfktfjaft entjiellte — v fur ben 
SÄugenblicf bin icb gerettet, aber nod) ntebt ganj — 
nun tia mia, inc^t wabr, id> gefalle 3)ir fo — Ja 
©cbafc, bie Reiten baben fict> geänbert, feit wir un$ 
jum legten SDtal fa^en — oor einer ©tunbe war icb 
ein SDtilltonär, unb jefct, bureb ben rafenben ©prung 
eine« SBabnjinnigen, bin icb ein Settier, aber eine 
glaföe fflein giebfi Du mir bo# wo$l no<$ auf 33org, 



Digitized by Google 



121 

* 

tttcfct xoaty, Xanttyn* — fttH!" faßte er eru(i, aU 
fle aus ber »ngft gepreßten Äc^Ie SBorte wieber ju 
flnben festen — „fttll, mein £dubc$en, i# bin l)eute 
Äbenb niefct juin ©paffen aufgelegt, mödjte aber 2) U 
gerabe autfc nic^td ju Seite ttyun." 

Unb bamtt ergriff er eine ber auf bem @e{lmS 
fie^enben sollen glafäen, fölug mit bem SRucfen 
feines 3JleffcrS ben £al$ mit bem Kröpfen ab unb 
füllte eines ber auf bem £ifd>e jlefjenben, fdjoit 
gebrausten unb in ber Verwirrung fyeute 2lbenb no# 
nic^t weggeräumten ©Idfer bis jum 84anb. 

„£m," fagte er, als er eS mit einem 3uge 
geleert unb noeb einmal fußte — „baS t^ut gut unb 
giebt ben Sehnen neue ©tärfe, aber eS tbat auef) 
Olot^ benn wafyrfjaftig tefc glaube, baS gauje 9lefi 
i|t Ijeute Slbenb auf ben Seinen. $)od) nun an bic 
Arbeit — tia mia, icb f)abe eine Sitte an $)icb, bie 
35u mir niefct abfragen barffl — td> erfuefce $)i# 
um Petiten üfteffing<@d>lüjfel aus ber flehten gelben 
Äammcr ju fommen — 2>u weißt fetyon — aber 
rafc$, carisima, benn bei ©Ott, bie Verfolger werben 
meine gdfjrte nid>t !alt werben laffen. 3$ bin iljnen 
jwar $ier oben entgangen — bie (Sanaillen Ratten 
mic$ fefcon einmal im gajfo, aber ein ©cfcuft, glaub* 
tcb, tyat miefc bemerlt, als i$ in ben {leinen ©ettengentg 



Digitized by Google 



122 



Wer einfthlug, unb wenn i<h ni*t irre, tyt' i* 
fcie ©pürbunbc aueb fcboii im 9iebcn&au3. £od> 
ieb habe ntcfetö bagegen, bafj fie bter meine ©pur 
ftnben, S)u toeifjt wohl, amiga mia, au$ bem gelben 
93erftecfe fann ich, wenu ich nicht befonbets Unglücf 
habe, leicht nach einer Stiftung ^in entlommett, bie 
fle »im ^icr auö nicht aermuthen, unb währenb fle 
infeh bter im ^aufe nod) glauben muffen, bin id> 
über alle Serge." 

©emtora gofiero, guerfl burch bad (Srfcbeineu 
be$ ^traten erfchredt unb eingeflüstert, oergafj in 
biefem Slugenbltcfe aber wirtlich ihre ganje ängft 
nur in bem ©inen ©efuljl be$ (SrjlaunenS unb ber 
Ueberraföung, benn baö ©ebeimntj? be$ ©chlüffelS 
trar, fo Diel fie trübte, feinem {weiten lebenben 5Ren- 
fchen befannt als ihr felber. — 3Ber war biefj rätJj* 
feihafte ©efen, ba$ mit einer Unbefangenheit gleich 
feit bem erften Slbenb feined @rfcheiuen$ hier auftrat, 
al$ ob nur er hier gu befehlen hätte, unb ber jefct 
mit bem tieften unb in ber Zbat einjigen ©eheirn* 
iti§, ba8 fle Je ju bewahren gewußt, vertraut, öon 
i^r £ilfe »erlangte, ihn in feiner glucht $u unter* 
flüfecn, als ob fle verpflichtet wäre, ihm bie ju leiften 
unb i^n nicht, fo wie er nur ben 8tü<feu gewanbt 
hätte, an feine Verfolger »erraten löuute — ober 



Digitized by Google 



123 

wollte er fte ermorben, fobalb er ben ©djlujfel in 
£<Snbcn hatte ? — £>er ©ebanfe trieb ibr ba$ Slut 
eiSfalt juin ^erjen $urud, unb mit ängfMi$ei £aft 
fah jie fleh nach £ilfe, nach SRettuug um. 

2)cr *pirat mochte in ihren öerjlörten unb biet* 
<hen 3"fl cn l c f cn / was i^rcr ©eetc vorging, er 
burfte jich aber nicht länger ber Oefa^r einer $$er* 
jögerung auSfefcen, benn im nachfien £aufe würben 
jefct wirflich Stimmen laut unb jeben 8ugenblict 
fonnteu feine Verfolger an bie S^üre pochen, btt 
ihnen, wenn ®ewalt gebraust würbe, fein langeö 
£inberni§ gewefen wäre. <§r fagte alfo mit rafcher, 
aber unterbruefter ©timme: 

,,©ei unbeforgt um 2)ein 8eben, carisima — 
ich habe anbere 3Jltttel, mir SDein ©Zweigen su er* 
laufen — aber bie ßett ber ÜJlaäferaben ifi oorbei 
— jnm Teufel, SBeatrij, ich war immer eitel genug 
gewefen, ju glauben, bajj, wenn ich einmal mit einer 
grau auf einem fo oertrauten gujje jufammengeffrm* 
ben ^atte, wie 3Rann unb grau boch eigentlich mit 
einanber fielen, auch nicht wieber fo leicht &on ihr 
Dergeffen werben foHte." 

„£etlfge 2Kutter Ootieä — Sorenjo ga{arbo ! # 
fWtynte bie grau mit unterbrudter ©timme, benn ber 
Jßirat ^ob warnenb ben ginger — unb fonl oon 



Digitized by Google 



124 

Ueberraföung, aber auch innerem ©rauen unb Gut* 
fefcen bewältigt, in bie Äniee nieber. 

w 3«/ W fagte ber 3Jlann leife, mit bem Äopfe 
nicfenb unb oor fleh nteberftarrenb, „baä war ber 
Siame, ben ich einfl — unb ich glaube faji in glücf* 
liefen Xa$m gefüllt — aber ba$ ifi vorbei!" rief 
er, fleh rafd; unb gen>altfam »ieber emporrtchtenb. — 
„3a Seatrij, ein wtlbeö, Qefa^röoIIeö 8eben habe ich 
gefügt, fett mich mein Stern — ich foflte eigentlich 
fagen mein böfer Stern — oon biefer Äufte führte 

— balb üerfolgenb, balb »erfolgt — julefct über* 
aunben unb mit einem einigen Silage afleS beffen 
beraubt, was ich mit jahrelangen £obe§gefabren unb 

— oielem 93lute erfauft — banach entfoinmen, wie* 
ber gefangen unb mit ben wilben ©ebaufen im £trn, 
bie mir oft bie &bem ju fprengen brobten, in ÜJta* 
nilla gefangen gehalten — wieber entflogen unb im 
Segriff, trofc allen getnben 2lHe$, %üt$ wieber mein 
gu nennen, nun roieber $u ©oben geworfen: ba ha\t 
Du mit wenigen *pinfelftricben meinen ganzen gebend* 
lauf. — 3ch ^atte ed gut mit Dir im ©inne, 
wenn mir mein *J3lan geglüeft wäre, aber e3 \>at 
nicht fein foDen — ba8 Stab beS ©cbicffalä breht 
uuaufhaltfam fort, unb ich bin einmal wieber unten, 
aber ber näc*)jte Schwung tybt mich auch wteber 



Digitized by Google 



125 



auf ben ®ipfel unb noch ^aben fle ben armen ?o* 
renjo gajarbo, ben flc hier »erachteten unb ber ihnen 
atö £enareö baö Slut aus ben Stetigen trieb, wenn 
fic nur feinen 9tamen Nörten, nicht in «§Snben unb 
— beim Teufel — fie foHen ihn auch nicht befom* 
men, fo lange er noch einen 2Crm regen unb ein 
ätteffer führen fann. &ber jefct, carisima, ifi leint 
3eit mehr jum *piaubern," unterbrach er fleh plöfc* 
lieh, roäbreub er ba$ -Keffer, ba$ er bis jefct noch 
raie in ©ebanfen blo§ gegolten hatte, in bie Scheibe 
gurfiefftteg. „®ieb mir ben ©chiuffef, benn ich %$tt 
febon Stimmen auf ber ©trajfe — brechen fie herein 
unb fehen bie naffen glecfen h^r in ber ©tube 
unb bie ©puren, roo mein gu§ geftanben — 3)u 
fannft eö boeb nicht gut »erheimlicben — fo fage 
nur, ba§ ich h^ gewefen unb roabrfchetnlich au$ ber 
£interpforte entfprungen fei, ben ffieg über baö ©ach 
lenut fein Ruberer, oou hier ab bin ich Xeic^t in ben 
Mügeln unb oor SWorgen grüh h a & c bann, trofr 
ihren booten unb Signalen, mein fc^üfeenbeä ©chiff 
erreicht 5)ie *pef* über fic, SenareS ijl ju jäh, ba§ 
ihn eine 39anbc ^oüjeibtener galten ober ein paar 
SBoote t>oH lumpiger ÜRatrofen au$ feinem eigenen 
eiemente) bem SBaffer, h*rau$fifcbcn «unten — be 
©chluffel, carisima, ben ©cbluffel!" 



126 

2>ie grau $atte mit Sümmern (Sntfefeen ben ©pre* 
Renten inbe^ betrautet unb au$ beut wirren £aar 
unb Sart, ben er früher nie getragen, unb ber jefct 
fein ©eftdjt fajl ganj bebedte, fanb fte — e$ war 
nur ju graufent)afte 2Bal)rl>eit — in bem flehten, 
Mutigen tyitattn Die 3uge be3 tobtgeglaubten ®at* 
itn roteber. ©eine ©efatyr gab tyr aber balb ibre 
Seftmtung jurüd unb mit raf*em Schritte ging Tie 
auf ein Meine* @#rdnf#en M ba$ in ber einen 
Gde be$ 3tmmerd ftanb, öffnete e3 unb na^m au$ 
*lne%jjalb&erfiedten ©eitengefad? einen flehten 9Jlef* 
ftn<j*£c&lüjfel fcerau*. Sben aber, als fle tyn bem 
glücfctltng überreifen wollte, f*rad fte, oon einem 
neuen ©ebanfeu burf judt, jufammen. 

„Um ©ott, Sorenjo \* rief fte leife unb raff — 
„Du fannft ntcfrt oben bi"burdE) — in bem ßimmer 
liegt ber oon 2) ein er £anb jum £ob getroffene 
Officier, unb üKanuela mit einem ©eijHifen unb 
bem »rjte finb bei ifan." 

„Diablo!" rief ber $irat, mit bem gu|e in 
wilbem ©rimme ben ©oben ftampfenb — „aber jum 
genfer!" fntrföte er bann rcilbtrofcig baju, inbem 
er ben ©dtfüffel au$ tyrer £anb rij* unb feft in feine 

ed> te ballte, „eS fmt> tfc« nur l mi ' bic ml * im 
ege fielen «unten — gute Olaft, Seatrij!" 



Digitized by 



127 

„Um ®otte3 unb be« £et!anbed mitten, *ergiejj 
fein 33lut mefjr in meinem t&aufe!* förie aber bad 
Öieib, jefct in SEobeSangft oor tym auf bie ifnfec 
nieberfturjenb — „2)u ljafi größeres Unheil ange* 
rietet als 5)u aljnejl, unb ber Sine öon Unten tft ein 
Liener be$ Jjperrn." 

„@ct rut>tg, »on bem ift aujjerbem nt#t$ §u 
fürchten — £>ein ©freien roirb aber bte ?eutc 
dou ber Straffe fyereinlocfen — l>a — id^> fyöre ©ttm* 
tuen auf ber ireppe" — er öffnete fc^neU unb leifc 
bie Heine £tyür unb fyorcfcte IjinauS. 

„£alt, um ber SBunben S&rtfH mitten!" bat 
bte grau — „Du Iduffi i^nen getabe entgegen — * 

„33fl," fiüfterte aber ber *ßirat, ber tyter üiel ju 
gut befannt mar, feinen *pian nictyt rafd? entworfen 
§u Ijaben — „fie fommen herunter unb id> brücfc 
micf) inbeffen fcter hinter baö bunfle ©eläuber — 
öffne bte X^üre mieber, wenn S)u fie oon oben Ijer* 
unter fommen Ijörft — ba$ $ette Sicfct Ijter im 3tm* 
mer mu§ ftc bann beflo meljr blenben — id> werbe 
mt($ felber fdjon aus bem ©Cheine galten — gute 
9Zadjt, 33eatrij, gute 9tac$t — entfomme id> glüdlicb, 
fottft Du no# oon mir työren" — unb rote eine ©dränge 
glitt bie buntle Oejlalt be« 3Manne3 jur $$üre tyn< 
au«, bie fie rafdj mieser jubriicfte, roctyrenb »on oben 



Digitized by Google 



128 



herunter fernere unb langfame Stritte btc {treppe 
$ewieber fliegen. 

$)te arme grau t^at noc^ in tyrer &ngf*, »te 
tyr ber SWatin geljeifjen — fie flieg bie 3#ur auf, 
bafj ber Ijelle ©trafyl be8 2idjte$ auf bie untern ©tu* 
fen ber treppe fiel, bann aber überwältigte fie bie 
US jefct in peinlic&er Dual jurücfgebaltene £obe$* 
angfi ber lefcten ©tunbe, unb laut fcfclucbjenb fanf 
fie auf ben tyr nädtfen ©tufyl nieber unb barg iljr 
©efidjt in ben «ßdnbett. 

®letcb barauf httxattn ber &r$t unb ber $ater 
baö ßimmtx — ber geifllid?e £err ging üoran unb 
al$ er bie fummergebeugte unb in ityrem ©$mer$ 
aufgelöfte ©eftalt ber grau unfern ber Xbixxt fifeen 
faty, blieb er neben il)r fielen unb bie «£anb auf i$r 
£aupt legenb, fagte er mit tröftenber, fafi weiter 
©timme : 

„Söeine, »eine, armc$ geprefteä £erj, baö giebt 
Slnberung unb £rojt, aber »ertraue auf 3ljn, ber 
SDidj ben regten «Pfab führet bureb 9lad>t jum Siebt 
unb burd> Irubfal jur ewigen fcrtenntntjj. "©eine 
SBegc finb nmnberbar unb @r leufet 2lfle$ jum £eile 
— »o bie gauf* bed Söfen ein oerirrtcä 8amm jum 
JEobe traf, legte ©ott feine £anb auf baS Opfer 
unb erleuchtete es mit feiner unenblidjen Siebe unb 



Digitized by 



I 



129 

£ulb. 3$m tft »otyl jefct — eingegangen jum e»i* 
gen grieben unb mit feinem @otte oerfö^nt, feßitct er 
nun bie £anb be$ 2)Wrber$, bie i§m ben 38eg juw 
£etfc öffnetet 

Die grau, bereu 2$tänen guerfl bei ben tro* 
fienbeu SBorten, obgleich fie bereu ©Um noeb nid?t 
begriff, fiarfer floffen, flaute jefet »ilb unb »erftört 
jju ü>m auf — oon »cm fprad? er? Der »rgt aber, 
ber ebenfalls glaubte, ba§ fie um ben unglücflt($eu 
jungen SDtanu, ber i^r einft näljer fielen foflte, trauerte, 
aber tncfletckt bind) bie 9iad;rtcbt Den bem Hebet* 
tritt in iljre Religion einigen 31rofl {inben »urbc, 
fagte letfe: 

„(§r ift leicfct unb fanft geftorben unb &or feinem 
lobe noc$ ju 3f>rem ®lauben übergetreten — 3ftre 
Xo$ter fcbelnt nnenblidjcn Xroft barin gefuuben ju 
$aben unb ift ooDfommen gefaxt — beruhigen ®ie ©i# 
felbcr, ©ennora — e$ tft ein trauriger gall, aber 
»er »ei§, ob nidjt bur<$ ©otteS £anb fo nod> SUleS 
jum Seften geführt ifl — feine 3iat!>fc$lüffe jlnb 
unerforfölid>." 

Die arme grau, ber jefet bie (Erinnerung an 
ba$ Sergangene fam, barg tl)r iHntltfr »ieber in ben 
£Änben unb fagte nur leife, aber mit unenbli^ »ei* 
4>er ©timme: 

1855. XVni. 9lu« Morb* unb ©übamerifa. & 



Digitized by Google 



130 

„Statu, arme aJlanuela" 

£eftige$ Jochen an beiben "X^uren jugleicb untere 
fcradj fie hier, verwirrte Stimmen riefen burd^einan^ 
ber unb rod^renb ber ärjt, ber ben fünf: „3m 9ta* 
men be$ ©efefeed !" oon außen fyörte, an bie £au$< 
t^üre trat unb fie auffdjloß, brach ba$ febroache Schloß 
ber #iuterpforte febon oon ber aubrdngenben SDten* 
fdjenmaffe, bie fic^ bort (Singang ju oerfebaffen fuebte, 
ebenfalls jufammen, unb oon beiben Seiten preßte 
eine SWaffe 93olf3 heran, ben Eingang ju geroinnen. 
*Polijet ftationirte ftch aber augenblicflicb au beiben 
3$flreu unb md^reub fie bte übrige ©cbaar auffor* 
berte, baö ganje £au$ ju umjingeln unb genau §u 
bemalen, baß 9liemanb, n>er e3 auch fei, in SJtäuner* 
ober grauenfletbern ben ^piafe oeriajfe, erlaubte fie 
nur wenigen $erfonen ben wirtlichen Eintritt in ba$ 
©ebdube. Unter biefen befanb fleh Don Olinba, jmet 
ber ^JoIijeicbefS unb mebrere bewaffnete *ßolijeibiener 
— einer oon ihnen in ben 2lrm ocrwtinbet, ber mit 
hergenommen war, »eil man einen 2lrjt bier mußte. 

„Sennora!" fagte (Sapitain Olinba, al« er ba6 
3immer betreten unb einen flüchtigen Slicl umberge* 
worfen fyattt, „e3 ifl überaus fcbmcrjUch für mich, 
©ie mitten in ber Stacht auf foldje 2Crt ju fiören, 
bie bringenbe Urfadje meines 33efuch$ muß mich aber 



Digitized by Google 



131 

tntföulbtgen. J)et flüdjtige Qßixat, ben mir fachen 
unb ber un$ in ber Seit entging, fott btefeS ^«ud 
betreten ^oben — er tji »on jmet *perfoneu bewerft 
morben unb mir fe^en unö bejftalb genötigt, bad 
,§au3 oou oben bi$ unten ju burebfudjen; getyen 
©ie ober ru^ig auf 3br ßimmer, td) ftetye 3#n*n 
inbeffen für bie ©id?erl)eit 3bre$ (SigentljumS mtt 
meinem ganjen 93ermögen. — 211) $)oetor — unb 
n?te gel)t e0 uuferem Äranfen — i# ^offe bod> ni^t 
— armer ©boarbo," unterbrach er jicb aber rafö 
unb fömerjUcb, all er ba6 traurige Äopffdjütteln 
beS 2lrjte$ falj — „unb ifl er tobt? — $a, bei 
©ott, bad 2Jtaa§ biefed SJcrbrecberS ift ftberooll unb 
CS wirb 3ett, bag mir $tt jur töecbenföaft gießen 

2)ie alte 5)ame war inbeffen aufgeftanben unb 
an bie £reppentbur getreten — ba$ Jg>er j fcfclug 
tyr in ängftlicben ©cblagen in ber ©ruft, beim oben 
tyärte fxc ©timmen — ber toflfütyne SWann mar nod> 
nicfjt geflogen unb, groger ©ott, menn fte i^n in 
tyrem eigenen £aufe ergriffen. äJleb* iljrem ©efüble 
aU irgenb einem befiimmteu SQÖiflen folgenb, febroanfte 
fie bie Zuppt hinauf. 

„9tun, meine Herren," manbte ftd> tefct ber 
<5apitain be$ &rieg$fcbtffe$ an bie *poli$etbeamten, 
bie mit entblößten Äöpfen neben tym ftanben — 

9* 



Digitized by Google 



/ 



132 

„flnb ©tc fielet, bafj er baS #au« ^icr nicht »er* 
laffen fann, ohne oon 3^ten ©purhunben gefeiert 
unb feftgebalten gu »erben?" 

„8We Straffen flnb bic^t befefet, ©ennor," er* 
»teberte ihm ber (Sine oon ihnen, „in allen 9lach* 
barbäufern, in allen £5fen flehen meine Seute unb 
SWaffen oon gret»ifligen, bie ber reiche Sohn ^erbeu 
gelodt $at, ben ©ie auf baö Sinfangen bed ©er* 
irecher« gefefct haben. — SÖenn er nicht fliegen ober 
»ie eine Äafce oon 35ach gu $>ach ftringen fann, 
muffen »ir ihn befommen — aber »a3 ifl bad fytx V* 

@r geigte oor jlch auf ben ©oben, »o bie naf* 
fen ©puren ber triefenben Äleiber be$ glüchtling« 
noch beutltcfc ficfctbar waren. 

„Caramba!" rief ber Sapttatn rafeh — M »tr 
flnb auf ber gierte — aber nein — ba* SBaffer 
geht nach ber Zxtppt gu — eS ifl au« ben Jtletbem 
be3 Unglücflicbf n, ben fie oor furger ßtit f}ier fch»er 
oewunbet unb triefenb hereintrugen." 

„^ber bie glaföe frier," fagte ber $0Ü#, ber 
inbeffen mit forfchenben ©liefen im 3immer umher* 
gefebaut hatte unb bem natürlich bie noch auf bem 
£ifcbe flehenbe faß geleerte glafche mit bem abge* 
fchlagenen £alä, ber baneben auf bem ©oben lag, 
auffallen mujjtc. „3emanb t>at fleh W«p to 8™f* er 



Digitized by Google 



133 



<5ile ©ein etngeföenft — e$ ifi otel nebenbei ge# 
floffen nnb in bem ©lafe liegt noeb eine abgebrochene 
©ererbe — ba* jle^t »erbdebtig au$* 

„Sie $aben reefct!" rief $)on Olinbo, ber fönett 
^totgetreten »ar — „bann fann er un* nify ent* 
ge^en l M 

„£ler flnb bie naffen 9 u §fP uren e w e * SDtanneS \ H 
rief jefrt ein Ruberer ber *PoIijeibiener, ber inbeffen 
ben *ptafc genauer unterfudjt ^atte — „ber SBcrtmitt* 
bete lonnte aber nic$t mebr auftreten unb e3 mu§ — * 

(Sin lauter, »on oben niebertönenber ©cfcrel un# 
terbracb tyn fytx. 

„5)ort ijt er l" rief Olinba — „geben @ie benn 
Sllarm um'$ £au$ tyerum unb nun jur £ilfe!" unb 
»ä^renb ber (Sine ber Scute nacb ber £J)üre fprang 
unb l)inau$fcbrte aufraffen, ber glücbtling fei gefun* 
ben, flogen bie »nbew, oon Don Olinba, ber eine 
*Ptfiole in ber «§anb trug, angeführt, in raffen ©dj* 
gen bie treppe bineutf unb bem Orte }u, oon too 
bie laute, nacb £ilfe rufenbe ©timme äJlanucla'S i^nen 
entgegen föaBte unb bie fiftebtung fünbete, bie fle 
§u nehmen Ratten. 

„3$ »ünfcfce tynen ©lud guui gang," fagte 
ber oerwunbete ipolljctbiener, ber, unter ben Rauben 
be$ Hrjte«, oor ©$merj bie ßd^ne aufeinanber bifc 



Digitized by Google 



134 

» 

— „ba$ ifi gat fein $Kcnf<b, bfe SefHe, ba$ ift ein 
5Cigct ; — bt$ jefct, wenn einer einmal fo fidler im 
8ajfo fafj, wie idg> ben barin gefetyen fyabe, glaubt* 
i# immer, mit hätten tl?n, aber er fönitt baS ga^c 
?eber bnxä), mie id) einen Sinbfaben burcfcfcfcnetben 
mürbe, unb el?e id? tym nur roieber au$ bem SBeg 
fprfngen fonnte, tjatt' t(fc meinen S^eil roeg — ein 
33if#en meiter red?t$ unb id> märe fertig gemefen." 



Sechstes Capitef. 

SRanmla. 

81$ bet 5ßater mit bem Slrjte jufammen bie 
Xxtppt langfam l)ernteber fliegen, flanb ber glüdjt* 
ling, mit ber blanfen SBaffe mieber in ber £anb, 
fo bfdjt neben tynen, baj? baS meifje ©emanb be$ 
$ricfter3 ityn wirfltd? ftretfte; bie gertngjie ©etten* 
bemegung, bie biefer gemalt Ijätte, müpte tfyi mit 
btm fefi an bie bunfle SDBanb gebrängten Äörper in 
SSerübrung gebraut fabelt. £>er $irat gitterte aber 
nit&t für feine ©i$etf>eit, benn er mugte, ba§ ifjm 
in bfcfeut Slugenblide feine größere ®efa$r brobe, 
al$ »orin er fc^on feit bem erfreu STOomente feiner 



< 



Digitized by 



135 

Verfolgung gefchwebt ^atte, ja ein fafl tenjlifche* 
«dcheln fio^l fi<h über feine bunflcn Büge, al$ ihn 
ber ©ebanfe burchblifetc, mit »elcher unenblfchen 
2iube uub Unbefangenheit ber cbnmubiqe ^atet bicfct 
am 8tanb be$ neben ihm gdhnenben ©rabe$ oorbei* 
fchritt, benn er war feft entfcbloffen, Selbe unfchdb* 
lieh ju machen, fobalb fxe feinen Zufluchtsort ent* 
bedten, weil fte, wenn fie ibm folgten, feine ©icher* 
heit anf baS £ßchfie gefdhrben mußten. 2)er fromme 
SDtann ahnte auch wahrlich nicht, rote fein ?eben in 
biefem Slugenblide an ber ^Bewegung feines (SflbogenS 
^tng, er rodre fonft wohl fautn fo breit unb bequem, 
in bem ooflfommenen ©efühl feiner Sicherheit burch 
ben engen ©ang gedrittelt, ©eine ©tunbe hatte 
aber noch nicht gefchlagen, unbewußt fcbritt er an 
ber ©efahr oorüber unb betrat gleich barauf, &on 
bem 35octor gefolgt, ba$ ©emach. 

(Sö bannte jeboch noch eine lur&e 3ett, ehe jie 
fo weit oon ber noch immer offenen SEhfit jurfidtta* 
im, ba§ ber glüchtling e$ wagen burfte, fleh bem 
unttxn betterleuchtcten ZJftih ber treppe anvertrauen 
— eublicb oerbedte bie breite ©eftalt be« $Priefter3 
ben oerrdtherifche» ©trahl — noch jögerte er, benn 
fah fleh einer ber Seiben um, ober fnarrte bie treppe, 
fo tonnte ihn Lichta oor (Sntbednng fichetn, enblich 



Digitized by Google 



% 

136 

aber burfte er feine 3eit mefcr oerlteren, benn fein 
geübte* unb burdj bie Ocfa^r nur nod> mc$r ge* 
fcfcdrfte* ®e&ör oernatym fefcon bie ©tlutmen ber 
anbringenben gembe. 

„ßum SEeufel, bie Oefaljr mic$ ju entbeefeu ift 
auf tljrer ©ette!" murmelte er letfe t>or fi# f)ln, 
„unb bie golgeu über iljre Ätyfe!" unb bamit 
fc&mang er fi<$ leicht auf bie ©tufen ber Xreppe 
unb flieg öorfid^tig, oon Sftiemanben bemerft, fytnam 
Oben angefoinuten, öffnete er leife bie Zf)üx, bie 
jene eben »erlaffen fyatttn, unb trat föneU, jte hinter 
fldj »ieber jujtetyenb, ein. 2)a3 €$aufpiel, roaS fi# 
$ier i$m bot, bannte i^n aber für eineu 2lugenbUcf 
u>ie fefigerourjelt an bie ©teile. 

2iuf einer äJtatrafee am ©oben, oen einem fd^nee« 
»eigen iuefc überbeef t, ba$ nur au bem obern (Snbe 
einen bunlelrotfyen breiten Slutfireifen jeigte, lag, 
bie blaffen fiiflen ßü^t »on einem »uSbrucfc unauft* 
frrectytfftet ©eltgfeit erhellt, bie «eic^e (Sbuarb ffliU 
Hnfond — i&r ju $ügen, u **b auf einem niebern 
©effel fo aufgehellt, bog baS 9fage be$ ©terbenben 
leidet unb sott barauf fallen formte, ftanb bad etferne, 
mit 8lumen gefcf>mü(ittc (Srucifb, roa* fonft feinen 
Sßlafr auf bem Keinen in ber Scfe angebrachten 
«$au$attar gehabt $atte, unb an ber Seite be* 



Digitized by Google 



137 



«ager« — btc falte £obten$anb, wie fle t$r ber ©ter# 
benbe gelajfen, nod> in ber tfjren — Mttt, borüber 
Ungebeugt, in tiefem brunftigem ©ebete Manuela. 

©elbjl ber fyixat flaitb erfdmttert oor bem bei* 
Kgen, unau$fpre#ltd> rütyrcnben ©ilbe — er warf einen 
»üben »erftörten ©lief im 3immer untrer unb f^ric^ 
flc$ mit ber linfen freien £anb, benn bie rechte tyielt 
no$ immer faft unbewußt ba* SDlefler, bie langen 
naffen fiaaxt aus ber ©tirne unb preßte fle an bie 
©djläfe, als ob er Mfe, petnigenbe ©ebanfen bataut 
vertreiben wollte. 

S)a würben unten bie Stimmen laut, ba* £in* 
terttyor bra# ein unb er mußte ^anbeln. ©ei bem 
erften Stritt aber, ben er vortrat, Ijob bieSetenbe, 
burcfc ben Sann von außen unb baS ityr fo nabe 
©eraufcb au« ibrer »nbad&t aufgeftört, baS frtöne, 
toötenbleidje »ntltfr unb fcbaute in bie, fc&eu oor 
tyr ben ©oben fucfcenben ©Hefe be« 3Jlörber3. — 
aber fle erftfcrad nt$t, — baö gurcfctbare war ge* 
fdjeben — felbft bie oor il)r wie aus bem ©oben 
$eraufgewa$feue entfefettebe ©cjtalt mit ber blauten 
Söajfe in ber $anb fonnte fle ntc$t me^r ängjiigen 
unb fle begriff in bem »ugenbitd faunt bad toixtlid) 
SBefentll^e bet ©rfd>etnung. 

£enareö flanb einen SWoment wie unfe&lüfjlg — 



Digitized by Google 



138 



btt fHere, fa§t bcwugtlofe ©lief bcr Unglücken 
fc^nitt tym mit einem lange ntd?t gelaunten ©efuble 
be8 93orrourf$ bnrd> bie Seele — er mu§te aber 
au# gerabe tiefen ÜRoment itytt erfien Ueberrafcfyung 
benufcen, benn btdjt an ityr »erbet lag fein 2Beg 
ber fyüx, bie i$m bie S3a^n $ur greibeit öffnen foflte. 

Äaum fcatte er jebod? ben erfien Schritt auf 
fie jugetljan, aU bie Jungfrau bie £anb gegen ibn 
auäffreefte unb mit letfer, aber fefier Stimme fagte: 

„&uxud, SKorber, gurücf öon ber ^eiligen Stätte 
— fdjeuef* Du 5Dtc^ ni*t felbfi, mit no# blutigen 
Rauben fo »or Dein Opfer ju treten? ober btji Du 
no# ni*t gefätttgt? — l?ier M $*, t# fürebte 
©einen Staty nic^t — Du $afi Dein S$limmfle$ 
getrau!" 

„(Sljer follte biefe £anb »etborren, SJlanuela l M 
fagte ber $irat erfcfcüttert; „nein, fürchte nichts, 
SDtäb^en — Du auf ber meiten SDelt btft bie Sefcte, 
ber i# aucf> nur ein £aar »erlefcen möchte — idj 
furzte au*, ^abe Dir biefe 9tac$t einen f#üm* 
men Dienft geleiflet, ftinb — aber ber Soflfopf 
jwang mid? baju — id> tyatte tym nie (Stroaö ju 
Setbe getrau, Ijätte Dt# unb tfyn gern — bod> bie 
3eit »ergebt, lag mid> twrbei bort, SRannelita, i# 
ttjue Dir fein «eibeö." 



Digitized by 



139 



„3\\tM, 2Jlürber!" tief aber bag attabefcen, 
ba« in fleiQcnbct Serwunberung bic fflotte be$ @nt* 
fefclicfccn wotjl »ernannt, aber faum ju »erflehen 
fdjien unb nur jefct, al$ er gegen bie ?eid?e öorförttt, 
tyre ganje ©eifteägegenwart wteber gewonnen, iuglcicfc 
aber au# bie Stimmen im untern £aufe työrte unb 
nun ju begreifen anfing, »ad il)n eigentlich gerbet 
geführt — „jurücf *>on ber ?cicbe bejfen, ben 9Du 
erfragen. £a, IjorfJ 2)u, bic SUd^er beS ewigen 
©eric^teS na^en unb roetye — we$e bem ©cbulbigen!" 

„Sei vernünftig, «Manuela!* rief ber $irat, 
rafd) auf fte jutretenb, fic ju beruhigen — „2)u 
weipt nicht, wa$ Du tbufi — ich bin — u 

„3u £tlfe — SWorber!" fd?rie aber bie jur 
aSerjroeifiung ©etriebene mit aller Slnflrengung ihrer 
Stimme — fie ahnte eine ©efahr, aber flc wußte 
ihr feine SBorte ju geben. Doch £enare$ $atte feine 
ßeit meh* ju (Srflärungen. 

„£hörin! Ä rief er unb fchleuberte flc, ihren 
55rm mit SRiefenfraft ergreifenb, aus bem 2Beg, -fo 
t^ue Dein ©chlimmfted unb trage nachher bie @e* 
wiffenöbiffe, wenn Du bie fflahtheit erfährf*." 

Unb mit flüchtigem ©prunge erreichte er bie 
gebetnie, ibm wohlbefannte, ja »ou ihm felbet, ge* 
fäwuggelte ffiaare ju oerbergen, angelegte 3$üre — 



140 



im 9lu mar fie geSffnet, unb md&renb üJlanuela, ber 
tiefer Stuögang felbet unbef annt geblieben, üor Statt* 
nen fprac^Iod ba fianb — mar er »erförnunben. 

3efct aber J)5rte fie ba« ©eräufö ber bie treppe 
herauf fiürmenben SJtdnner, unb tyr erneuter £üfe# 
f#rei trieb fie ju mtlberer @lle an. 3n biefem 2Uu 
ßenbltcfe mürbe bie £büre aufgerufen unb mit »er* 
Nörten, faft getfiertyaft bleiben unb erregten Stym 
pürjte i^re SÄutter in ba« 3immer. 

„£üfe!" rief ba« geangfitgte ÜJiab<$en auf« 
ffteue, als fie bie ÜÄutter fa$ — „£ilfe, SJtutter — 
ber SMörber ijl — 41 

„<Dein Sate.r, Unglücke!" flaute bie grau 
unb barg i^r @cfid)t in ben £anben. 

SDtanuela ftanb bureb ba« Donncrmort mie ju 
Gl« crflarrt — ityre glanjlofen ?Jugen hafteten fiter 
auf ber Oefialt, bie ttyr ba« (Sntfefcltdje oerfunbetc, 
bie arme tyelt fie noc$ mie abmet>renb oon fidj gc* 
ftredt; mie aber 2)on Olinba auf ber Sc^mette er* 
fehlen unb mit vorgehaltener fpiflolc in ba« ßimmet 
fprang, marf fie bie 2irme in bie $b$t, lachte grell 
ouf unb fdtfug befinnung«lo« ju ©oben. 

3m 9lu füllte fit$ ba« Limmer mit Scmaffueten, 
aber obgleich jeber SQÖinfel burc&jWbert, iebe« genfer 



Digitized by 



141 

unterfucfct »urbe, mar feine ©pur oon bem glü<$tU 
gen ju entbecfen. 

SBar er beim aud> roirfltdj $ter im ßimmtt 
geroefen? — $)ie genfkr fubrten auf bie ©trajfe 
Winand, bie t>on äßenfdjen erfüllt ftanb — bie jweite . 
Xfynxt war oon innen »erhoffen unb fein anberer 
»udgang, fein Serfied im ganzen Saume. Oltnba 
faty fid> »erjroelfelnb nad> SDtanuela um — He »ar 
bie ©tugige, bie 2luff$luß geben tonnt t, unb gerabt 
fie lag befinnungSlo* in ben 2Trmen i^rer, jefct for* 
geub über fie biugebeugteu 5Jiutter. 

„giejH" rief ber (Sapitain leife, unb mit bem 
gupe jiampfenb — „ba§ bie SBeiber immer um jebe 
Äleiuigfeit unb geroobulicb jletS jut Unjeit oljnmddjtig 
ipetben — armer ©boarbo — unb follteft 5)u uiu 
gerächt in ©einem blutigen ©rabe Jiegen? — nein, 
no# geb' td> bie Hoffnung ni#t auf, benn in bie 
(Srbe fantl er nic&t »erfcfcmtnben — bocfc $ter if* 
ni#t$ weiter }u t&un \ M unb auf feinen fflinf folgten 
i^m bie Ucbrigeu fttH unb gcrauföloS au$ bem 3 im ' 
tnet ber Xrauer, in ben anberu Räumen i$re 9iad?* 
forfäungeu fortjufcfeen. 



Digitized by Google 



142 



Steßentes Capttet 

£>aS ganje £au$ mar umfleHt, jebc ©traffe 
tefefrt unb in ber Xfyat jcfct fcbon $iemli$ bie ganje 
©tabt auf ben Seinen, bemt men nidjt 9leugierbe 
<tu$ bem Sette getrieben l)atte, ben jagt« bie gurtet 
ierauö. Da« ©erficht *>ou bem mteber erfdjienenen 
unb »erfolgten Giraten brang nämlkfj nicfyt allein, 
efye eine ©tunbe oerging, in bie entfernteren Steile 
ber ©tabt, fonbem mud)3 aud) uatürlid) mit feber 
©traffe breit, wie bie roüenbe glocfe ©cfcnee, ju 
einem Sltefenbafle an. 9ltd}t ein *pirat mar e$ 
met)r, ber flüchtig unb »erfolgt, wie ein ffiolf geljefct, 
feinen Oit^tem ju entgegen fuc$te; nein, eine *ßira* 
ienflotte mar bie Stacht in ber öai geanfert unb 
ibre Horben plunberten unb fengten fd)on in ber 
©tabt unb fct)Ieppten SBeiber unb Äinber in Oefan* 

fleuföaf*. 

2)a§ ju gleicher $eit fünf ober feefcä ÄriegS* 
föiffe in ber ©ai lagen unb ein fold&er Ueberfatt 
überhaupt unmöglich mar, fiel ifjnen gar nt#t ein — 
tu folgen Slugenbliclen unb tum gurc&t unb Ueber* 
tafc^ung unterftüfct, tft nid)t$ fo unma§rfd>elnli$, 
■»od ni^t feinen Olauben fdnbe. 



Digitized by Google 



143 

„Sie Uhtn tyn - fie $abcn tyn!" tönte c* 
jefct »on jeber Sippe — „et tfi in ba$ £au3 ge* 
fluttet unb tamx nidjt mefyr §erau$," aerlunbetc 
Qinet mit jubelnber Sippe bem Slubern, als ob ed ein 
fröfyltcfced ©piel unb nid>t ein 3Dlenfc$euleben gälte — 
„fca oben in ber Stube fft er — ba wo bie ©Rotten 
bin unb tyer geben. — ©r $at alle grauen 
im £aufe ermorbet !" rief ein Slnberer — „3cfit8 
SJtaria, wie fie um $ilfe fc^rtecn — baö ift ein 
blutiger £iger, caramba, icb ritte Jjunbert 2Jleilen 
tbn fangen ju feben." 

glüdje unb 3Öifcroorte tönten au$ ber SWenge 
berauä, bie na* bem S3Iute iljreS Opfert bürftete 
unb in bemfelben SDlomeute glitt btefe$ über ifyxtn 
köpfen fyüt, in einer tiefen SBajferrimte fort, bie 
üon einem £aufc jum anbern führte, ©erabe über 
bem fämalen 5)urd^gang fyn, ber bie beiben ©ebäube 
son etnanber trennte, brängte jicf> ber gjirat in ber 
3tinne $in unb, burd> bie £)unfell)eit begünfttgt, aus 
betfelben jwifdjen jroei fdjräg gegen einanber nieber* 
laufenbe Däd&er bineiu, bie ihn lieber auf anbete 
Käufer führten, unb fam fo, jwar langfaul, aber 
mit unenblkber Uinficfct aueb ben getingften Sorbett 
benufcenb, ju ber fteüen Seljmbanf, bie an biefer 
Seite in jatyfreicfcen, ebenfalls roieber überbauten, 



< 



Digitized by Google 



144 



tfcetlmeife aber au# no# freiltegenben JEeraffen bie 
ctcjcntltcfce ^afenftabt einfließt unb nad) äugen ju 
in fafclen, oon einzelnen tiefen Statinen burcf^nitte* 
neu, felbjl jefet no$ unbebauten «$ügelrucfen auslief. 

©obalb er biefe erretebte, füllte fldj ber in ben 
legten ©tunben wie ein umftellter SDBolf ge^efrte 
<ptrat, frei — bie crflc fol^e SRaoine, bie er gewann, 
fteef? er ein @tü<! hinauf unb bann ju ben £ügeln 
emporfletternb, fonute er oon bort ba$ ganje ihn 
umltegenbe Xerrain — bie 33ai §u feineu güjfen 
unb rec^td unten in 5)unfel gefüllt bie nod) immer 
t>on gittern rafö burt^ogene ©tabt erfennen. ©ogar 
ber 8aut bumpfer Stimmen brang bann unb mann 
an fein Dl)r, feine Verfolger waren nod) tfyätig, 
aber bie Seute Ifingft ihren Rauben entgangen, 
©neu SDloment tjoretre er webl bort hinüber, aber 
»abrenb ein Strahl milber greube fein ®ejW>t bureb* 
bltfrte, wanbte er fieb jefet rafö ber 93ai ju, beim 
noeb mar er lange niefct in ©i(£erl)ett unb bort bnu 
ben im Dften glaubte er fd>on bie erflen Jtnjeicfcen 
beS bämmernben borgend $u entbeefen. 

©eine Stiftung lag jefct noch eine furje ©trerfe, 
*tettei<bt eine baibe 2Jtei!e ober etwa« mebr, an ben 
Mügeln entlang, in bereu bunflen <5>$atttn er jeber 
(Sutbecfung lachen tonnte. SBeiter oben lief ba$ 



Digitized by Google 



145 

Ufer »lebet an einer niebem gelfenfpffre etwa* weitet 
in bie ©at ^tneta, unb wenn er bort ju SÖaffer gin$, 
$atte er faum mebr als eine fcalbe englifcbe SÖleiie 
§u fdjwimmen. £>a$ 8i$t giänjte no# totr ber 
Oaffel be6 Sttbatrofj, it>m ein treuer ©tern — bort 
mar gretljett — ©id^er^ett ffir i$n — bort foiwte er 
über feine Stadtplane brüten, benn in i#m fiftrnttc 
nnb tobte e$ oon faum nieberge^altenett (Smpfinbun* 
gen, unb erfl einmal an Sorb, mnfjte er re#t gut, 
ba§ er leine (Sntbecfung mcfyx $u fürchten batte, 
felbji wenn ba£ ga^rjeug, wa$ aber md?t roabrfcbefov 
Ii# war, biö in bie öeinften JRdume tynab burcfrr 
fu<$t würbe. 

SUJerbingö Ratten tyn ni*t allein bie gluckt unb 
bisherige 2lujhengung ber dlafy, fonbern au# bie 
furchtbare Aufregung, in ber er fortraäbrcub gehalten 
worben, ermübet ; biefe fitrje Stftance fonnte er aber 
leidet no$ fd)wtutmenb gurücflegen, ba fogar mehrere 
Skiffe jwifcfceu bem Ufer unb bem ©djuncr lagen, 
bie er paffiren mu§te unb auf beten 2lnfetfette» er, 
wenn er e$ ja für nötbig ftuben foflte, einen Äugen* 
Mief ausüben fonnte. 93on biefen gatyrjeugen brauste 
er aufcetbem nlcfcts §u befurd^ten, e8 waren lauter 
«attffartbeifcftfffe, bie erften* woljt faum mit bem 
Mtamt fein fonnten, wa* am «anbe »orgegangtn, 

1855. XVIIX Sluö <Rorb- u. 6übamcrtfa. 10 



Digitized by Google 



146 



ttttb ifirc Score aucfc ftet3 in fo regelmäßiger Uuorb* 
nung $aben, baj* an ein föneHea in ©eelaffen ber* 
felben ni#t §u benlen ifir — Ratten fie flc$ wir!li# 
bie SDlü^e geben »offen. 

5Die §temli# $o<$gejliegene 2Jtonbfl<$el beleutfc* 
tete tnbeffen bie fiiHe lautlofe S3ai faft me$r al$ 
it)m lieb war, unb bie gegen ÜJlorgen fiarf auStre* 
tenbe ebbe warnte il)n ebenfalls oor einer anbern, 
i$m aber ooHfommen , gnt befannten @efa§r, bur<$ 
bie Strömung ittgt an bem galjrjeuge, ba8 er er* 
reiben wollte, öorbeigetrieben ju werben, etye er weit 
genug gefcfcwommen war, beffen Sinterfette ober ein 
il)m jugeworfeneä Zaw gu erreichen — beim er wujjtc 
rec^t gut, ba§ an SSorb beö Sllbatrofi, wo man \f 
benfaüd oon ber Bewegung in ber ©tabt gehört 
$aben mufjte, SBacfcen auäfJanben, fein Soot ju er* 
warten. @r burfte beg^alb aueb ni$t ju weit am 
Ufer hinunter ge^en unb legte jtdj nun, al$ er ben 
befreit $unct für ficb $um Slbföwimmen erreicht ju 
$aben glaubte, in ben <&>$atttn etne$ tyoljen gel$* 
blöd* nieber, noeb wenige ÜÄinuten auSjurutyen unb 
au# erft ooHfommen fiberjeugt gu fein, bafj »lle$ 
fWjer wäre. 

Soote waren, fo weit fein Sluge in bem 3)äm* 
mtxlity reifte, ntrgenb* gu feigen — uirgenb* lie§ 



Digitized by Google 



147 

aud> ber leid)tef*e ®#lag ber JRubet auf bem 
Söaffer hören — all' bie Heilten ^a^rjeuge föienen 
fUh ^eute Stacht nach bem ?anbe gejogen ju haben, 
£heil an bem Vergnügen ber 3agb< ju nehmen, 
ober wentgjten$ ihre Steugterbe ju beliebigen, unb 
j>on tiefer Seite glaubte et Sticht« befürchten ju 
bürfen. <S$ war aber auch ßtit aufzubrechen, benn 
ber Streifen im Oflen würbe immer beutlichet — 
e$ lieg fi<h nicht mehr oerfenuen, ber $ag bra* an, 
unb er wujjte, bafj mit £age8bämmem bie 8eutc 
ber im £afen liegenben &auffarthetfchfffe gen>8^nlid^ 
gewedt würben. 6r richtete fleh empor, nach bem 
Uferranbe nieberjufleigen, als fein fcharfeS Ohr ein 
leiste* ®eraufch am Söaffer entbedte, at* ob Slubet 
»orftchtig au$ ber gfuth gehoben unb wieber einge* 
laffen würben — e$ fam näher, unb jwet -Dlinuten 
fpäter glitt, btcht am Sanbe tytn, ein fleined Soot 
um bie «anbfpifce, fleh immer bicht am Ufer Ijaltenb, 
unb gerabe auf bie ©teile §u, wo er fleh befanb. 

©ein £erj fd)lug mit ungejiümem freubigem 
üßochen — ba3 war £ilfe in ber 9toth, sicherlich 
hatte ber 2tlbatrofj fein fletneS Soot auSgefanbt, 
i$n aufjufu<hen, wenn ba3 trgenb möglich wäre, 
aber »orjichtig mufjte er auch ju Söerfe gehen, ba§ 
et fleh ni$t etwa einem geinbe oerriethe. <S$ fajjert 



Digitized by Google 



148 

nur brei $ßerfonen im Soot jwei jutn Stubem unt> 
einer §um ©teuem — bie Umriffe tyrer ©eftaltcit 
liefen fi# aber nf#t genau unterfefretben ; waren 
fte jeboct) vom »tbatrojj, fo mupteu fte aueb ba£ 
3ei#en lernten, ba$ fie mit einauber üerabrebet fyatttn, 
unb alö ficb baS 93oot tbm gerabe gegenüber befanb, 
t$at er einen leifen $Pfiff ober ©djret, wie tyn bie 
am «anbe ru^enben SWoDen manchmal 9ta#t$ aus* 
fto&eu. 

SMe Jpanb be$ ©teuernbeu fcemmte im 9lu bie 
Stuber feiner 8eute unb »oiftcfctig würbe ba$ pfeifen, 
iiemli(fe in berfelben 2lrt, aber bo$ nt$t ganj genau 
fo beantwortet. 

Senates bifi, in getankter Erwartung, bie 
3a^ne feft aufeinanber unb feine £anb fuefce fajl 
ummUfübtltd? ba$ £eft be* ättejferö — baä war 
bie oerabrebete Slntwort nidjt, wenn fte ibx aud?, 
t>ieHeic|t juf 4llig, ä$ulid> fam ; fein O&r lie§ fld> aber 
burefr fol#' plumpe «ift ttic^t täufc|en unb er l)telt 
ft* regungslos geg<ti ben ©tein gebrüdt, an bem 
er lehnte. 

(Sine 3eitlang war SXHef ru&ig unten — ba$ 
Soot (ag faum bretgig ©dritte oou ityui entfernt 
unb $5tte er fic$ aufgerichtet, fo würben fie i$n im 
«ugenblicfe von utUen aud gefe&eu $aben, fo aber 



Digitized by 



149 

tttrtatß i$n ber <&>$attt\\ be« ©teine« »oHfommen 
t^rcn «liefe«. 

„3a<f — * foflte eine etwa« jugenblfcfce ©«mute 
plöfeUd^ <tuf englifc^, aber nocfc mit »orfic^tg ge# 
betupften Zauttn — „war ba« wirflidj ein 93ogel, ber 
ba rief, ober ein 9)tenfc§?" 

„*« wirb wotyl eine 2H5»e gewefen fein/ 
brummte eine raufye tiefe Stimme, bie einem bet 
Seute gehören mujjte — „wenn man benen antwor* 
tet, finb fie faft immer rutyig — e« Hang ja aud> fo * 

„3a, tote ber ©d)rei einer ©eemß&e etwa, aber 
nur leifer." 

„®o wirb'« audj wobl fo 'wa« gewefen fein," 
brummte ber Rubere — „damnit, ba« ift ein lang* 
meilig Vergnügen $ier au bem t>erwünfd)ten Ufer bie 
ganje dlafyt 'rauf unb 'runter ju fahren unb aufjtt* 
gaffen, bafj fein Soot lanbet ober abgebt — unb 
feineu tropfen ®rog babei an Sorb \* 

Da« Sooi war, inbejfen bie Seute auf ben 5Ru* 
bem lagen, fäon wieber etwa« bureb bie fiarf au«* 
ge^enbe ebbe jurödgetrieben ; bie üRatrofen liegen 
bie fefk utnwicfelten {Ruber {efct jwar wieber in'« 
SBaffer, aber e« bauerte wofyi eine üKinute, bt« fi« 
ba« Soot t>orwdrt« unb ju ber ©teile jurütfbracfjten, 
wo e«, al« ba« 3et$en gegeben würbe, gelegen $attc. 



Digitized by 



150 

2)er junge Wann im £intertheile be* Soote* xlty 
tete fleh jcfet in bie £öhe unb betrachtete forfc^enb 
ba$ »om SJlonbenlichte matt übergoffene Ufer, o^ne 
baß feine geute jebod) ju rubern aufborten. 

„93ermunf<ht, ba§ \$ fein SKachtglaS bei mir 
habe!" faßte er enblich, aU er fleh mieber an feinen 
ißfafr jurücffallen lieg, „ba foß ber genfer erlennen 
Wimen, maS am Sanbe vorgeht." 

5)a3 öoot oerlieg langfam ben ^3Iafe unb 'hielt 
fiel, immer am Ufer ijin, utehr ber ©tabt ju; nach 
bem aber, maS er gehört, mußte XenareS, baf; e$, 
fobalb e$ irgenb einen befHmmtenOrt erreicht haben 
mürbe, lieber hierher jurüd, unb bann jmar mit 
ber ©trötnuug (ommeu mürbe, unb laum ba§ er ftcb 
aus bem OefichtSfretfe feiner felbfl ^ier poftirten geinbe 
mujjte, glitt er ba$ Ufer tynab unb in ba$ Söaffer 
— fefl entfchloffen, jefet gerabe nach bem älbatro§ 
hinüber gu galten. 

(5$ mar bieg baSfelbe Söoot gemefeu, mit bem 
ber Sptrat fefcon an bem nämlichen äbenbe fcureb 
(Sbmarb SDiUinfon fo |art bebräugt gemefen, unb 
2>on Olinba hatte einen jungen ättibfhtyman , ba 
ihm ein bort liegeubeS engliföeS Ärtegäfchtff feine 
S3oote für bie Stacht ebenfalls $ur Verfügung gefieHt, 
$ineingethan, an biefer tfufie SBacht ju galten, faDd 



:- ■■■ 



Digitized by Google 



151 



ein 8oot bort für ben Giraten anlegen ober biefer 
»iefleufct glücfliclj au* ber ©tabt mit einem anitxn, 
möglicher ffieife irgenbroo für i^n bereit liegenben 
Äo|n entfommen foHte. 

2)a e3 übrigens fe$r un»a$rf<$cinlid> f#ien, 
bap er na# ber SKt^cbc $inau$ einen fodjen glu<$t# 
»erfucfr ma#en foHte, fjatte e$ Don Oltnba fürooH* 
lommeu btnreirfjeitb gebatten, biefen Soften einem 
jungen 9JUbffnpman, eigentlich no$ einem Änaben, 
ongnoertranen. ßux 93orforge trug er aber mehrere 
8eu#t(ugeln ju ©ignalen, mit einer brennenben Sunte 
im 93oot, unb bei bem minbefien a3erba#ttgen Ijatte 
er ftrenge Drbre, baS ?llarm jeicben ju geben, wo t$m 
&on ben in ber 33at jerffteuten Ärieg$f<$tffen nod> 
überall bereit gehaltene Soote ju £tlfe fommen folltem 

Dicfct am Ufer »erbecften bie bort liegcnben gel$* 
blöde ben QKrat jebem 2luge, wa$ oon ber ffiafferfette 
$atte na$ t$m ausbauen fönnen — leife unb ge* 
riufcfcloS glitt er in bie glut$ nnb langfam, aber 
mit ftarfen, regelmäßigen Bewegungen aHSfhetdjenb, 
lief* er bat Sanb balb hinter fi#, unb erreichte föon 
jenen X^eil ber S3ai, wo bie fcte unb ba $inburc$ 
geftreuten ©c&iffe ba« Sidjt auf ber Oberfläche be$ 
SBafferS überall brauen unb eine Sntbecfung um 
fo weniger fürcbten liefen. Die Strömung ber 



Digitized 



152 



<w$geheuben ebbe »ar aber fo flarf, ba$ ber ©chmlm* 
mettbe alle feine Äräfte aufbieten mujjte, nicht gu 
tvett mit funausgenommen ju »erben, unb al$ er 
ba3 erjle ©chiff — einen engtifchen bort oor Slnfer 
Jiegenben tfauffahrer, erreichte, war er froh an beffen 
Slnfcrfette einige SDIinuten ruhen ju tönnen, neue 
Äräfte ju fammeln. 2)iep ©cbtff lag etma breibunbert 
©dritte oom Ufer ab — noch jroeimal bie (Sntfer* 
nung braute tl)n au 33orb be$ Sübatrojj. 

Um feine 8rme ausruhen ju fönnen, hatte er 
bad rechte Sein um bie firaff nieberfübrenbe Sttttt 
gefchlagen unb ftemmte mit ber Katen gu&foifce in 
einem ber Äettenglieber — er oermodpte fo feiner 
SSrufl ooflfommen freies Sternen ju oerfebaffen. KM 
er fieb jeboeb einmal etroaS ^öber aufrichtete, glitt 
ihm, auf bem feblüpftigeu mitten Äetteugliebe ber 
önfe gug ab, unb wenn er fleh auch rafcb mitbeiben 
«£>finben fefibielt, lonnte er boeb ein fcbmacbeS gHät* 
febetn im SÖaffer unb ein leichtes (Stfcbüttetn ber 
Äette nicht oermeiben. St lte§ fieb befftalb rafcb fo 
»eit als möglich roieber in'S SÖaffer gleiten unb 
$orc$te nur erft einen SKoment nach oben, ob noch 
9ttemanb an Sorb »ach fei — feinen Söeg bann 
rafcb fortjufefren. 

Oben über bie S3ad beS ©Riffes flaute ein 



Digitized by 



153 

&opf $erau* unb auf baS SBaffet nieber — e$ war , 
ber ©ootSmann, ber, gerabe au$ feiner (Soje fommenb 
mb nod) ben Schlaf Ijalb in ben Sfogen, eben ein* 
mal nad> ßtit unb Setter flaute unb wleber 
langfam, babei gäl)nenb unb ble 8lrme beljnenb, juriitf* 
wanbte bie übrige aJlannfdjaft ebenfall* ju we<fen, 
Denn e$ würbe $ag. 

3m beflen ©d&nen J)örte er bad ©eraufö im 
Söaffer, unb ben Hufen (SHbogen nodj aufgehoben unb 
bie $albgeballte £anb natb bem D&re jurüdgeljalten, 
wibrenb er ben regten »rm ju »ofler Sange »on ftcf> 
auägefiredt fyielt, l)örtc er raf$ ju galten auf unb 
breite, in berfelben Stellung nodj einen SJtoment 
bleibenb, ben jfopf nad? öorn ju. — @6 war &He$ 
wieber ru^ig — er flaute burcf> bie ©allion nieber, 
ber ÜÄonb ftanb aber im 9£orb>Dficn unb ba ber 
@tarborb*anler niebergelaffen war, lonnte er oon bort 
ui#t3 erfennen. 

„£m," murmelte er, fic$ wieber abwenbenb, in 
ben S3art — „wenn bad ein gifö war, fo mu§ er 
berb gegen bie Äette angerannt fein — ba$ ©#iff 
fütterte orbentlt$ — a$? — " 

Der ueue 8u6ruf galt einem frifdjen ©erdufdje 
ba$ er tySrte — ber ©djwtmmenbe unteji, ber 9tte* 
manbm auf S)ed oernommen $atte ttnb fic$ burd> 



Digitized by Google 



154 



Wc Sunfetyelt be$ «piaftee gegen jebe (gntbecfung 
gefiebert wujjte, bräugte jicb eben langfam um ben 
Sag be$ ©c&iffcS Ijerum naefc ber Sacfborbfelte ju — 
benn baS ftabrjeug lag natürlich, gegen bte ©trö* 
mung bei: (Sbbe an, mit bem S3ug nad) ©üben, ge* 
tabe ber ©tabt jugebre^t. 

3) er aWann oben blieb eine SBefle tu$ig übet 
SSorb gelernt fielen, unb ba er nichts weiter l)6rte, 
wollte er gum jweiten SJlale jutüdtreten, als er ben 
bunflen <&>$atttn beS ©c&wtmmenben unttn auf bem 
(eflern SBajfer erfannte, ber jefet mit langfamem, aber 
fdjarfem 2lu$ffreicl>en Dom Schiffe abjufommen fachte. 
2)er S3oot$mann glaubte im erften Slugenblicfe — 
benn er tyatte feine »fjnung oon bem, was am 8anbe 
vorgegangen war — bajj e$ einer oon feinen eigenen 
3Äatrofen fei, ber entlaufen wollte, unb rief fäueH: 

„«gallo Sil! — where the devil are you 
going? — f)cf) — Wlaxm ba — wo fott bie {Reife 
|inge^en? ^aHo ba unttnl" 

(Sr belam aber feine Antwort unb ber ©#wim* 
menbe festen (Site ju Ijaben. 

„Dänin it," brummte ba ber SootSmann Dor 
fW) f)in — „öon unferen beuten fann'3 botMeiner 
fein — otefleicf>t einer, ber bie dlaä)t $eimli# 



Digitized by 



155 

am Sanbe gemefeu ifi — meinetwegen, was ge$t'* 
ml$ am" 

jn&aflo, the ship I" förie e$ in btefem &ugen* 
blide in feemdnnif^er SBeife som 2anbe herüber. 

„£allo?" fagtc ber S3oot3mann, nad> bortfchu 
fibctfdbaucnb unb fid? nitf?t weiter ntebr um ben 
©djwimmenben befiimmetnb — „wa$ ifi ba wleber 
Io$? — »a8 für ein ©d?iff?" förie er bann al* 
Slntwort hinüber. 

„8Ba3 mar ba«, wa$ 3^r ba anrieft ?" tönte 
e$ wieber, unb ein Heines SSoot lam üom ?anbe ab 
mit raffen SRuberfölägen nadj tl)m ju — er fonntt 
ben gellen StSxpn be$ Soote* beutlid) erfennen. 

„SBetjj m<$t!" rief ber SootSmanu gurüd — 
„ein ÜJlann im SBaffer glaub' 

„(Sin fcfcwimmenber SWann?" rief ble ©timme 
rafö unb eifrig gwüd, um flg »on ber 2Ba$r$ett 
be$ ©ehrten wo$l erft gu überzeugen. 

„Ay, ay!" rief ber SootSmann unb brummte 
babei &or fid) W : „Äann aud> wotyl ein £unb ge* 
wefen fein, ^allo/ fefcte er bann aber erfiaunt 
$inju, als faß in bemfelbeu SCugenbltde auc& ein 
^ßiftolenfc^ug in bem (leinen SBoote abgefeuert würbe 
unb brei 8eu#tfugeln rafö tyintereinanber empor* 



Digitized by Google 



156 



fHegcn. „3>onner»etter, bie tyaben'S eilig — »a6 
mu| benn ber auägefrejfeu $aben?" 

$er SootSmaun blieb, rotyxtni b«6 Soor, fo 
tafcfc e« bie elafHföen 8tuber oortoärtS jagen lonnten, 
fcrbetföofc, oben auf ber 33ad fielen, unb ber toafyt* 
$altenbe üJJatrofe, bet biö baljüt fetyr bequem neben 
ber (Sambufe gelegen unb feine SBacfct nbgef Olafen 
tyittt, toadjte burdb ben Z&m ebenfalls auf unb tarn 
jltm Öootämanu heran. 

„£aHo, the ship !" tief jefrt nod^ einmal bie 
feine, aber bejjbalb fo oiel flarer unb beutltcbcr Hin* 
genbe Stimme beä jungen SRibftipmait, al$ baö 33oot 
naefy beut 33ug beS (SnglänberS oorfc^ofj — „rootyin* 
au$ iji ber Statin gefdjioommen?" 

„®erabe auf ben STOorßcnflem iß* \auttit bie 
genaue Antwort be8 93oot3manne3, ber einen flucti* 
gen 251W nad> ber angebeuteren Oegenb toarf. 

„Danf <5ucfe!" rief« aus bem Soote fyerauS, 
unb btefcä folgte ber angegebenen 9ttcbtuug, md^renb 
e3 no# eine oierte Seucfctfugel aufzeigen licjj, ben 
glecf anzeigen, wo e$ fi<$ befanb. 

£>er flüchtige Vßix&t nutzte, n>a3 t$m beoorfianb 
— oon ben ?euten beö £auffa$rtfjelfc$iffe3 §atte er 
wenig befürchtet — fr fanutc bie ©W^giltigfcit 
berfdben gegen «De« mit tyrem eigenen ®#iffe 



Digitized by Google 



157 

in Idner birecten Serityrung fftmb; fobalb er aber 
ben Slnruf oom 8anbe ab ^drtc, ber nur ju beutlicfr 
felbfi bis ju feinen Ofcren brang, ba füllte er, bafc 
ber entfcfceibenbe augenblid natye, unb bei bem Scfcuffe 
unb ben rafcfc folgenben 8eud>tfugeln $ielt er felbfi mit 
®#wimmen ein« 

Db wie nabe lag baS retteube gafcrjeug, unb 
foDte er jefrt, wo er fein ßitl faft erreicht — wo er 
allen, felbfi feinen grimmjien unb gefdljrlidjfien geht* 
ben glücflicfc entgangen war, burdj bie £anb eine* 
Änaben, ja uo# faji eines ÄinbeS jurüdgetrieben 
werben? — 

25ielleid>t galt baS ßtityw ahn ben am Ufer 
Iiegenben Sootcn unb bis bie jur £tlfe famen, fonute 
er lange in ©ic&erbcit fein — ber SBac^famfett be* 
einen geinbeS bcrfte er fcbon ju entgegen, mar er 
ja bo$ in biefer tUacbt fd)on aus ber btcfct gebräng* 
ten SJtaffe feiner Verfolger entlommen. 

Gr fhicfc wieber sott neuem aus, aber no<$ feine 
SootSlänge gefdjwommen, erfannte er ntcfct nur baS 
9iufelofe, nein, baS ®efabtltcbe weitern 93e$arren*. 
£wif$en ben ©Riffen würbe es lebenbig unb er 
fonnte beuilicf) ben @#all rafö geführter Stoiber 

unterfcfceiben. 

©eine einzige Rettung lag barin, wieber jum 



Digitized by Google 



< 

158 

'8anb iutüdjule^rcn unb tfd> meljr ber Strömung 
überlaffenb, mnjjte bie il)n f#on felber <w$ bcm 8e* 
tet$e feiner ^ebenfalls in biefer ©egenb fud&enben 
geinbe bringen. 9Cl$ er fi$ aber umroanbte, fa$ er 
baö Reine SSoot feiner Verfolger gerabe auf fi# ju* 
fommen. SMefe i)attt\\ i$n Übrigend nodj nic^t ge* 
feigen unb barauf l)offenb, tanfyt er unb liejj fte in 
ber Zf)at über feinem Stopft tynfdjiefcn : wie er wie* 
ber an bie Oberfläche fam, war ba$ Soot fc$on n>c* 
nigfknS eine ©$ipldnge an ü)m »orbei, unb ba 
ber ©teuernbe forgfältig nad) oorn flaute, burfte er 
hoffen, unbemerft ju entfommen. einmal »ieber am 
£anbe, glaubte er ft# bis jur n<5cf>ffcn 9ia($t &er* 
fheft galten ju ftfnnen unb bann öon ber duferflen 
©infa^rt ber S3ai mit ber glutl) unb bei »oflfotnme* 
ner 3)unfelljeit mugte er ben aibatrofi mit Seid>tig* 
feit erreichen. 

5Do# für ibn gab e$ fein SWorgen ineljr. (Siner 
ber üDtatrofen, bie mit bem 8?ü<fen naef) »orn im 
Soote fifeen, §atte auf einen Slugenblicf ben bunften 
fßunet, ben fein £opf im Söaffer bilbete, bemerft, 
unb fein rafcf?er Siuf ^emmte bie Stuber, 3m naty 
ften SJtoment brürfte fle bie glut^ jurüd unb ba$ 
«eine Soot lag ftiH auf bem SÖaffcr. 

„£abt 3$* i^w gefe^eu?" frug ber aMbfyfpmSft, 



Digitized by Google 



159 

taf<$ ben S3ug be$ Soote* iugleltfc ber Don betn ÜJla* 
trofen angebtuteten 9lic£tung jufc^renb. 

„Dort hinten fa^ i# einen bunflett %ltä wie 
einen Jlopf," faßte ber SJlann, ji# Jett, ba ba$ 33oot 
gewanbt war, baua# umfetyrenb — „e$ fann aber 
au<$ eine Slnferbope gewefen fein." 

f/ 2Bir muffen fle bann {ebenfalls erfi in 2lugen* 
f^ein nehmen l* tief ber junge Sutfc&e, »on ber 2Bi#* 
tigfeit feiner gegenwärtigen Stellung, ba er baS 3*1' 
<$en ffir fämmtlic^e ffloote geben fonnte, nt#t wenig 
erfüllt — „$tet in ber fflätyt mu§ er überhaupt fein, 
oon bort brüben fommen babet fdjon bie anberen 
Soote, wäljrenb bie oom Sanbe mit ber Strömung 
förmlich herunter fliegen Knnen. — SBader, meine 
Surften — legt <5udS> in Sucre JRuber." Unb bie 
SJtännet, Don ber 3agb jefct felbfi erregt, unb über* 
bfejj no<$ oon bem ©ebanfen angefpomt ifyren jun* 
gen Lieutenant §u rädjen, legten mit folgern 
guten fflitfen in bie elafHföen Siemen, bajj bie «eine 
38He wie ein $fetl bal)infc&o§, 

„#ier war'S!" rief }>lSfrli<$ ber STOatrofe, tnbem 
er in'« SBaffer nieber flaute — „$ier liegt aber 
nirgenb* eine Sope — damn it, am (Snbe ift er'$ 
boc| gewefen." 

„ Dort fommt er wieber §erau$ !" f^rie in biefem 



Digitized by Google 



160 



SUtgenfcltde ber junge (Sabet unb fprang in vollem 
©fer auf feineu ©ife, bie Oberfläche be$ SBafferd 
beffer überfein gu fönnen — „by George boys, 
bort fcbwtmmt er — greift au$ für (Suer Seben, mir 
Wegen ibn!" 

„Ocbt ben anbern 33ooten lieber ein neue* 3eU 
c$en, ©ir/' ermahnte ttm aber bier ber eine SDlatrofe, 
ein alter Surfcbe, ber utefet fo in ©ifer n>ie ber junge 
SRibfotpman, lieber fi#er geben wollte — „e$ ift 
ein oerbamint flauer unb milber Oefett unb jefrt 
bi$ gum Sleu&erften gc^e^t." 

£>er junge ÜJlann hatte bie (Sbre beö ganges 
lieber allein gehabt, aber er wagte aueb ni$t biefen 
vernünftigen äJorfcblag ju verwerfen, ©letcb barauf 
jiföte ber ^ette ©traft iu bie J&ö^c unb entlub fieb 
oben in blifcenben teu^tenben Äugeln, ben fämint^ 
lieben Sooten eine neue Stiftung gebenb. 2U$ fle 
aber mieber nacb beut ©ebroimmenbeu umbauten, 
toar er oerföwunben, unb eine furje ßeit auf beu 
Rubeln liegenb, fa^en fle ibn, in etwas ajtberer 
Stiftung, bo<$ jefrt weit näber al« fle »ermüdet, 
beut Sanbe ju, mieber jura Sorfcbcin fommeu. 

„(SrreUbt er feften ffioben," fagte ber eine SWa* 
trofe, aU fle bie Kiemen frifö einlegten, „fo tfl er 
fort." 



Digitized by 



161 



„Unb ba$ foD er nicht, wenn wir ihn baran 
aerhinbern fännen!" rief ber SDlibfhipman — „bort 
fommen auch fchon Soote $u «§Ufe — mir muffen 
jwifchen i^u unb ba$ 8anb hinein." 

Jenared war ein vortrefflicher Schwimmer unb 
feine ÜJludfeln fchtenen oon ©tahi ju fein, fo uner* 
mübet hatte er alT ben ungeheuren ©trapafcen tiefet 
9t at&t £rofe geboten; jefet fing er ed aber borf) auch 
an $u fühlen, wie ihn bie jum Meufjerfien in fol* 
chein langen ßeitraumc angefpannten Gräfte oerlaffen 
wollten. @r fonnte befonberS baS Saugen, in bem 
er SDtetfter war, nicht mehr fo lange aushalten, unb 
würbe er feibfi am Sanbe feinen, jefet wteber in 
folcher ßahl feiner ©pur folgenben Oegnern haben 
entgehen formen, wo ber bämmerube SDlorgen febon 
mehr unb mehr burch bie SBoifen brach unb bie 
SSat mit feinem fchwachen aber rafch wachfenben 
«igte erfüllte? 

©ie waren faum noch fünfjig Schritt oom 8aube 
entfernt, aber burch bie Strömung inbeffen fafi ber 
Sludfahrt be$ £afenö jugetrieben, al$ er ba$ Heine 
Soot, wad noch immer baS erfie feiner Verfolger 
war, rafch wieber ^eranfd^ie^en fah- konnte er bieg 
unfchdblidb machen, war Kettwig boch oieHetcht noch 

1855. XVIII. 9luö Horb* u. ©übamerifeu 1 1 



Digitized by Google 



162 

mögüd), bewn bie Hoffnung »ertönt ja bad arme 
SDlenf^cn^eti erfl mit bem «eben. 

fflieber oerfötoanb et unter ber glutl) — ba* 
23eot wollte fid? aber biepmal nidjt aufhalten, ba 
fein SBteberemporfommen ju erwarten, fonbern fwfcte 
nun fo raf# al$ möglid) bie Stufte ju erreichen, ben 
glüd&tling bort oom ganbe abgalten, bid eine« ber 
33oote oou ben ÄriegSfdjtffen, bie in rafenber ©djneHe 
tyeranetlten, il)m gu £ilfe fäme. *piöfrli# griff bie 
eiferne Ǥanb be8 Giraten ba$ eben in'S SBaffer ge* 
laffene ©tarborb>3iuber unb fcfcnellte e$, ba e« in 
fetner eifernen 35oUe, fonbern nur in einer in ben 
Sootranb eingelaffenen Oejfnung lag, mit e i n e in 3lu<f 
aus ben Jpänbcu be$ ernannten unb barauf gar nickt 
gefaßten ©eemanneä. 

9latM\$ fu^r ber S3ug be$ öoote« baburc$, 
ba§ e$ auf ber einen ©ette gehalten unb auf ber 
anbern jnglei# mit ber nämlichen Äraft tote früher, 
fortgetrieben würbe, rafd) Ijerum — ba$ «£>intertl)eil 
be£ Sooted flog im Tin bem Sanbe ju unb baö 
bleibe ®efi#t beö 3lduberS mit ber furdjjtbar rotten 
9Zarbe unb ben blifcenben Singen tautyc in bemfelben 
3Jtoment unb eigentlich unbemujjt, ba er no# befc&df* 
tigt mar, ba$ erbeutete Stuber oon fid> ju flogen 
unb ba$ ©oot baburefc jurudiuljalten, auf. 2)er 



Digitized by Google 



163 

■ 

junge üJtlbfotyman aber, ber ben foft unwillförli<$en 
@$ret be$ 3Wntrofen gebort unb im erfteu Singen* 
Wide wirflid) geglaubt tyatte ber Sßirat wolle einen 
»erjweifelten Singriff auf iJ)r 33oot matten, griff rafd) 
nadj> ber neben tl)m Hegenben gjiflole unb brüdte 
jle autfc, faft otyne ju jielen, nur im jä^en ©#recf 
unb feine ©eifteSgegenmart oerlierenb, rafd> auf ba$ 
ȟbe, nadj i$m btauberftarrenbe ^aupt ab. 

„<5r ifi tjier — er ifl fjier!" fdjrle er bann, 
feine ÜJlüfce fcfcroenfenb unb bte anbere ^Jiftole er* 
greifenb, bem nac^ften, faum nocfc ^unbert ©dritte 
entfernten Soote gu — „rafdj — rafö, er entfommt 
fonft — mir Hirnen nt$t tncljr weiter !" 

5)er $irat »erfdjwanb in btefein SDlomente wie* 
ber unter SBajfer — er tawfytt unb oerfucfcte unter 
SBajfer fortjuf*»immen — aber feine Äräfte waren 
bal)tn — bie Äugel fyattt feine rechte ©cbulter burd>* 
bol)rt unb ber Slrm war macfct* unb nufcloS. ÜKit 
wenigen ©töjjen bätte er bad Ufer erreichen fönnen, 
aber er füllte, ba§ feine ßtit gefommen fei. 

8113 er bießmal wieber über SÖaffer ersten, 
war e$ nt$t me|r im Sewufjtfebt feiner @efa$r — 
bie ©nute fcbwanben tbm, unb nur ber 3nfttnct ber 
©eibfier^altung trieb tyn mec$anlf<$ nacfc oben, «tyem 
ju fötyfen. 

11* 

i 



Digitized by Google 



164 

„ ©ort fommt er »lebet herauf — bort tji er !* 
fdjjtte ber junge SDtibf&lpmau jefct aufjer jt<6, ba§ er 
mit feinem SSoote nicbt wettet babct fein foHte unb 
in ben 93ug beSfelben fpringenb, wäl)renb ber alte 
SWatrofe fein JRuber herausgehoben unb fynttn $in 
gedrungen war, eS nad> bem verlorenen Siemen 
hinüber ju wen ben unb biefen Wieb er ju betommen. 

„3* fety' i^n!" lautete bie Antwort beS Sieute* 
nantS Don bem erften ÄriegSfcfctffboot, baS jefet l)er* 
anflog unb ber ebenfalls oorn mit feinen *piftolen 
im Soot ftanb, wäbrenb ber 93ootSmann fteuerte. 

$)e$ ^traten Äugen flauten milb ua$ iljm Ijiu* 
über — er falj ben getnb, aber er fannte i^n 
nic^t metyr — tote eine frifdje Haffenbe SÖunbe ftanb 
bie Sparte auf feiner ©tirne unb ber Äörper hob 
jic$ faft bis unter bie ©dmltern aus bem ffiaffer. 

„Srgebt Such, ©ennor, ober id> feuere \ u rief 
ber Sieutenaut, t}tf\tn ® 00 * gerabe auf t&n jufchop, 
fc^on oon weitem $u ibm binüber. 

£>er Körper blieb regungslos wohl eine SWinute 
über fflaffer. 

„©ring ihn an Sacfborbfeite !" rief ber gieutc* 
nant feinem fieuernben 33ootSutanne ju; „ftel)t bei, 
3h* 8eute, unb nehmt ihn in'S S3oot." 

2)icfeS fam, erft ein flein wenig oon ihm ab* 



Digitized by Google 



165 

unb bann, aU ber 33ug ben Äopf etma pafflrt war 
»teber aufljaltenb, heran — unter ben fldj na<$ tl>r 
auäfhedenben £änben fanf aber bie 8etc$e, felbft 
im £obe no<£ ihren getnben entgehenb, in bte Xiefe, 
unb nur ein bunfler Slutfhom »erriet^ ble ©teile, 
too fle oerfchwunben. 

S)a6 23oot glitt öoriiber unb tarn »ieber auf 
ben alten $piafr ^erum — aber bie gluty gab t^r 
Opfer nicht jurüd. 

S)er Sieutenant fefete feine gifteten in 5Ruh, 
fefcob ftc in ben ©Artet jurud unb roanbte fleh gegen 
ben antbf&iptnan, beffen Soot feinen JRietnen »ieber 
befommen h«tte unb ebenfalls rafch herbeieilte. 

„Merryman," rief er ihm hinüber, „tch gratu* 
Iire! 3b* habt ben Surften gut getroffen!" 

S)er Äuabe mürbe tobtcnbleicb unb barg fein 
©cfldjt in ben £änben — e$ »ar ba« erftc SJlen* 
fchenblut, baS er »ergoffen. 



Digitized by Google 



Digitized by Google 



pif Jllenagfrtf im ilrroalk. 



Digitized by Google 



«Biemlicb im SDltttcIpunct t>on »rfanfaS liegt bicfct 
am Ufer be$ ©t.*granci$>8lufle$ ein fleineä, na# i^m 
benanntes, unbebcutenbeS ©quatterftäbteben, granetS* 
mfle, mebc auö ©peculation gebaut, al3 eineö wirf* 
Itcben Sebütfnif[e8 wegen; benn bie btei Käufer, bie 
ben Central* unb auc$ eigentlichen £betl ber ©tabt 
bilbeten, ftanben Satyte lang, »ie fie gejtanben fyattm, 
att ft# Me crflcn «nfieblcr bort nfeberlie§en. Stur 
ein paar bteite, in ben SBalb aufgehauene $affagen, 
bie ben ftoljen Stauten »on £aupt*, gtont* unb 3Ba* 
fhtngtoujhaffe fügten (unb jroat nur butcb Sejeichnung 
eineö fleinen, an einen Saum genagelten 93rett#en$), 
waren neben bem ,<5it9 £otel' toirflicb ba$ (Sinjige, 
tta$ einen gtembeu hätte ocranlaffen formen, ju glcuu 
ben, er habe ba$ ©tabt* mit bem Söalblebcn ücttaufcbt 
unb beftnbe fleh nicht mehr in ber »oflfommenjlen 
SBilbnifj, bem befien 3agbgrunb ber ^Bereinigten 



Oigitized 



170 



Staaten, »o er ficfc gar nic$t tydtte »unbern bürfen, 
wenn i&m einmal am teilen äHfttag ein wirf lieber 
lebenbiger 93ar in ber £aupt' ober grontjlraffe bc* 
gegnet unb im ©ebäfcfc ber SOBaf^tttgtoHflraffe ober 
be$ 2ftarftplafce3 oielleicfct öerfdjtmntben wäre. 

SÖolf, 33dr unb *Pantl)cr brüeften beim auefc 
wirllid? oft $laä)t& i^re gierten biefen £auptpldfcen 
ber ©tabt ein, unb am ndc^flen SJlorgen brad> bann 
»o^l ber SBirth be$ ,<5it9 £oteI,< bie ganje SBirtfj* 
fd^aft feiner grau unb einem Meinen 9tegcrjungen 
überlaffenb, mit feinem ifeffftdjen ^Jad Siübeu auf, 
hinter feinen urtQcbttcntn ©dfien — ittd^t feiten 
ben einjigen, bie er überhaupt hatte — b'rein ju J)efcen. 

Die 9cad>barfdE>aft bilbete, meit jerftreut, ba$ 
»übe, forglofe unb unabhängige SJölfc^cu ber ©qnatter 
unb 3>dger, ba$ feiten ober nie einen ßeut baar ®elb, 
beflo läufiger aber bie ^tobuete be$ SBalbeS, roie 
Sdrenfett unb «$cmg, geräucherte «grtrfdtfeulen, #dute 
unb SBafchbdrfefle k. k. bei fid> ffi^rte, um bafftt 
$uloer unb Slei, Stylftty unb anbere »ebürfniffe, 
»ie fie baS freie Söalbleben bort mit fich braute, 
einjutaufdjen. 

9tid>t$ befto weniger mar ber SJerfehr biefeS 
fleinen $piafee$, befonberS in ben Sommermonaten, 
gar ni$t fo unbebeutenb, ba eine £auptyaffage oon 



Digitized by 



171 



einet bet tftauptftäbte be$ Staates £enneffee, t>on 
SDtempfetS, Wer but* na* «tttle JRocf, ber £auptfiabt 
tum SCtfanfaS, führte unb au* na* bem nörbli*en 
Söfeiterioet, 8ate0t>iHe k. fein anbetet 3Beg eriftitte, 
ald feiet oorbet. 3m SBintet abet — unb in bet 
$feat neun SDlonate im 3a^te fianb bie ganjc ©egenb, 
lautet fla*e8, niebereS Sottomlanb, unter ©äffet — 
pafftrte nut bet ^ofheitet oft 2Bo*en lang feintet 
einanber bie Straffe, unb bet ©aflroirtfe lag bann, 
wie e$ feine 9ta*barn nannten, ,im 2Sinterf*laf. A 
$te Seme, bie übrigen« biefe Straffe, felbft im 
Sommer, benufcten, waren faft nur spioniere, wie 
bie Scwofener be$ ®taaM felbfl, auf iferen geroöfen* 
U*en n>eftli*en fflanberuhgen begriffen, mit SBagen 
ober ?affrfeieren, obet auefe bann unb wann wofel 
einmal ein manbetnbet fträmet auö ben 3)anfeeftaaten 
mit SÖanbufeten obet einem Äaften »od ,ÄHetlet/ 
bunten Äattunen unb Dietringen, Söffeln, SSanb, 
ßämmen, Stabein, Änöpfen, 3^1™ x-, M,lb f c N>f* 
biefe bllbeten f*on einen ©egenftaub, übet ben man 
al6 oon etwa« SfufjetgeroöfenHcfeem fpta*. 3a, als 
einmal fogat einet biefet £anblet ein Scfetotgerocfet, 
eine ftanj6fif*e Doppelflinte, mit bem baju gefeött* 
gen S*tot, bei fiefe füferte unb ben Seilten jum Äauf 
anbot, breitete fl* bad ©erii*t baoon na* allen 



Digitized by Google 



172 

Seiten au$, unb bie Seute lamen Wirflid) t>on weiter 
©trecfe f)tt nad) ber (Sount^Straffe, ben SWann §u 
feiert, ber bie ,bünne jwetläufige SSüdjfe* tjatte, au« 
ber er ,eine £anb »oll' Äugeln föojj, ,fo Hein 
wie Stettigfamen.' 

5)ie 8eute bort waren in ber 2$at bei allen 
nur einigermaßen aujjergewobnlicben ©ad?eu wie 
Äinber mit einem neuen ©plelwerf — gingen aber 
oft aud> eben fo rücfftcfctöloa bamit um, wie ber ?e* 
fer balb au$ biefer Keinen ©fi^e feljen wirb. 

63 war im ©oinmer beö 3al)re3 184* ald ein 
359er, öon trier tüchtigen £uuben begleitet, raföer 
in ba$ Heine ©täbtc^en geritten fam, als bie ?eute 
fonfi wotyl gewotmt waren, 3emanben anfommen ju 
fefrn, unb ber SÖirtb blieb au*, felbf* ben fonfi: fo 
geläufigen ®ru§ oergefienb, erwartungsvoll in feiner 
£pr fielen, gu l)ören wa« für 3ie*enf*aft jener 
über ftd? unb baS etwa Vorgefallene geben werbe. 

„©egne meine ©eele, ffiilfon,* begann benn 
and), ber oon tym gehegten Erwartung »oHfornmen 
entfprecfcenb, ber ©adwoobSmamt, „hinter mir auf 
ber ©traffe fommt ba$ merfwürbtgfte Ding l)er, ba$ 
biefeö Äinb (fl* felber meinenb) in feinem ganjen 
«eben gefetyen l>at, unb wenn 3fr ntc&t balb ben 
wunberli^fien 33efuc$ friegt, ber fid) nur benfen läßt, 



Digitized by Google 



173 

fo »ifl %6) mit einem glattgebol)rten ©eweljr mein 
geben fang jagen gelten unb feine SBoIfSfätyrte t>on 
eine« «gmnbäfäfyrte ju untcrföeiben wiffen/' 

„aber wie fieljt'3 au$?" fragte ber SBitt^, bem 
vor aßen 5)tngen baran lag, einen SSegriff oon bem 
©egenflanbe ju befommen, unb ber auety in ber 2$at 
«ic^t anberS glaubte, ald ba§ e$ irgenb eine mert* 
würbige Sejtie fei, bie fi# l)ier jum erfien 2Wal im 
Söalbe fe^cn laffe. „£at e$ 3<il)ne unb einen lau* 
ßen ©cfcwanj?" 

„93erbammt will l# fein, wenn 3l)r ni<$t ben 
Stagel auf ben Äopf getroffen l)abt!" rief ber 3äger, 
»om «Pfcrbe fpringenb unb ©attel unb 3«wm ab* 
werfenb, bie ber flehte 9tegerjunge auf^aefte unb jum 
«£>aufe trug, — „wie ein wilbe3 S^ier fiefyt'S aus, 
unb einen großen Sart Ijat'S unb plappert wie ein • 
blauer «Jpoljljefyer; aber baS, waS e3 bei fl# fu^rt, 
ift gerabe ba$ SWerfwürbigfte — benft @ucf>, SBtlfon, 
ein fleiner grattjofe fommt l)ier auf ber ©traffe Ijeran 
mit einer ganjen Partie groger SÖolföfaBen auf vier* 
rdbrigen SBagen." 

, „ffiolf^faDen?" rief Söilfon, unb fein ®efl#t 
t>er$og ju einem breiten vergnügten ©rinfen, j 
„ ©einfallen, ©tewarb? »ringt uns ein $anfee 



Digitized by Google 



174 

SBolfSfaHen in bie »nfieblung? S)a3 wäre capital! 
Hub ber mill rcaS fangen?" 

r/8 a Hflen?" rief ber 3ciger erfiaunt, „er tyat fie 
alle Doli, fage id) @ucb, oofl jum Ueberlaufen mit 

ben »unberlt^flen Serien, bie jid) auf ber SQScIt 
beuten Kiffen." 

„93ofl?" roieber^olte aber ber SÖirtlj, ungläubig 
mit bem Äopf fdmttelnb — „»oll? — Uujfnn — 
road roijfen bie g)anfeed »on gaHenflellen, fo Diel 
©rüfce jie fonfi aud> im Äopf traben, 3wiebeln ju 
oetfaufen ober einem atmen Teufel son £tuterrcälbler 
eine Sßanbutyr auffangen !" 

„3* faß* I«; ift gor fein g)anfee," 
erroieberte ber 3dger bagegen „'$ ifi ein granjofe. 
2lbcr »ad id> fagen wollte, SHlfon, Ijabt 3br föon 
einmal einen 9Jtaif$ett gefeljen, ber ein ßatamount *) 
futtert?" 

„(Satamount füttern!" roieberbolte ber alte $in* 
terroälbler oerdcfctfidj ; „©teroarb, 3b* müßt ju £au$ 
eine oerbammt grofje 2Bf)t$fe9flaf#e fielen l)aben, 



*) (Sine fleine %lrt ^antfjer, ein SRittelbing jtt)ifcf)en $an* 
t^er unb »Übet ftafce unb jiemlicf) fjäuftg bort im 2BaIbe r 
ober auef) für ben garmer fe&r läfiig. 



Digitized by Google 



175 

ba§ bie fo lange üorgcbalteu ^at; benn 3b* feib 
roentgftenö ist oier 3ßocbcn nicbt bei mir geroefen." 

„Unb icb gebe @ucb mein Söort barauf, ba§ 
er eined bei fieb fyat unb e$ füttert, wie icb Dttf 
«nb 2Öat<b biet unb 8ob$ unb 3«*9," rief ber 
3<5ger in @ifer. „»ber 3br foflt baö felber beute 
Slbenb feljen," fefrte er bann rafdj ^inju, „benn ba 
hinten febc icb fdjon ben ©taub dou ben Marren 
jtmfcbeu ben Säumen aufzeigen. 33er Surfcbe will 
eine SÖocbe ^ier am grauctögtu§ bleiben uuböor* 
ftellungett geben, wie er fagt, »oju »tr bic gange 
Stacbbarfcbaft eilt laben foßen." 

„(ginlaben t* rief ber 2Birtb überrafebt, „unb ba 
n>iß er boeb bie SSejlien nicbt etwa fcblacbten unb 
amerteauifeben Sbrtfteu öorfefeen? £of ibn ber £eu* 
fei, ben franjöfifcben Reiben!" 

„9hm, ©efeßföaft friegt er ba genug/' lachte 
ber 3dger; „übermorgen ift gerabe ©ericbtfltag, ba 
fommen fic t>on allen ©eiten jufammen, unb e$ wirb 
ibm an ©äfien nicbt feblen." 

„8ber ©etränfe barf er nicbt liefern, f)t>V fyn 
ber Sßfe!" rief SBilfon mit einem noeb berberen 
glitte ; „bafür muß id) bie ßicenfe tbeuer genug bc* 
afykn im (Sountyj »er aber bei feinen Seflieu ju 



Digitized by Google 



176 

@ofl ftfcen mag, farnt e$ tyun; wirb übrigen* oer* 
bammt wenig 3 u fpw# bo im SÖalbe fluben." 

2)a$ etwa waren bie 3becn ber beibeu £tnter> 
wälbler über ben jefct gerabe fidjtbar werbenben unb 
rafdj nal)er fommenben 3 U 9/ un & di ft$ t&m nod> 
ein paar 9tad>bam anföloffen, jerbraefcen fid> biefe 
ebenfalls ben Äopf, wad ber grembe mit einer fo 
merfwürbigen ?abung fyier mitttn im Söalbe anfan* 
gen wolle. 2>afj er beabfidjtigen Wune, ba$, was 
er bei fi# füljre, für ©elb feljen gu lafien, fiel 
deinem oon tyiiett ein, unb tonnte in ber 3#at auA 
9Ziemanbem einfallen, ba nur fetyr wenige ber gar* 
ai/r unb 3äger aucf> nur einen S3iertel*$)ollar baar 
©elb in ifyrer £ütte, oiefleicfct oben auf beut Äamin* 
fimä, liegen fyatttn, bann unb wann einmal einen 
«rief ju bejahen, ber boefc möglicher 2Öeife — ftc 
wußten freiließ felber nidjt, wotyer — anfommen 
fonnte. $)ie *ßoft naljm nun einmal fetue Söafdjbä*' 
tenfeHe ober £irfd?feulen, ausgenommen gu walj[r$aft 
nictytSwürbigen greifen. 

Der frewbe Sefutfc näherte fid> inbeffen me^r 
unb me^r bem $lafce, bie £unbe fc&lugen an, unb 
2Bat#, ein alter Särenfanger, ber plöfclid) ben SBinb 
oon bort herüber befam, Ijob bie 9tafe f)oä) unb prü* 
fenb auf, jog bie 8uft ein — niepte — jog nod> 



Digitized by Google 



177 

einmal unb f<$Hd) bann, fld> »orfl<btig nad> feinet»' 
$mn babet umfebenb, fettmfirtd in baö ©icfldjt. 

^aba^a/' lachte aber ©tewarb, ber ben Se* 
»egungcu be$ «gmnbeö mit ben Slugen gefolgt war, 
„febt, ©üfon, ber Sitte biegt ba$ (Satamount in 
bie 9lafe unb will itym ben SBinb abbefommen — 
Söatcb, $ier, mein £unb — jurücf bter, fag' icb, ber 
granjofe lachte bi<b fonfl nnr au$, bummeS S3ielj, 
ba§ er bir juoorgefommen ifi nnb blcb gum 93eflen 
gehabt bat — b^r, 2Bat<b, jurüd!" 

SRuf einem febwarjen mnnteren bidmäbnigen 
$0119 galoppirte jefot ein Slefter bie ©traffe b^auf, 
bem ßuge ooran, nnb im etffcn 2lngenbli(fe übertäubte 
ba$ »nfcblagen unb beulen ber Stuben, bei »ufunft 
bed gremben, jeben weiteren tinruf, jebe grage ober 
SSegrügung. £)er granjofe ^atte aber tnbeffen f<bon 
febr artig ben $ut gejogen, unb ju ben beiben SDlän* 
nern, bie gegen ibre £unbe anf^rieen unb babureb 
ben Sdrm wo möglitb uo<b größer matten, ^tnrei^ 
tenb, fragte er fie, at$ er enbltcb ju SQSorte fam, 
wo bie* b crum ber beffc fpfafc fein würbe fein 8ager 
für fed)8 ober ac^t Sage aufguf<blagen. 

„Der befle <piafc, ©ir? ob irgcnbwo," lachte 
©tewarb, „bort an ber (Scfe t>on SBafbington* unb 
®9eamorefhaffe — ober fyitt an ber ©de oom ÜJlarft* 
1855. XVIH. Stuö «Horb- u. ©übamertfa. 12 



Digitized by Google 



176 

» 

ptafc, »o SÖitfon fein £olj n>eg geholt hat; 3' ift 
2We3 gleich, wo 3t>r nur eben *piafr finbet." 

„(Sdeüon SÖafhtngton unb ©^cainore?" »ieber* 
holte ber granjofe *troa3 erftaunt, ficb nad? aflen 
©eiten umfehenb — „(Scfe »on n>a$, ©entfernen?" 

„9tun, ba$ ©chilb ba ifi boch eigentlich gro§ 
unb beutlich genug," meinte SBilfon, ber SBirth, et* 
toaö ptqutrt theild, bafj man feiner ©tabt fogar fo 
»eit bie Slnerfenuung öcrfagtc / nicht einmal bie 
Straffen flnben ju fönnen, unb bann auch noch feU 
ne$wegd beruhigt, bafj ber grembe nicht am (Snbe 
boch beabjic&tige eine ärt Soncurrenj für ihn ju er* 
öffnen mit feiner förmlichen Karawane t>on fallen 
unb fonfligen ©egeuftänben, bie fleh jefct langfam 
im ©taub ber ©trajfe, Don ©tieren gejogen, gerate 
Ȋljte. 

„ah, bort? — ja wo^l, merci, inessieurs," 
rief ber fleine alte ÜJtann, fchroenfte fein $ferb nadj 
ber bezeichneten ©egenb unb umritt ben bejeichneten 
^Jlaft, ben er auch für paffenb fanb, unb (ich bau* 
fenb gegen bie ihm ruhig uachfehenben SDWnner tyn* 
beugte. Staun, feinem munteren Xtyttt bie ©poren 
etnfefeenb, fpreugte er bem nahenben 3uge entgegen. 

©teroarb ^atte aber allerbingS einige Urfache 
gehabt, erfiaunt ju fein } benn ÜÄonfleur Sertranb 



Digitized by Google 



179 

war in ber Xfjat ba$ erfte 2Jlenf<henfinb, ba$ öcr# 
fucht gu ^abcn friert eine foldje Sabuug lebeubiger 
gracht, bte jum ^eü cfa$ bereit eigenen Urbewoh' 
nern beffrmb, in bte 22tlbm§ ber bereinigten Staaten 
einzuführen; unb nickt mit Unrecht glaubte er babei 
gerabe ben Sewohnern biefer 2Balbfhi<he etwas 3n* 
ierejfanteS in ben gieren ju bieten, bie fie aller* 
bing$ um fleh ^er im SBalbe wufjten, aber boch vooty 
noch nie hinter eifernen ©tdben mit foldjer 3luhe 
unb @td>erbeit batten in ihren ^Bewegungen beobachten 
Wunen. £>a§ aber fi<h barüber freuen unb bafür 
beja^len jwei fc^r öerf^tebene Singe waren, foHte 
SJtonfieur Sertranb balb erfahren. 

Sie jefct anfommenben Sßagen würben nun 
feiner SKnorbnung nach fo aufgefahren, baß fie einen 
ȣ>albfrei$ bilbeten, ober vielmehr ben inneren 8Raum 
»on brei ©eiten einfcbloffen. 3>a< gesehen, ent* 
fochten bte Scute bie Dchfcn, hängten ihnen ®Ioden 
um unb liegen fie frei laufen, unb SJlonjieur Ser* 
tranb begann jefct bte oerfchiebenen, auf ben SÖagen 
pofiirten Heineren ifdftche, bereu ©ttter aber fämmt* 
lieh »erhangen waren, gu orbnen, unb anbere, bie 
er aud einanber genommen mit jlch führte, aufiujietten. 

5)ie £unbe Ratten fi(h inbejfen um ben 3 u ft 
aefammelt unb ein ©ebeH unb ©eheul ooüführt^ 

12* 



Digitized by Google 



180 

baf itgenb ein anbetet ge»öbnH<$et SWenfö tethtng«* 
loS taub baoon geworben mite; bet Heine gtangofe 
abet trieb (le — n>a$ au<b eine oergcblicbe ÜJtübe 
(jewefen — feineSroegS gurücf, fonbern betrachtete fle 
gen>tffermafjen als eine billige Sdilfmbigung feiner 
merfroitrbigen Oegenflänbe, bie babutdj nur um fo 
tnebr bie «ufinerffamfeit tyrer Herren auf fl# gießen 
mußten. 

(53 bauerte benn aucb gar nicbt lange, unb 
felbft SDBtlfon überwanb fein, {ebenfalls ungerechtes, 
SSoturtbetl, baö er gleidj oon allem Anfang an gegen 
% ben gremben gefaßt, unb trat mit ©teroarb gu ben 
SDßagen Titian, bem ftrangofen bei feiner Arbeit gu* 
gufeben, ber gcrabe ben einen Äaftcb aufgehellt unb 
bie bagu gehörigen (Slfenftöbc $ineingefd>raubt unb 
befcfligt hatte. , 

2Bie bie ÜJtänner, unb ©tewarb noch mit ber 
33ü$fe auf ber ©cbulter, gu ben Äaften binantraten, 
fehlen e8 »irflieb, alö ob bie «ßunbe gerabe über ben 
3nbalt tyerfaflen unb alle* getreten wollten, roa$ 
ihnen in ben 2Deg Mme, — einen folgen entfefrlt* 
<ben ©pectafel ooflfubrten (!e; e$ war auch rein 
unmöglich im Anfang ein ©efprficb angufnfipfen, unb 
M fleh ba$ £oben nur erfi etwa« »enigjten« gelegt 



Digitized by Google 



181 

faütj itat ©ilfon gu bem granjofen ^inan unb 
verfugte, eine Unterhaltung anjufnüpfen. 

„£ören ©ie einmal, ©ir" — 

„SWonfieur?" 

„<5h!" fagte ber 93acf»oob$mau, beut ba« ein 
frember ?aut mar. 

„2Öa$ fielet S^nen gu bleuen, ©ar?" »erbejferte 
fleh aber ber granjofe, ba3 frembe 2Bort biegmal 
artig umgehenb, wenn auch in fehr gebrochenem 
«nfllif*. 

„2Do mögen ©ie roohl hinwollen, wenn man 
fragen barf ?* erfunbigte fleh ber Sßlrth, ber fleh noch 
tmmer nicht beulen fonnte, baß ber grembe mit einer 
• folgen Sabung ganj allein nach granciSoille gefommen 
märe, unb bann lieber umfehren »olle. 

„9iach Sittle SRocf unb oon ba ben »rfanfaS 
hinunter nach 2lrfanfa$<$of*, 9tapoleon, unb in ben 
üflilTiffippi.'' 

„21h««/" brummte ber ^interroalbler, bem ba$ 
nicht »ohl einleuchten mochte, weghob ber 5Wann, 
um nach bem aJiiffiffippi gu fommen, gerabe baüon 
ftrtmarfchirte ; „aber ben anberen 28eg htoww" — 
mit bem 35aumen über bie ©chultern jeigenb — 
„war'S näh« getoefen/' 

Der granjofe lachte uub faßte achfeljudenb. 



Digitized by Google 



182 

„3« rool^I, SJtonfieur — ®ar wollt' tc$ fagenj 
aber um burdS> btc SBelt gu fomtnen, barf manntet 
immer flehen ben gerabeflen SBeg, fonbern mufj madjen 
äreug* unb Querforünge balb ba l?in, balb bort tyin." 

„3* ja — ifi auf ber 3agb eben fo," betätigte 
©tewarb; „wäre mir aber imbequem mit fold?' einer 
Partie flauen ba — rubig, $)i(f, rutyig, 2Öat#! 
Ǥunbe, ityr farengt einem noeb ba$ Trommelfell mit 
eurem beulen — oerbammte Sefiien ! — mit fol$* 
einer Partie Äafien ba Ijerumgufatyren." 

„Unb toad mag ba überall b'rin fteden?" fagte 
SBilfon jefot, ber an ben einen berfelben ^inangetreten 
aar unb unter ben SSor^ang gu feljen fuebte — 
„fegne mid), »eint baS niebt famofe 2öolf3faHen 
finb — nur ba§ bei uns gu ?anbe fein SSolf fyn* 
eingeben würbe, hinter bie (Sifenfidbe — aber ba 
flopft boeb waö." 

„Sitte, @ar, laffen ©ie!" rief ber grangofe; 
aber ber neugierige £interraälbler tyatte febon mit 
einem ©toifcben, baö er in ber £anb trug, ba« 
ein wenig gelüftet, unb febraf jefct gurüd, wie öom 
S3Itfc getroffen, benn eine braune baarige Jjpanb fuljr 
gwifäen bem ©Itter $erauö, fafjte ben ©tod unb 
riß if)n gu hinein. 



Digitized by Google 



183 

SBtlfon ftanb ba, als ob er einen ©etft ge* 
fe^en $dtte. 

„Segne meine ©eele, was war ba« ?" fd>rte er 
unb trat unwiilfürlicf) no$ ein paar ©dritte weiter 
fort oon bem *piafce, als ob er ni#t fieber wäre, 
bflfj bie £anb noefc einmal fommen unb me$r §olen 
Wnne. — „8ei§t er, alterten ?" 

2)er ftranjofe, bem baran gelegen war, bie 2Bun* 
ber feiner ©djaubube fo föneU als tnöglicb $ier im 
Söalbe verbreitet ju wiffen, ber aber bo# fo wenig 
als möglich oon feiner ^errlidtfett fe^cn laffen wollte, ' 
um bie 9teugierbe ber garmer ju weien unb ber 
Uebertreibung meljr ©pielraum $u geben, befölojj, 
{ebenfalls bie beiben £interwälbler wentgftenS mit 
bem änblicf ber «ffen ju erfreuen, wie er fdjon 
©tewarb unterwegs baS (Satamount gegeigt %attt, 
unb gog jefrt plöfcli# ben Solang guruef, ber WS 
batyn baS oergitterte ®efdngui§ eines gtemli# jlarlen 
©tympanfe, bes tljeuerftot ©tücfeS feiner gangen 
SOlenagerie, oerbeeft gehalten $atte. 

„Dam my buttons," riefen aber bie beiben 
SJldnner wie aus einem SWunbe, als jl# baS 2Bun> 
ber tyren Süden entbüttte — „wenn baS nt$t bem 
£opf ben Decfel wegfölägt!" 

/,3imm9, wo |afi 3)u ben gefangen?" fi^rfe 



Digitized by Google 



,184 

©temarb, ben erften, bef*en flauten ratljenb, inbem 
er oi?r bem ßaftrf) l)alb ufeberfauerte unb bie (SD* 
bogen auf bie Äniee brüdte, einen befferen ©lief »on 
unten auf ben Slffeit ju befoinmen — „fann man 
baß effen 

„£ol' mieb JMefer unb 3ener, wenn ba* ni<$t 
ein »Uber STOann ift !" rief SBtlfon bajrotfcben, „unb 
ben $at et nnUn au$ ben (5afb*©üinpfen, ben f)at 
gjtince f$on jroelmal bahnten gefpürt unb ni#t 
hlegen fönnen." 

„Unb ba ifl gar feine Etappe an ber galle!" 
faßte ©tetoarb, ben Äaficn jefet aufmetffam oon 
allen Selten betradjtenb; „wenn id> nurnmjite, xoit 
er ba btnehtßefomtnen märe!" 

„5)a$ fein ein Sßonfeb — ein »ff c — " etHdtte 
aber |efrt ber Heine granjofe, fieb an ber Uebetra* 
föung feiner ßufebauer ergofcenb, „fommt aud 3n* 
bien, lebt in febr t>et§e cohntry — febr oiel »arm 
unb Ijat oiet ressemblance mit SDtenfcfl ubetbaupt." 

„93tel toa$?" tief ©teroarb, ben gremben mit 
offenem üJJunbe anftarrenb. 

„Siel ressemblance," roieberbolte btefet, „»iel 
— oiel eben fo — comprenez ? a 

„Slbem," fagte SÖilfon, „er fann auf bie Saume 
nettem, W 



Digitized by Google 



185 

„3a, bei @ob, tarnt auf bie Säume flettern — 
no<$ oiel anbere Spiere fyter — rounberbare $fyiere — * 

„9iun, fyerauS bamtt, SUterd^en," ermunterte 
ityn ©tetparb, „fyeraud bamit — finb gerabe aufge* 
legt fle SWuflerung pafflren ju laffen." 

„Non, non, a fagte aber ber Heine granjofe, 
tl)m in ben SBeg tretenb, als er 3Jiiene madue nocb 
einen ber anberen Sauer ju unterfucben — „nidjt 
tyeute &benb — ni#t mefcr — morgen, morgen 
äbenb gro§ (Sntree — gro§c S3orfklIung, in gran* 
ciSotHe — Slfled feljen, wenn 2ifle$ in Orbnung — 
Ijeute Äbenb nichts fel)en, wenn nichts tft in Drbnung.* 

„A — uh — ih! a fagte in bem «ugenHid 
ba$ Satamount hinter feiner SSanb. 

f/ ga§ ifyn!" fcfcrie ber alte 3äger, wie er ben 
?aut t)&xtt, faß infttnctmajjig, unb bie £unbe, bie 
ficfc biö bä$tn faum beruhigt, matten einen wtlbcn 
Angriff auf ben Jtajkn, rijfen ben Solang herunter 
unb flogen fcbon §ier unb ba, öon ben fcbarfen 
Äraflen bc$ (Satamount getroffen, fyeulenb jurütf, 
al$ fidj ber graujofe nocb mit all' feinen beuten 
bajnrifdjen warf unb bie mut^enben Seftien jutucftrieb. 

„93ei 3ingo, ein (Satamount !" rief aber 2Bil* 
fon iubelnb, al3 er ben £}orl)ang auSeiuanber berjlen 



Digitized by Google 



186 

orbentlichen a3orfprung — Stmmp — lju — pi^l" 
Unb roteber wollten fich bie £unbe, »on bem 
Stuf angefeuert, anf ba$ etngefyertte Ztytx werfen, 
fo bafj bie Seute mit Änitteln unb Stangen nur 
abguwehren batreit. Snblich gelang e£ aber bem 
Keinen grangofeu, ihrer mit einer langen ferneren 
«§efcpettfche £err ju »erben, unb fie aus feinem neu 
erwählten ?agerplafr ^inau^ gu treiben, unb bie Sta* 
ftche rafch tmeber oer^dugenb, lief er jefct tum feinen 
8euten oor aUcn 2)ingen eine gen$ um bie SBagen 
Ijerum aufrichten, £unbe überhaupt baoon fern gu 
galten unb nicht etwa 2)em auSgefefet gu fein, ba$ 
fle ihm einmal im entfeheibenben 2lügenblicf herein* 
brächen unb ttnglucf anrichteten. 

SSilfon unb ©tewarb gingen nun roieber gum 
$aufe guruef, beim fie fanben balb, bafj ber Heine 
granjofe jefct nicht geneigt fei, ihnen noch »eitere 
(Soncefftonen gu machen. 2)a8 ©efprdch be3 gangen 
«einen CrteS bilbete aber an bem ?lbenb, trofr @e* 
richte tag unb näcbft gu erwartenber Söahl, eingig unb 
allein bie ,gaflenfammluua 4 be$ gremben, unb bie un* 
»ahrf^einlichftcn 93orau$fefcungen unb ©chluffe wur* 
ben gemacht, weghob ber wunberliche Äaug bie £hterc 
hier im Sanbe hmimfityre, ob er fle effen ober bloß 



Digitized by Google 



187 

— 

ben beuten gctgcu wolle, um vielleicht Befüllungen 
barauf ju Wegen, utebr §u fangen, ©teroarb unb 
SBilfon tottttttn auch um eine £irfchha«t, ben *ßlafr 
betreffenb, 100 ber granjofe ben ,mtlben 3«ngen c 
gefangen haben fönnte, mobei ©teroarb behauptete, 
et märe weit au$ £euneffee, aus Devils ellbow, einer 
Siegung be$ ajtifftfflppi, gebraut, too fleh einer in 
bem ©chüfbruch aufgehalten tjaben foflte, roahrenb 
Söilfon barauf beirrte, er fei ,in ben (5afh>©ümpfen 
auf eine ober bie anbere Strt ,ern>ifcht 4 roorben, unb 
er t>ättc ihn aud) einmal Wegen Hmten, wenn er 
, ni^t au$gerutf<ht unb in eine ber Bielen ©a^ouä bort 
mit bem Äopf juerjl hineingefahren wäre. 

@o fam ber näc^fie £ag, ein ©onntag, unb 
ber SDlorgen ging ruhig unb friebltch vorüber. Der gran* 
gofe hatte noch bie Stacht hwburch feine genj fertig ge* 
bracht unb eine 2lrt ßelt über bie SBagen gefpannt, 
ba8 feine Heine SJlenagerte öoflfommen abfehlojj, unb 
ltej$ fieb an bem SWorgen gar nicht fehen; mit bem 
Nachmittag fam aber ein eigenes n)tlbe$ geben in 
ba$ fleine ©tdbtchen, unb Sefucb von allen ©eiten 
flapperte auf *ponie8 oft, manchmal aber auch auf 
tüchtigen prachtvollen ^ferben, auf bereu &ud)t fleh 
bie «aclrooobömen ettoaö ju ©ute tf)attn f nach gran* 
riSoille h«ein. 



Digitized by Google 



188 

35cr ndcfcfU £ag war nämlicb ber erfte SWontag 
im September uub ein «£>aupt<@erid>tstag für baS 
ßountp, fo ba§ bie garnier unb 2lnfiebler oou allen 
©etteu l?erbetfameit, tbetls entroeber fclbft gegen fte 
wrgebradtfe klagen gu vertreten ober anbängig gu 
«tagen, ober als 3euge gu erfebeinen, ober aug, 
•um beu ©pa§ gu tyaben, bei ben oft febr intereffanten 
S3erf>anblungen gegenwärtig gu fein. @S oerjtebt fig 
ubrigeud oon fclbft, bajj beute fein aubereS ©efpräcb 
als baS ,2Bunber beS 3elteS 4 ft# ©«^n bregen 
fonnte; benn ber graugofe fyattt ji<b nod? bis jefet, 
Nachmittags brei Ubr, in feiner mit Seiuwanb öer* 
bangenen Umgäunung gehalten, uub bie £f>ür irar 
,gugebunben/ alfo jebem gremben, Unberufenen oer* 
fcbloffcn. 

$)a, furg nacb brei Ubr, als fdjon oießeiebt brel§ig 
,9tacbbarn 4 aus bem gangen ßountr; unb oon allen 
^immelSrigtungen tyt oerfammelt waren, mäbrenb 
neue änfömmlinge fafi jebe ötertelftuube eintrafen, 
öffnete jlcb piöfelicb bie geinroanb, ,3)lonflebr Sertranb/ 
»ie i^tt 2ÖUfon nannte, fam ^erauS, heftete einen 
grojjen «ßettel neben beu ©ingaig feines 3elteS uub 
uabm einen anbereu mit fich, beu er, bie SDtduuer 
babei artig grü&enb, an ber Xff&xt beS Rotels mit 
ein paar Keinen 3»eden fejinagelte. 



Digitized by Google 



189 

SBenfge ©ecunben fräter fhinb SUIeS biAt ge* 
brängt um bie 3****1 fcr, unb (Sinjelne, bic ft(f> trt 
bte nnmberlidj langen 33u$ffciben jucrfl hinein bucf)* 
flabtrt Ratten, »erfänbeten ben Ruberen jefct mit 
einem £urrab, ba§ baS ©anje eine Menagerie 1 
wäre, wenn fle'S no# nt#t wüßten, unb" ba^ ,2Ron< 
ficl)r SSertranb' bieg fyietyer nadj granct$t>flle gefommen 
wäre, ibnen baS ju jeigen. 

„£urra& für SBettranb!" jubelte bie ©#aar, 
„wbammt genttler Surf* baS! — £urral> für beu 
granjofen \* Unb bie muntere ©d>aar wollte eben na* 
bem 3elte hinüber -flrAmett, al$ ffiilfon« Sluge, ber 
fnbe§ beu Settel rafd> burcfcßubiit $atte, ob er ntd>t$ 
t>on (äffen ober ÜErinfeit barauf flnben Hnnte, auf bie 
(Sintrtttdpretfe fiel unb fie pl&$\i$ bur$ einen lauten 
SCuöruf beS (Srftaunend jurütfyielt. 

„Bless me, jungen [* fc&rte er, mit ber Unten 
£anb auf eine ©teile be$ ßttttte jeigenb, wo bie 
ominöfen JÖorte flanben ,,e« foll wa$ fofien, wenn 
man bie gaDen feben will!* 

Soften?" fd>rie bie @*aar ungläubig; Soften, 
was foll e$ benn foflen? ffitr tractirentyn natürlich 
ju einem Quart Söffet; mit 3ucfer, ba* fofiet beu 
£ald nid>t; btnüber, meine Surften!" 

„.fcalt mit <5uc$!" rief aber ber ©irt$, bem 



Digitized by Google 



190 

t>ie ©adje auger bcm ©pafj mar; „l)ier fie^t'3 ge* 
brucft — 3eber, ber hinein »III, gaf>lt einen 33iertel* 
Dollar baar (Selb ober ©elbeö SÖertlj. £oflal> 2Ron« 
fiefyr SSertranb ba brüben — tfi ba$ fo red?t?" 

„C'est vrai, Monsieur," erroieberte ber Seine 
SKann rafcf> unb oergnügt tyerbeifommenb, um bic 
©elegentyeit gu ergreifen feine üJtenagerie angupreifen, 
„Sfi »lled in Drbnung, ein 93iertel*S)ollar (Sntree — 
für eintritt, für gu feljen unb gu berounbern bie 
tDlenagerie. ©ebr wenig." 

„@o ? unb für feljr wenig foflen wir einen 93tertel* 
«Dollar bejahen?" fiel <b«t tyier ein alter SacfwoobS* 
mann in bie Sfiebe, ber ben gremben inbe§ mit bem 
iinbegrengtejten (Srflaunen betrautet tyatte. „£ol' 
mic^ 35iefer unb Sener, wenn ba$ niebt fübl ift — 
lommt l)ier fyer, baut fieb ein &t\t mitten in ber 
- ©tabt, unb anjiatt nachbarlich unb freunbltd) gu 
fyun, »erlangt er einen 93iertel'£olIar, wenn man 
tl)m nur über bie ©cbwelle fommt. — '3 ift erftaunlic^, 
wad bie grembeu nid&t noefy aUeä aufbringen wollen!" 

„»ber t>iel gu feljen, ÜJtonfleur!" rief ber Heine 
SJtann bagwifeben, „etu SDionfef), ein (Satamount, 
»ier (leine ÜKonfebS, no# gwei anbere Heine SRon* 
feb3, ein afrtcanifdjer Seoparb unb ein ?ama, ein 
Xtytx Don ©üb*8lmertca, fefjr weit, fetyr weit, unb 



Digitized by Google 



19t 

nur ein 3}iertel*3Mar — Xfytt freffen »iel, fe$r 
tuet 2?iertel Qoüax." 

„ftreffen 93iertel<35oflard?" fagte ber alte, beffeu 
äugen unb ÜJtunb immer gröpet mürben; „bat mm 
ein Sl)rijienmenfd> fdjon fo etwa« gehört? füttert ber 
grangofe bie Sejhen mit ©iertel^oHar«!" 

(53 beburftc einer gangen 3 e ^/ ^er f leine 
Staun feiner jefct bietyt um ttm l)er brängenben 3 U * 
$örerfd)aar bie wirfüdjen ©eflanbtljeile, wie ben ent* 
föiebenen S^arafter feiner »Sammlung' au« einanber 
fefcen fonnte. Äeiner oon aßen wollte aber einen 
93iertel*DotIar, galjlbar in ^trfd^^dutcu ober *}Mg, 
Söafdjbärenfellett n., baranweuben, clje er genau wißt, 
wie e« barin auSfälje, unb ba ,9Ronjicl>t Sertranb', 
wie er unoerbrojfen fortgenannt würbe, fetyr flarfen 
©erbaut Ijatte, ba§ fpfiter feine Statfcjafylung erfolgen 
würbe, fcfclug er einen SDtittetweg oor unb erbot fid>, 
einer ^Deputation »on gwet SDtann bie Oe^eitnniffe 
ber ,3Renagerie' unentgeltlich gu geigen, unb e$ 
ityr bann gu überlaffcn, ob fic e« na^^er ber SDtütye 
wert$ galten follte, i$m ba« (Sntree nadjgugaljlen, 
wie über ba« ®efel)ene gu berichten. 

(Sinjttmmig würbe hierauf foglei$ ber alte 
©quatter unb ber griebenSrtdjter be« uäd^fien £own* 



Digitized by Google 



192 



fbip« gewählt, unb ber %\U erflrtrte fl<$ aud> bereit, 
,benn bange fönnten flc U>u niefct machen;' ober wenn 
fle glaubten, bajj fte ibn baju brauten, ,&ngtreb' ober 
tüte fte baö 3 eu 8 nannten, gu bejahen, fo wären 
fte öerbammt auf bem £oljweg. @r werbe übrigens 
mit 93ergmigen feinen £iertel*Dollar6#2Bertb Söafö* 
bären*$elje ausliefern, wenn bie ©efebiebte ba b'rin 
wirflicb ber 3)lfyt wertb wäre, fouft aber ni#t$, 
möge ed nun beißen unb fdwieefen, wie eS wolle. 

Der granjofe fübrte jefct bie Deputation in ba$ 
Snnere feines &tlM, unb bie äJiänner blieben etwa eine 
$albe ©tunbe bort, otyne fca§ bie brau&eu ©te&enben 
aueb nur irgenb etwas 2inbere$ als baS wunberlufce 
J?teifcben unb knurren unb beulen ber Zhuxc ober 
einmal einen lauten 2luSruf beS (SrjiauneuS t>on 
©inittyty, wie ber älte b"§, gehört bdtten. (Snblicfc 
tbeiltc ft<$ bie Seinwaub, unb fopffcfcüttelnb unb ba* 
bei immer mit ber geballten regten £anb in bie 
geöffnete Hufe fdjlageub, ein SSilb öoflfommen fabele 
haften &tauntn&, trat ber alte, t>on feinem erf^redt 
hinter fid) f^auenben Segleiter gefolgt, wteber in'* 
greie. 

„©entfernen/ war aber $ier feine »urebe, fo 
wie er nur einmal wieber neutralen ®runb unb S3o* 
bin erreicht batte unb fab, wie ftcb bie Uebrtgen um 



Digitized by Google 



193 

tl)n $er brdngten. „£ier ifl meine aJtüfce*), wa^r^afttg 
9Jlonfleljr, Bit ^aben fu »erbient; beim »erbammt 
will tcb feiu, wenn ba3 nicbt über ^abnfämpfe ße^t. 
93iertel*35ottat? ge^n SJletlen trollte td> marfcfciren, 
um ba$ ju fe^ett, ma$ idj eben gcfefyen l?abc, unb 
id) gel)e feine jelw SJleilen für einen äJtertel'SDotlar!" 1 

„8lfo fo fcb«n tt?ar% l @mit^l9? maS l)abt 3fc 
benn gefetyen? wie mar'd benn? maö ift benu b'rin? 
alfo mir foBen hinein flehen?" — $>iefe unb taufenb 
anbere gragen flürmten anf ben Sitten ein. £>er 
granjofe l)ätte aber bafcet leinen befferen ÜJlann 
au3fud?en bunen, als eben ben alten; benn fd)on 
boö (Srfiaunen aBein, bad itym über bem ©efufct lag, 
fi>ra# Sanbe gu ber Steugierbe ber SJacfmobSinen, 
wenn biefe aucfy nocf> ntcfct red?t barüber megbmmen 
bunten, ba§ man irgenb etmaö bejablen fplle um 
in ein anbereö £au$ ju geljen unb Ft# borin um* 
jufefyen; e3 mar tynen ba$ gar jn mibernatürlic^. 

„JÖcmt icb nur müßte, mo er fte gefangen fyat, 
bad flehte ©tüd oon einem äJtenfcben!" rief ber 2Ute, 
bem 3)a$ ba$ SJterfmürbigfte bei ber @a$e mar; 



*) 2Reijl ein Setzen toon Ueberrafcfcung ober eben fo aud) 
eine etwa« rounberlidje 9lrt üon Csrfiärung, baf man ftd) 
für befiegt unb überwunben fyalte, in ben 33atfrooob0. 

1855. XVHI. Sluö Horb* unb ©übamerifa. 13 



Digitized by Google 



194 

r |of bie ftaHen ber genier! fie Ijaben roeber itlappe 
nod) £)ecfel uub fd^Iicgcn rote bei* 2>ufel." 

„9lun, Ijabt 3#r tyu beim ni#t gefragt, @mit!)l9? 

tief einer ber ityn Umftefyenbeu. 

„©efragt? jfa/ fagte bcr »Itc, „aber e$ ttyatmir 

lein Out — fegue meine Seele, roa8 ber Äerl für 
3eug burdj efnauber fc^wa^t ; id> fount'3 ntcfct fyerauS 
befoutmen. Unb bie 2Balbincnf<$en, bic er SRotttf^t 
nennt — roeip bcr 33öfe, roa$ er bamtt roill; beim 
totr beigen fie boefc eiufad** SBalbmenfcben ober Ȇbe 
aJlenfdben — fc^natterten unb fdjrieen bairoifiben, unb 
ber gefieefte $ant$er beulte, unb fo ein alt ni$tö* 
nufcigeä ©tütf oon (Satamount, roaä er bagwtföen 
Ijat — $oP bie 93ejHe ber SEcttfel, roegfyalb er fie 
nidjt lieber tob*f$<*gt — roiufcltc unb fdjrie — es 
mar rein jum Sollroerbett." 

„Unb bat er wahrhaftig ffialbmenfcben ?" fragte 
ber (Sine, ber fcfjon auf bem Sprunge fianb unb fiety 
nur noeb einmal halb umbrebte, bie Sefiätigung 
»on ©mitbty ju Uten. 

„SBalbmenfcbett?'' roieberbolte aber biefer, nadj 
i^m umfebaueub, „fragt 3b* noeb, ob er SBaTbmcnfc^cn 
bat! ein gan$e$ 9lefi »oH, ben Älten unb eine SKaffe 
Sunge; uub bie feben au$ — ®ott roeip, »ad für 



Digitized by Google 



195 

ein grember fi# ba einmal bei und im SÖalbe *tx* 
laufen tyat." 

35er grager ljärre f#on gar nidtf tneljr ben 
©djluj} ber 8iebe, fonbem fpraug fpomfireiefcs, &on 
fielen anbeten gefolgt, nac$ bem £dtel jurüd. 5)ort 
tyatte er feine oerfetyiebeneu £aufd?artifel niebergelegt 
unb mollte feinen äugenblid länger »erfäuinen bie 
SBunberbinge mit eigenen Slugen ju feljen. 

2)er granjofe machte auefc an bem 9tac$mittag 
ganj gute ©eföäfte, ba nun einmal bie erfic ©djeu 
»or bem Sehlen übermunben mar, unb bie ©quatter 
gingen ni<$t ein, fonbem brei unb tner SRal hinein in 
bie ,wilbe 8eftien*@efellfd>aft,' mie ffc ben $lafr 
nannten, unb fyattm bann einanber immer fo oiel 
ju ergäben, unb 9teuanfominenben ebenfalls bie im* 
gewohnten £>errlid)feften $u geigen, baf? roirfltcf) ein 
ooflfommeneä ©ebrange herüber unb hinüber mar, 
unb 9Jlr. Scrtranb alle £änbe t>oü ju tfyun Ijatte 
an feiner fonberbaren ßajfe, au ber er bie mwbtu 
lidjjlen ©egenftänbe — bie aber immer für ityn al$ 
«gänbler oft mieber ben boppelten ffiertl) fyatttn — 
eintauföte unb ben früheren (Signern bcrfelbcu @in* 
tritt in feine SWcnagerie gemährte. 

35a$, roorüber fie am menigften roegfonnten, 
mar ber ©$roaui ber Riffen, bie fie, trofr allen 

13* 



Digitized by Google 



196 

*ßrotejiationen be$ granjofen, jebenfate für ,5Balb* 
menfcbcn' erflarten. $)er graugofe war nur fo bumm, 
ba§ er baä n\$t cutmal fannte, wa$ er gefangen, 
unb fle, bte SacfwoobSmen »du &r!anfaö, mußten 
bocfe wo^l eigentlich wijfen, wa$ ein ffialbmann fei. 

©igentfyüinltd) ift e$ immerhin, bafc fid? ba$ ®e* 
rüd)t oon ,wilben SDlenfcben,' baS beißt wilb gewor* 
b e tt e n, bie fic|> bann in ben SÖalb werfen unb uidbt 
wieber heraus gu bringen fiub, fortwatyreub unb trofe* 
bem, ba§ feiten ober nie etwas Derartiges wirfltdj 
ju Sage fommt, in ben weftltcben SBälbem er^ölt. 
Oft, nacbbeut eS Sttonate gefcbwiegen, bridjt eö wie* 
ber 19011 Beuern aus, unb balb will ber, balb jener 
Säger bie gäfjrre berfelben gefunben tyaben unb ttyret 
Setyaufung in ben Sergen in irgenb einer £ät>le ober 
einem Noblen Saume auf ber ©pur fein. S)ie fcfcrecf* 
liefen ®efcbid>ten werben babei oon ,früt>er ®efau* 
genen' erjäljlt, wie fte ftcb gewcljrf unb um fiefe §t* 
biffen baben, unb wie SiH'S 3Sater ober 3tm'S ®ro§> 
t>ater in ber ,2lnfieblung' beinabe fein 8eben einge* 
bögt tyättc gegen bie furchtbare Äraft beS foufi fleU 
nen unb uufcbeütbaren ®efd)öpfe$ baS flc julefct 
immer, fie motten machen, was fte wollten, tobt* 
fließen uiu§teu unb nie lebenbig befommcu tonnten. 

Unb ber Heine bunne ®efeti oon granjofen $atte 



Digitized by Google 



197 

ein gan$e$ Sftefl öoH gefangen — »er ^atte baS bem 
Meinen auägetrocfneten Sutten wol)l angefeljen! 

9lux, wie gefagt, über ben ©*wan$ fonnten fie 
nt*t wegfommen, unb ©tewarb behauptete enblt* 
(unb befräfttgte cd ni*t allein mit einem glu*e, 
fonbern erbot fi*, au* brei glaf*en Sö^töfep gegeu 
3eberutännigli* barauf ju wetten), baß bie SBalb* 
wenden gewi§ auö ber £af3colb'f*en gamüie l)er* 
rityrten, benn fte hätten aHefol*' ein ,erfiaunlt* 
lange« .ftreuj,' ba$ auf biefe ffleife re*t gut 
ausarten fonnte. 35ie ®a*e fd^iett au* öiel ju 
wabrf*einli*, al6 ba§ einer ber anbereu SDtänner 
gewagt hätte bie SBette aufzunehmen. 

©in ©erü*t mag babei fo unglaubli* unb toll 
flehten, wie e3 »iß, etwas SöahreS ift bo* gewöhn-' 
Ii* baran, unb [o tat e$ au* in ber Zbat bann 
unb wann wilbe 3Wenf*en, nt*t allein in Slrfanfaö, 
fonbern au* in anbereu Säubern, in großen ffiilb* 
nijfen gegeben. Sine merfwürbige £batfa*e ift eö 
nämli*, ba§ 2Rent*en, wenn fte ft* im Söalbe eine 
3eit lang »erirrt haben, t>or Slngfi unb Aufregung 
förmü* ben 33erffrutb »erliereu unb enbli*, wenn 
fie oon SCnberen gefuuben werben, anflatt ft* ihrer 
dltttunQ ju freuert, in wilber glu*t in baä erfle, 
befic 2)icfi*t fpringen unb bem 3Jlenf*en wie ihrem 



Digitized by Google 



198 



grimmtgflen getnbe ju entgegen fuchen. ©o miQ id> 
hier nur ein ©etfptel oon einem alten Sadrooobd* 
man, einem ÜJianne, ber feine ganje 8ebenöjett im 
2ßalbe jugebracht h«tte, erjagen. 

©einen 9!amen, ber übrigen« auch nicht« jur 
©acte tbut, habe ich t>ergejfen; aber er wohnte im 
»etlichen ityilt von Xeuneffee, nic^t weit »on ba, 
roo jefct baS ©täbtehen Slanbolph liegt, unb f)attt 
eine fleine gatm am gu§ ber £ugel, bie in ba$ 
gOliffifftppi ^ 5rt>al hineinlaufen. $>er äJlann .oerirrte 
fich eine« £age$ bei wolligem Gimmel auf ber 3agb 
in ben ungeheuren Sümpfen jene« ?anbfhicfce$, unb 
anftatt jich tu einem folgen galle, roie e3 3>ägerregel 
ift, htojulegen «"b ruhig ausschlafen, um nachher 
bie oermuthete Stiftung mit ganj faltem SSlut unb 
Dollfommener Sefonnenhett lieber aufjunehmen, lie§ 
er fi(h oon ber erfien Singt? ^inrei§en unb fing an 
ju laufen unb $u be^en. T)aburcb in immer größere 
Aufregung Fommenb, oerlor er förmlich bie Sefinnung — 
er hatte eine SKaffe ©mnpftanb, £ag unb stacht fort« 
rennenb, burchmanbert, unb eö bilbete fich ityn «»blich 
bie tolle, aber fefte 3bee, ba§ er irgenbroo über ben 
meilenbteiteu, oon jehn bis breijHg gu& tiefen ÜRiffifflppi 
gerathen fei unb mm »ieber an bad anbere Ufer 
muffe, um feine £eimath ju erreichen. 3u £aufe 



Digitized by Google 



199 

• 

war et inbeffcn t>ermi§t worben, unb feine grcuube 
nagten jid> auf, tbn ju [neben, fauben ibn and) 
eublid?, bur$ ba$ ewige ßtcfyacflanfen feiner gdbrte 
faft jur S3erjweifiung gebraut, am Ufer be$ OJliffijftypi, 
w* er wirfllcfc baran war, ein gIo§ ju bauen, um in 
bie pfablofc 2Bilbni§ ber gegenüberliegenben Shfanfa** 
©ütnpfe überjufefren. 3m Anfang nmften fic aucf> 
gar uiebt, wa$ er machen wellte; als er fie aber 
fommen borte, fprang er in ben <Scfctlfbnicb bineln, 
unb fie mußten i$tt orbentlid) einfangen unb mit ®e* 
' »alt ju feinem £aufe führen. $>ott angelangt, fannte 
er felbfl bie eigene £eiinatf> nt$f mefyr unb flaute 
fid> ȟb um, wie auf neue gludjt benfenb; erft na<$ 
unb na$ festen (1$ fein S3erfianb wieber fo weit ju 
fammeln, bafc if>m bie ©rinnerung bc$ 93orgefaßenen 
fam unb er fi* iefet auefc barauf befann, in welchem . 
furchtbaren 3uftaube er gelebt. 

©olefee 33ertrrte alfo ftnb e$, bie bann unb 
wann förmig wilb geworben, t>on ben 3<5geru oer* 
folgt unb manchmal fogar in ©elbftöerttyeibtgung ge* 
töbtet würben, unb fo feiten ber gafl audj oorfouu 
men moc&te, festen bo* Ijier, in ben wunberbaren 
Serien, bie 33erwirflic$ung folcfcer ©efößpfe, wie man 
biefelben fi# immer gebaut, bewiefen ju fein. 



Digitized by Google 



200 

3m «nfang ging ba$ ©efdtfft be3 ftranjofen 
alfo, wie febou gejagt, brillant, unb ber ,geflecfte $ßan< 
tljer, 1 wie fte ben ?eoparb nannten, ber granjo'e 
mochte bagegen einweuben wa$ er wollte, feffelte 
ebenfalls t$r 3ntereffe bebeutenb. <5S blieb afcer 
nidbt allein beim ©eben, benn bie ?eute fpracbeu 
babet aueb bebeutenb bem SB^Bfep ju, unb öinjchu, 
In wilbem Uebermutb, fingen fdjon an Unfinn ju 
treiben mit ben Spieren, ben Sßantber unb fceopatb 
ju netfen unb bie ?Jffenfäfid)e ju Rütteln, fo »a§ 
bie armen ©efeböpfe »or »ngf* an ben Stäben em* 
porfprangen unb bann gerabe bureb ttyr ßäbnt^tt^ 
feben unb ibre fomif(ben Slngftgeberben bie robe Schaar 
§u wilben ftürmifeben SeifaflSbejeuguugen unb fd&al* 
lenbem ©eläebter ^inriffen. 

ÜJlr. »ertranb glaubte sulefct, bafj e8 3eit fei, 
feine Sorflellungen ju f<$lie§en, noeb baju, ba e$ 
aueb immer fdjwiertger wur&e, bie fytx unb ba febon 
angetrunfenen Surfte, oon benen nur noeb (Sin* 
Seine bie Orbnung aufregt gelten, jum 3 a # en i u 
befommen, unb er lieber bie (Srwartung auf morgen 
ebenfalls etwas gekannt balten wollte, ebe er fl# 
bie Seute beute am 3 u f# ÄMen etmfiben Ue§. 2Bie 
ftcb be§^alb einmal ber gröjjte ©cbwarm oetjogen 
j)atte, bat er bie Ruberen auSjutreten, ba et fein 



Digitized by Google 



201 

3elt für bcit Slbenb föliegeu wolle, unb war, ald 
biefc gutmütig feinem 2Bunfd)e willfahrten, balbbe* 
fdtfftigt, bie Seinwanb »om jujubtnben unb babur#, 
wie er glaubte, jebc wettere Serbiubung mit ber 
Stufjenwelt für biefen »benb abjufcfcneiben. 3)artn 
foHtc er fiefe aber geirrt haben. 

„£u— pth!" fcfcrte unb geHte ein neuer £rupp 
junger 8eute, bie eben auf ihren fchaumenben %f)it* 
ren in bie Sinfieblung eingalopptrten unb fchon am 
legten £aufe bie Nachricht oon ben uumberbaren sur 
Schau in granciSoille audgefkllten SefHen gehört hat* 
ten. — „£u — pif)l 3ungen$ — wo ifi bie Sefttcn* 
Sanbe? — $erau* mit ihr, ^ier fommt bie @efell' 
fchaft, bie fte ju fehen wünfeht!" 

„£>er Kämpfer ift ebeu abgefahren, Oentlcmen/ 
lachte ber eine ber eben 2lu$gewiefenen, „gerabe einen 
(pofitag ju fpät — fteuerwert faun nt*t noch ein* 
mal abgebrannt werben. * 

„^aHo 3JIM— wer ift tobt?— waStfiabge* 
htannt?" färieihm einer ber 9teuanfommenben entgegen. 

„Sube ifl jugefdbloffen, ©entlemen," lachte ber 
(Srfte, fid) an ber getäufchten (Srwartung ber ju fpät @e* 
fomtnenen ergöfcenb unb unerfchßpflUh in neuen ©leid)* 
uiffen — „Sube ift jugcfc^loffett unb ber ©d^lüjfel 
über S3orb gefallen." 



Digitized by Google 



202 



„Äümmere 35i# ntc&t um ben ©cfclüffel, 33ob l a 
rief aber bcr olfo »ngcrebete, oom *Pferbe faringenb 
unb bagfelbe bem Keinen Sieger uberlajfenb; „ber 
Teufel Ijol' ben ©cfclüffel, wenn bie Xfyftr nur nod> 
ba iji — biefed ßtnb wirb föon hinein fommen, unb 
$)u, 3unge, fle^fi naefc meinem <|}fcrbe, retbfi e3 ab 
unb giebji iljm in einer falben ©tunbe etwa« £eu 
unb nidjt etwa 3Jlai$, ober i$ tyange $)t# bei ben 
Ctyren auf." 

„@pa£ bei Seite, 9teb!" rief aber ber Rubere 
uetfenb, „bie 93orfieflung ifi »orbei, bie 8abte$ unb 
©entfernen fmb ade nacb £aufe gegangen unb bie 
Sinter auSgeblafen, rein aus bie ©efc&id^te.'' 

,,£urral), öo^S, wer getyt init?" förie ba ber 
(Srjie wieber, „t^ will oerbammt fein, wenn icb gu 
»ett ge^e, e&e icf> bie Sefiieu geftycn $abe — fcol'* 
ber Teufel, wir fteigen über bie geng unb geigen'd 
un$ felber." 

(§3 beburfte feiner gro§en Ueberrebung, bie über* 
biep fdpon angetrunfene unb wüb>neugierige Schaar 
gum golgen gu bringen; iu vollem £rupp, bem flcfc 
eine SDlaffc ber Uebrigen nod> wieber aufd&loffen, go* 
gen fie gu bem 3elte be$ grangofen, ber tynen bort 
mit feiner gewohnten ungerfWrbaren <&ofU$feit tnU 
gegen trat, unb »erlangten @inlajj. 



Digitized by Google 



203 

„Pardon, Messieurs!" lautete aber tytt bie 
JBtatttwt, „niebt tncljr Ijeute »benb, 2Jtonfä) fe^t 
mübe — ju t>id feljen l)eute." 

*9Rottfty foH oerbammt fein!* rief ber gityrer 
ber ©d)har, „$)eine 2Balbmenfc$en »ollen wir feigen, 
alterten, unb fefmeibe fefct bie Seppen ba »orn au« 
einanber, bag n>lr $>ir ni#t bie 8einn>anb ju ©tuden 
rennen." 

„tfeln @ntr£e meljr, üJteffteurS !" rief ber grau* 
jofe bagegen, fi$ Urnen in ben Söeg fkttenb, „fein 
©ntree — id> muf; $olen justice ofpeace, wenn 
@ie brauchen Oeroalt, idj bin Ijter in mein Ȥau$." 

gel? ju@ra3 mit ,35ein £au$<!" rief aber 
bet ©rfte, ein rotyer, roitfier ©efell, unb ben grau* 
jofen bei ©ehe roerfenb, ba§ er gegen einen ber Sin* 
bem anflog, rifj er fein ^agbmejfer aus ber ©cfcetbt 
unb fölug mit einem £ieb bie Sauber bunfc, bie 
ibm nadj »orn ben (Stngang üerfperrten. SJltt einem 
Sprunge roar er bann, baö offene SRejfer tu ber 
4?anb, im 3nnern, unb ber ganjc ©etyroarm brdngte 
natürlich, trofr ben heftigen unb letbenfcbaftltdjen 
^Toteftationen bed l)iet in feinem 3te$te {ebenfalls 
gehäuften gremben, uaefc. 

SBenn aber audj bie Seffergefinnten re#t gut 
einfallt, bajj fle bei bem jefrtgen ©taub ber S)inge 



Digitized by Google 



204 



bad einmal ©efdjebene ni*t änberu ober bie »üben 
übermütigen ©efeflen ui*t jutn 9la*geben bringen 
tonnten, fo wollten fte bocb au* nt*t, ba§ ber grembe, 
tytx auf ityrem ©runb unb ©oben ungerecht bebau* 
belt würbe, unb oerlangten jefct, ba§ bie ©ingebrun* 
genen an* jebenfnllS (SintrittSgelb bejablen follten. 
35er grangofe wollte aflerbtngd im Anfang m*tö 
nebinen unb bejlanb barauf, fein £au3re*t gebrau* 
eben ju Mnnen; wie er aber fanb, ba§ er nt*t im 
©taube mar, baS bur*jufefcen, lieg er fi* ba$ Sntree 
gefallen, mit ber Sebingung einer einzigen balben 
©tunbe, bi$ wo^in e3 {ebenfalls au* bunfel »erben 
würbe, unb ba einige ber 9teugelommeneu wtrflt* 
©tlbergelb mit fid^ führten, um in einem 9te*t$falle 
ben »boocaten ju bejahen, unb feineäwegS in einem 
3uftanbe waren, um geijig bamit jurücf ju galten, 
fo fanb ji* ÜDlonfieur ©ertranb balb ooflfommen be* 
friebigt, unb begann nun feine Spiere ben Umftefjen* 
ben, wie f#on fünfzig SJiai an biefem £age, §u 
erflären. 

SÖie bie früberen >$uf*auer Ratten aber bie jefei- 
gen au* in ber £l)at nur ©tun für ben ©bimpanfe; 
ja, felbit ben ,geflecften $antf)tt ( würbigten fle faum 
eine* 33lide3, unb erft als einer behauptete, er fei 
gemalt, woDte fld> ein Ruberer überjeugen, ma$te 



Digitized by Google 



205 

i 

feiue ginger nafj unb fhid> bem Seoparb, burcfc ba* 
©itter reftfeenb, am herunter. S)a3 w&xt ihm 
aber beinahe übet betommen, benn baö Zbkx fctjlug 
blifccäfdEmell ()ermn unb ri§ bein jum £ob (Srfcferei* 
ten nicfet allein ben »ermel, fonbern aud? ben 8lrm 
auf, fid) bie Unterfucbung feiner Seibfarbe baburdj 
ein für alle 3Jlal auf ba$ (Srnfttufefk »erbtttenb. 

„Unb er iji b o cfc gemalt l* rief ber Sernmnbete, 
fid> ben 2lrm Ijaltenb unb trofeig^ aber jefrt in ge* 
höriger (Sntfernung nad> ber Seftte umfefeenb — „unb 
wenn td> tfen nur fcier brausen f)&ttt, mW i$ e$ 
ifem mit ben gäuften in ba« ©ejlcfet hinein be* 
weifen!" 

„©entlemen!" uberförie aber jefrt 9ieb ba3 
Sachen unb Stoben, ba$ in ber X&at üon SHinute gu 
Minute ju warfen fdtfen — „©entleinen, ba3 ift rotrf* 
liefe ein richtiger SBalbntenfcb ; benn oben am 2Bf)tte* 
rioer bin icb einmal felber ©nein begegnet, ber genau 
fo anSfafe. ©ie feaben feiue 3bce, mad für eine 
©tdrfe fo ein unfefeeinbar f leine« ©eftfeöpf f)at. a 

„Unb iefe fann ben gefieeften qjantljer ba prü* 
geln unb ben lumpigen Söalbmenfcbeu noeb in ben 
&auf!" feferie ber 2$ertmmbete jefct, ber fid> inbe§ 
fein Xaf$eutu$ um ben 2hm gebunben hatte, in 
trofcigent trunfenem äÄutfe — „Jjoi' Um ber Teufel, 



Digitized by Google 



206 



lag ttyn ljerauS hier, bog wir SÄann gegen ÜÄann 
fielen — bie frafrige SefliH" 

„2)u, ben Söalbmenfcfcen prügeln?" fc^rie 9teb, 
ber f^oit unterroegd erjagt hatte, roie il)n einmal 
ein Söalbmenfch jugerid?tet hätte, unb ber ba$ jefct 
geroijfetinagen für eine gegen jich feibft gerichtete 
«eleibigung hielt — „25 ich nimmt er unb wirft Sich 
über bie genj, ba§ fle 3)ich eine üoHe 3Sochc nicht 
wieber finben, unb wenn fie mit ^Brillen ausgehen ! 
2)u unb ber ffialbmenfch — ber würbe Dtr'S 
»eigen!" 

„9teb !" fötie aber ber ©ereijte jefet, beut e$ 
unter feinet Söurbe festen mit einer Seftie allein an* 
jubinben, „wenn ich nicht ben Söalbtnenfcheu unb 
ben gcflecftcn ^anrbet jufammen prügeln fann, will 
ich leine Sitchfe wieber auf ber ©chulter tragen mein 
Sebeu lang! — $uh — $ehn Quart SÖ^fe^ wen' 
ich, ba§ ber elenbige oerfrüppelte £ropf &on einem 
SBalbmenfc&eu ba nicht einmal im Staube ift, ba$ 
erbärmliche Satamount ju werfen," 

„£urrah, jehn Quart SD&iSfep »— ba ift 'ne 
©ette, SReb !" tobte bie Schaar. 

„(5$ gilt!" fchrie 9ieb — „3ungen$ — jehn 
Quart ffibisfe», ba§ ber SBalbmenfch ba$ (Satamount 
auftpt mit £aut unb £aar unb fleh bann mit beut 



Digitized by Google 



twjen ®d)tt)cmi bic 3<H)ne pokert, $u — pfyl unb 
jefet lagt fle jufammen !" 

„©entfernen \ u überfeine aber Jefrt ber granjofe 
ben ?ärm, „bie Ijalbe ©tunbe fein vorüber — mu§ 
©ie bitten, jefrt fu £au$ fu geljn unb griebe galten 
— ©entfernen, ©ie öerftebn mid>?" 

„3a wobl, alte ©cbllbfröte !" rief 9teb, t$n auf 
bie ©dritter fcblagenb, bag er in bie Äniee fniefte — 
„ja wofjl, »er fielet jidj." 

„9Wn, ni#t üerfte^t ff c^> — »erfte^n mid>!" 
rief ber kleine. 

„£urral>! ber granjofe foll leben!" tobte unb 
lachte jefct bie ©djaar, „nun gut, wir wollen ,fu 
^aufe' gef)n — aber erfl ber Äauipf." 

„SBolIen wir {ie bier beibe fcerauälaffen, ober 
wie fofl'S gemadjt werben?" rief 9ieb jefct, obne ficfs 
weiter um ben (Sigentbümer t> cr z\)itxt ju befüuu 
tnern — „tyurral) für ben 2ö^töfc9 I — £ier einmal 
ein Seil l)er, bap wir bie Äafien aufmalen \ u 

„©entfernen!" fc^rte aber ber jefet wirfltcb er* 
föredte granjofe unb fprang jwiföen bie aftdnner, 
bie in ber Xtyat alles Srnfieö barau gingen, bie Äa* 
fien »orjurücfen, in benen ber ©bimpanfe unb baö 
Gatamount fafien — „laffen ©ie fein, bieg ift mein 



Digitized 



208 



— mein property — ©ie Mfefett ni<$t legen £anb 
an mein property." 

ge& gu ©raSl" rief aber 9ieb »erficht* 
licfc wnt ityn bei ©eite werfenb — „wir wollen audj 
itid^t £anb legen an Dein property, 2)cin property 
foll e$ gang allein unter einanber ausmachen. $Utta$, 
meine 3«ngen, l)ier mit angefafjt!" 

einer fam in ber ^at f#on mit einem £anb* 
betle, ben ©efangenen 8uft gu machen, al$ ein 8n* 
berer bie beiben Älappen ober Spüren ber Ääftc^c 
entbedte unb btefe öffnen wollte, unb Scrtranb er* 
griff eben nod) gur regten 3eit feinen arm, tyn baran 
gu oer^inbern. 

„£alt an, äJlonfieur, Ijalt an, dam it!" f*rie 
er, unb ber ßoxn gewann jefrt ebenfalls bie Ober* 
&anb bei il)m, — „gurud oon bem Mafien! wenn 
©te öffnen, tft Satamount über alle Serge unb \t* 
$en tyn nie wieber — fünfunbjwangtg Dollars gum 
Teufel." 

„$>a$ fag' lc$ ja," förte 3leb — „ba* fag' i* 
ja — ba§ ber SSalbmeufdj ba$ (Satamount aufi§t, 
unb ba$ weif* e$, unb geigt bie weifje geber. — 
@ebt tym bie Gelegenheit, auSguIneifen, unb e$ Iduft 
bis na* äRiffouri hinauf, e^0 nur einmal flehen 
bleibt> ft<$ umgufeljeu.* 



Digitized by Google 



209 

„Unb ba$ ifi alle«, »ad 5)u baoon n>ci§t r fag' 
t cb !* rief »iH, ber ©egner, „audfncifen mag'd, baS 
ift möglich, aber nicht t>or bcm lumpigen Äruppel 
oon SBalbmenfch, fonbem roeil 3h* ^ter einen ©can* 
bal maefct, ba§ einer ganjen ©tube soll GatamcmttS 
angft »erben föunte. ©ebr ihm gleichen unb t\)i? 
liefen Äainpf, nnb ich bleibe babei, bajj eö ihn auf* 
frigt mit Stumpf unb ©tiel." 

w £urrah, 3ungen$!" rief jefct 8ob, „mir f5*u 
nen bie ©ache fo einrichten, ba§ bie beiben SefHen 
mit einauber fdmpfen unb beeb nicht audreifjen f önnen. 
3Benn mir biefe beiben gafleu biebt jufainmenfchieben, 
paffen bie X^üren g'rab gegen eiuanber, unb magert 
wir fie bann auf, wirb (Sincr bem Slnbern fchon 
feinen Sefuch machen." 

„©aS mar 'ne gute 3bee, unb nun rafch, meine 
Surften, eh' e$ buntel wirb !" rief 9teb, gleich mit 
£anb anlegenb, ben 93orfcblag in'ä Söerf ju fefcen. 
2)er granjofe wollte tyier noch einmal (Sinfpruch t^un 
unb rief feine geute }u «^üfe. Sie 331 äffe mar aber 
gegen U)n, unb er fprang jefct, fo ratcb er tonnte, 
nach bem «£>6tel hinüber, ben dichter, ber »or etwa 
einer ©tuube eingetroffen, oon bem toüen unb mtber* 
restlichen Seginnen ber 8eute in Äenntnig gu fefren 
unb £ilfe bagegen *u erlangen. 2Bte ba£ aber in 

1855. XVIII Slud Horb« u. ©übamerifa. 14 



Digitized by Google 



210 

Slmertca nur gu häufig ber gatt ift, wo bie ©efefcc 
»ortreffltcb finb, aber in jenen wtlben ©treden eben 
nityt immer tu 2lu3filbrung gebracht werben formen, 
fo aud) ^ier. T)er Mieter batte faum SÖtub befoin* 
men Don bem oorgebenben Sann, als er audj einen 
ber mit tbm befreunbeten 2lboocatcn bei bem ?lrm 
naljm unb mit tbm einen ©pagiergang in ben Salb 
ma^te. @r tonnte red?t gut, ba§ er mit ®emalt biet 
wenig ober gar md)t3 auSritfcten tonnte, wenn biefe 
Surften erji einmal etwa« im Äopf ffatttn, unb 
leineSwegS gefhtnt, fieb unnüfcer SBeife nur geinbe 
gu machen, \a, fidj »iefleic^t felber einer Oefabr au$* 
gufefcen, ging er bem dangen lieber bur<b einen ein* 
fachen ©pagiergang aud bem 2öege, unb war eben 
nic^t gu finben. 2)er ßonftabel maebte c$ babei eben 
fo, unb Qertranb, oon einem £aufe gum anberen ge* 
febitft, o$ne im ©taube gu fein, bie (Gefügten gu 
finben, merfte enblidj, wie er ber SBillfür etneö £au* 
fen$ rettungdloö uberlaffen bleiben foflte, unb be* 
fdtfofj, na* »rfanfa$*©ttte, ba$ ©efefc in feine eigene 
£anb ju nebmen. 

3nbeffen ging e$ wilb unb toD in ber ©cbau* 
bube beö armen granjofeu gu. 93ob $atte mit £üfe 
ber Ruberen ben ftaft$ bed ©bimpanfe bis bi#t 
<tn ben weit größeren be$ ßatamount ^ingerüdt, «üb 



Digitized by Google 



211 

• 

eben feilten bie beiben Stlapptn in bte ficht gegogen 
werben, aU einige ber Öacfwoobömen felbet (Sinfpruclj 
traten unb ben Slngetrunfenen gureben wollten, ba3 
©gentium be$ gremben nid^t in folget »rt mut^ 

»iDifl i« gttftöten. 

„Damn it!" rief SKeb trofctg — „wir l)aben bem 
Surfeben unfer ©mrrtttögeib begabt unb »ollen jefct 
and? unfer Vergnügen bafür haben, unb überbtefl 
gtlt'8 eine SBette, unb bie mufj ausgemacht »erben 
— alfo «abn frei!^ , 

„QaV mt, 9teb!" förie in bem »ugenblicf 
eine ©timine, unb tote ber trofrige junge ®efefl raf# 
berum fubr, judte ein @tbu§ biebt hinter tbm nacb 
oben, unb fo btebt faufre ba$ Slet an feinem Äopfe 
»oruber, baß er bie ©ebrote fonute pfeifen työren. 
Die ©efabr mar tym aueb nafce genug am ?eben 
»oritber gegangen, benn äJtonfleur SBertranb, gum 
Heujjerften getrieben, batte fein ©ebrotgeroetyr aufge* 
griffen, um 9frb, als ben Stdbelefütyrer beö (Sangen, 
gu 23 oben gu fliegen; »or (^ertdpt märe ifym aueb 
»enig genug be&balb gegeben. (Sin greunb Hieb'S 
fcfclug aber ben «auf be$ ©ewebreö noeb eben gur 
xttytn ßtit in bie Jpöbe unb ben grangofen gu So* 
ben, unb roäbreub ein paar ben SeftnnuugSlofen 
$inau$f$lewten, metyr ttnglüd gu oer^üten, rief 9teb, 

14* 



Digitized by Google 



212 



serAchtltch ba$ ©ernehr aufnebmenb: „£oP ihn ber 
genfer — mit folcb' einem Sing nach einem SWanne 
gu fchtejjen — ich h*tte große 8uft, ihm alT feine 
gaHen aufzumachen! Slbcr gum Teufel, 3ungen, wir 
»erfäumen bie fd?öne 3*tt, unb W an'S SBerf, ba§ 
wir bie gehn Quart SB^iöfep tyetbefommen!" 

2)a8 ©croefjr oon fleh merfenb unb trofr aller 
©inreben bie Älappen aufreifjenb, öffnete er bie 93er* 
btnbung gwifchen ben beittn gieren, unb 2lÜeS brannte 
fleh iefet in lautlofcm ©chwetgen um bie beiben Ääftche, 
ben (Srfolg abguwarten. 

ffiahrfcbeinltch aber burch ben 8arm umher ein-» 
gefchücbtert, fauerte ba8 Satamouut fefi in bie eine 
©de feine6 Ädftcbä gebrücf t, unb ließ nur bie großen 
jlafcenaugeii rafch unb febeu Don einem guui anbern 
ber 2Jlenfcben blifcen, bie fein Sauer fo btebt umla* 
gert fjielteu unb boch nicht in ©ripnäbe au baS 
©ttter fommen wollten, währeub Der ©^impanfe an 
feinen (Stfenftäben auf unb nieber fprang unb bie 
für ihn geöffnete Älappe noch gar nicht bemerft hatte. 

©ine Söeile gelten fleh auch bie 8eute ruhig; 
benn ber Äafce ©liefe febienen jefct gum erften üRal 
auf bie ty&i gu faQen, bie fie mißtrauifcb beobachtete; 
als fle fleh aber immer noch nicht weiter wagen wollte, 



Digitized by Google 



213 

würbe bte ®$aai brausen ungebulbig, unb Web f$ric 
fd>on übcrmütbig : 

„$a§ t&n, mein Surfte, fa§ flj>n — wenn ber 
SÖalbmann ba btiitncn nur wügte, bafj er ein <5a# 
tamount in »rmSIänge fyättt, tyu — pty, wie er bar* 
über tyerfaflen würbe!" 

„ffilr »ollen es i$m oorfhflctt!" rief 33iH la- 
<$enb bagegen, „nacfcfyer l)at er feine äuörebe mefyt — * 
unb einen ©tocf aufgreifen^ ftocfaertc er bamit bie 
tfafce, bie fnurrenb na# bem ©tod hinüber Web unb 
fi$ bann nad> ber anberen Seite be3 ÄafidjjS brdngte. 
5)aburdE> tarn ftc aber btdjt neben bie Ocffnung, unb 
t>on bem nocfc weiter geärgert unb bieg aud) 
üiefleicbt für eine S3a$n $ur ght*t baltenb, f* lüpfte 
fle $inbur<& unb fefcte baburd? ben ©Ijimpanfe ni$t 
wenig in »ngfi, ber jefct auf unb nieber am Oitter 
fpraitg unb einen »udweg fu$te, wdbrenb ba$ (Sa* 
tamount felber, fo wie ed ben fpiafr befe^t fanb, 
tafd? wieber jurüdfabreu wollte. 

£ter aber ^atte Ujm ber aufmerffame Sob fc^on 
ben Söeg, bur* ba$ raföe 9tieberfio§en ber Älappe, 
abgefönitten, unb bie Äafre, wie einen Angriff beS 
fremdartigen Xbkxtä erwartenb, }og fu& fct?cu unb 
Traden unb gange mefyr jur aSertbeibtgung al3 jum 
attfliriff jeigenb, iu bie dujjerjie (Scle be* £äflc$$ jurüd . 



Digitized by Google 



214 



„33 erb ain tut rotfl ich fcitt f trenn ber SBalbmenfch 
ttic^t bie größte SDtemme tft, bie tcb mein fcebtag 
unter ben SBctlbtnenfcben gefunben babe!" rief ba 
9ieb entruffet; „fyat fo eine Q3eftte t>on Gatamount 
öor fleh «nb padt nic^t §u — ich glaube, fein gute« 
£erj läßt ihn nic^t — er hält'S für aWorb." 

„£a h« ha J>a," lachte aber ©ill — „faß ihn, 
ßattp, faß ihn — erwifch ibn einmal ba&tnten beim 
©chtoang unb fleh, ob fein (Sljrgefutyl ober feine ®uU 
muthigtctt ba fifct — fag ihn!" 

„^u — pih l* fuhelte bie ©chaar, unb bie £unbe 
braußen bellten unb beulten, unb ein paar ber toiU 
ben @efellen, Surfeben, bie Heb in allen möglichen 
8aficrn an ben inbtanifeben ®renjen herumgetrieben, 
fließen ben JfriegSfcferet ber @bocftan>8 ober Sreefd aus. 

„gaß i^n, äKeutme!" fchrie aber iefctauch 9leb, 
über bie geighett feine« Dampfer« entrüflet, unb 
feblug mit feiner gaufl nach bem angftlicb gegen ba£ 
©itter gepreßten äffen, baß biefer erfchredt lo$ ließ 
unb jurüdfprang, bamit aber auch gerabe auf ba3 
gifchenb gurücffahwnbe (Satamount fam unb fl<h im 
nfichfien SWoment in beffen Ärallen befanb. 

„£urrah — hip htp h^>/ £urrab!" f^rte bie 
©#aar — „faß ihn, (Satt? — geig'* ihm, 3tmui9," 
fchrieen bie SDldnner »ilb unb jubelnb burch einanber 



Digitized by 



215 



unb ber «jfc, in £obe$angft t>iellei^t unb überbief 
jefct gereist unb gum «eujjerfkn getrieben, padtt bo* 
(Satamouut unb big e3 in baö Hnfe Äuge, ba§ et 
»or ©ginerg aufl)eulenb Io6 ttejj unb ber anberen 
(Sde gufprang. 

<$$ wäre unmöglig, bcn 3ubel gu befgretben, 
ber batübcr loSbrag; fei ed aber nun, ba§ bietfafce 
bürg ben ©gmerg gu grimmer SButb geretgt mürbe, 
ober brachte ba8 förmlige Oebrutt ber Slugenftebenbeu 
fle bermajjen gur 93ergweifiung : aber wie fig ber 
2lffe t>on i^r abwanbte, infiinctmäfjig ba8 grete gu 
fugen, budte ße fig gum ©prung an ben S3oben 
nteber, unb wdbrenb nog 9tcb fgrie: ,,£ab' 2lgt 
Simrn?, %aV »gt — eljrlig ©piel — H fprang fle 
tyni tjon hinten nag bem Staden unb umf Jammerte 
t$n gugietg mit if)ren Jlrallen. 

5)er ©l)impanfe übrigen«, einer ber ftörfften 
äffen feiner »rt, fgien feineSwegS gewillt, gutwillig 
unter gu geben; benn nog im 2lnfprung ber Äafce 
wanbte er fid? tyalb bagegen Inn unb begegnete bem 
Siffe mit nigt oiel fgwdgeren gangen. 3)em 6a* 
tamount gelang e$ aber, fein ®ebtg an bie tfetyle 
beS @egner$ gu bringen, unb an ber l;ing e3, ber 
2tffe mogte {ig fttauben unb bagegen anfämpfen, 
wie er wollte. S3eibe ftürgten gu Soben, unb ber 



Digitized 



216 



©bimpanfe lag über beut geinb unb nagte in grtm« 
tuet SSutb an beffen £opfl)aut nnb Dtyx; aber bie 
Äafce fa§ fejt, unb rote bie Äraft beö armen ,2öalb* 
meufebeu' uacblicfj, uabm fte eiuen neuen @riff, unb 
fo unerwartet, bag fle bie gange föcblt be$ feinem 
@efd?icf ocrfaüeneu ©Ijtmpanfe jroifcben bie tyaarf<$arfen 
gfinge befam. 

„©enug — genug!" fcfcrte 9leb ba für feinen 
Äämpfer — „genug, SefHe, — ba$ ifl falfdjer Äatnpf 
— fort ba, lajj los!" Unb er fhejj mit bem ©tod 
ba3 Satamount in bie ©eite. 2)a$ aber $telt feft 
in blutbnrftigem ®rimme — ber ®riff be$ »ffen 
Iie§ nad>, unb aU baS ßatamount enblidj, oon allen 
©eiten angerannt unb geflogen, losgehen mupte, 
lief e3 ben ©egner tobt, mit jerbiffener Äeljie auf 
bem @<$lad>tfelbe jurücf. 

5)ie Setmirrung, bie jefct entftanb, mar u>irflid> 
fabelhaft; bie (Sinen jubelten unb fdjrieen, bie 8ln* 
beren tobten unb fluebten. @in paar mürben naefc 
bem SB^iäte? abgef^Utt, bie oerlorenc Sßette gleich 
au Ort unb ©teile ju oertrtnlen, »nbere tanjten 
unb forangen in bem «einen SRaume Ijerum unb 
geberbeten jid) öoDfommen »ie toll. 3ieb war ba* 
bei ber Sautefie oou Hillen, unb erft als er roirfli* 
StQe überbrüllt unb ju augenbltcfltctem ©Zweigen 



Digitized by 



217 



gebraut, f#rie er, er »erlange »ecbt für ben 3Öalb* 
menfcfcen, ber »ort ber Äafcenbeftte tyeimtucfifd) über* 
fallen unb gemorbet märe, unb fte feilten ©ertc^t 
galten über ba$ Gatamount, ba3 er hiermit auf 
SDlorb, fdjeujjlidjen, faltbiftttgen, bcabjtcfctigten 2Jtorb 

(Sin lauter 3ubelruf war bie Antwort, unb im 
erften Slugenblicfe liegen jid> wieber nid)t$ al£ öer* 
worrene ©djreie : „SÖafylt eine 3urp — einen 9ttd>* 
ter — SDtorb — fingen k. it., 41 työren, Ml jldb 
ba$ <5&ao3 in etwa« listete, »ob {efct auf ben leeren 
Äajkn be£ (5atamouut [prang unb bie SÜerfammlung 
aufforberte, eine 3urp gu erwählen unb bie ©tfrung 
gu beginnen. 

3m 9tu Ratten fid) gwölf SRamt ausgegeben, 
»on benen aber Stngelne wieber $on BiD, ber ftäf 
gum Sertyeibiger be$ Satamount aufgeworfen, unter 
bem 3ubel ber 3uf$auer audgefefcieben würben. 
(Snblidj war bie ßabl ooD, unb 9lcb wollte eben 
mit feiner Älage aortreten, als brausen wieber Särm 
entftanb unb ber grangofe, ber jidj oou bem Schlag 
erbolt, mit blejjem Steffel unb Jefrt fdjtfuuienb oor 
fijutb in feinen (Streu* einbringen wollte. £ie 9tdd>« 
ften gaben ifym aud? Slauin ; al$ er aber weiter t>or« 
fprang, gelten iljm ein paar bie Seine oot — er 



Digitized by Google 



218 



ftirjte unb fanb ftd) im nftcfyften Slugenblide, ent* 
maffnet unb gebunbcn, hilflos in ber SJta^t feiner 
Quäler. Vergebend war babei bie ftinfpra$e ber 
SKubigcren, bie ben Unfug weit genug gegangen 
glaubten; ber jcfrt neu anfommcnbe SB^idfep über* 
tdubte lebe« vernünftige 2Bort unb „3tu$e oor &o 
rt<fct — Zittau« mit ben $rfeben$fWrern!" neben 
bem nadtfffenben ,Oyes, o yes< be$ ©fyeriffS über* 
wanb jebe ruhige (Sinfpradje. 3) er granjofe mürbe 
aud bem Oting gefd^Ieppt unb bort oon feinen eigenen 
Seuten in empfang genommen unb jurüdge&alten, 
bamit tbm ni$t nodj ©flimmere« gcfdpäbe, unb 
bie wafytflmiigfte ®ert$t8fifcung, bie rcobl je unter 
©otteö weitem Gimmel gehalten würbe, begann. 

S)a3 ßatamount würbe auf 9Äorb oerüagt unb 
trofc ber <5tnfprad>e feine« ©ert^eibigerS, wad alle* 
getyan worben fei, um ed ju bem anfalle gu reijen, 
nacfc einer ©tfcung oon laum $efm SDltmiten oerur* 
tyetlt, bur# ben Strang aufgehängt gu werben, bi* 
e$ ,tobt — tobt — tobt* fei, unb bie einjige ©c&wie* 
rigfeit fc&ien jefrt nur, baS gefÄHte Urteil au* ju 
ooDgie^en. 

6$ war inbeffen »benb geworben, unb trodene* 
JRo^r würbe berbcigefcbleppt ben $lafe ju erleucfc* 
ten, auf bem ftc$ aber leiber fein Saum fanb, bie 



Digitized by 



219 

(gjcecution an Ort unb ©teile tu'* ffierl gu fefren. SÖeit 
brauchten fle jeboct? baf ur nicht gu gehen ; faitm gman* 
$tg ©dritte tum bort ftanb eine biegte ©nippe tjetr* 
lieber (Siefen, gu ber mau benn au* ohne 2öeitereö 
ben Jtäfich mit ber {efrt »üb barin fyn unb h« fah* 
renben «eftte f^leppte. (Sine gröfjere ©chmierigfeit 
war, bie ©Glinge um ben $a(3 bed S^iered gu be* 
fefttgeu unb tiefe bann aus bem Ääftch gu brin* 
gen, unb roemt auch ba6 (Sine mit £tlfe einer fiel* 
nen Jpolsgabel enblicb ermögltcbt mürbe, blieben boeb 
aDe Serfuche, ba$ Sau jefct burch bie %t)üx gu bringen 
unb bie ftafce bann beraub ju treiben, lange ßeit 
oetgeblich, biö 8ob enbltcfe burch bie oorflchttg balb 
geöffnete Älappe ba$ @nbe beä Xaue£ ermtfihte unb 
biefea nun,, aud bem emporgehobenen Äaften herauf 
um cineu ber unttxtn »efte ber (Siehe befeftlgte, 
3)ann liefen fle ben Äaften lo$, unb baS Sinter, am 
«^alfe gu ber Oeffnung balb berau^qertffen, ^iett 
noc^ einen SMoment ben gangen, giemlicb ferneren 
Äaften mit feinen Stxdütn. Der mar aber gu ferner; 
e8 mufcte ihn enblicb lo«Iaffen unb hi«fl nun, fi<h 
milb um^er fchneüenb, furge >$eit, bei bem £urrah* 
©ebruU bed rohen JjpaufenS, unter bem Slfte, bid eö 
bad $au mit feinen £afccn fa§te unb jtch hinauf 
fchmang. ©ehon tbollteit (gingeine eine ©tauge 



Digitized by Google 



220 



Ijolen e$ aon ba triebet f^inunttt $u ftogeu, aber ba$ 
gum £obe gedngftigte £IHer, in 2öutf> unb 93eriwet- 
flung an ber ©dringe jercenb, fing an fid? felber 
ju roürgen nnb jtürjte, bfe Äetyle jufd^nurenb, 
julefct etjitdt tobt t>on bem äfte nieber, an bem 
ed fcdngen Wieb unb mtberftanbloS l)tu unb tjer 
fd^aufelte. 

SOlit rotlbent 3ubelgefd)rei begrüßte bie Schaar 
bie robe Xfyat unb jog bann jubeint» jurücf, um bid 
in bie fpäte 9lad>t tljr ©elage no$ fortjufefcen. 

©temarb tyatte ficf> gletdj oon Anfang au beö 
granjofen angenommen unb fein 3Röglid>jte$ oerfuefcr, 
bie rafenbeu Xrunfenbolbe jur Vernunft ju bringen, 
toeuu au cb oergebltcfc. @r mar aud> Der, bet ben 
granjofeu julefct uo$ abhielt, ftd? mteber jnrfföen 
bie ©djaar $u flurgen unb nieber jufto§en, road- l&m 
in ben 2Beg fdme. SDtU ©ewait lieg fiefc nid^tg 
gegen bie Uebermadjt ausrichten, unb flc bauen tt)m 
felber nodj obenb'rein eine Äugel bureb ben Äopf 
gesoffen. 

(SS fofkte übrigens 2Jtül)e, ben geteilten unb 
mifftanbelten grangofen ju ruhiger ilebcrlegung gu 
bringen, unb erft bie oöHtge ©eroiffteit, gegen bie 
ÜJlaffe audb ntc^t baS SDltnbcfle ausrichten gu fönuen, 
groang ty», »Iber feinen Sötflert, noc$ fpdt in ber 



Digitized by 



221 

9to*t ben 8liit)ttT, bcn er erfi etwa um e«f U&r 
fanb, aufgufndjen unb feine Älage oorgubringen. 

£>er Stifter, ein fetyr ruhiger, vernünftiger 3J?ann, 
työrte ttym aufmerffam ju unb lieg j!d> mit ©tewarb'3 
Seityilfe ben gangen Serlauf ber ©a#e in bie fleiiu 
ften 3)etatl$ hinein ergaben; bann na^m er ben 
granjofen allein üor unb erfldrte ifym, wie er burdj 
bad ©ert$t felber mcfcl {ebenfalls einen 9te$tdfpru$ 
gu feinen Ohm freu (beim bie @a$e fei gu watyn* 
finnig, auefc nur bezweifelt ju werben), nie aber eine 
genügenbe (Sntföäbigung t>on ben 8euten felber bc* 
fommen fönnte, bie alle eben nur itjre ^ferbe unb 
Südjfen unb lauge no± ntcfct einmal fo Diel ©igen* 
tbnm befdjjen, als ihnen baö Oefefc in ben mejHi$cn 
<&taattn gufprdcfce, ebe fic bürften auägcpfänbet wer* 
ben. 9tid)ta befto weniger fagte er ibm feine £tlfe 
gn unb rietb if>m nur, ftd? am nät&jien läge ooH* 
fomtnen rufjtg ju »erhalten, bcn tobten Riffen bage* 
gen auf eine alte wollene £ede wie einen tobten 
9Jlenfcben auSgulegen unb ba3 Uebtige abzuwarten. 

Stm nä#jien 2Jtorgen, unb bie ©onue l)ob fldj> 
eben erfi aud ibrem Sett unb blingelte na* ben leife 
rauf$euben SBipfeln ber Saume hinauf, lag 9ieb 
uoeb im tiefen ©eblaf, in feine wollene £)etfe geroOt, 
als ein junger ÜÄann, ein Slboocat au* Mittle SKocf, 



Digitized by Google 



222 



gu i&itt trat, ihn fchfittelte unb fleh bann ru^tg neben 
ihn fefetc, fein (Srwachen abzumatten. 

9teb richtete ftcb auf feinen ©llbogen unb flaute 
aerwunbert um fleh h** — bie (Srtnnerung be$ ge* 
fhtgen »benb$ lag ihm noch bleifchwer auf ben 8t* 
bern, unb er »ermochte fie nicht gleich lodgufehütteln 
erjien «tomurf. 

„SÖell, 91eb," fagte ber frembe Sefuch eublich, 
nachbem er bem @iroa$ten feiner Üßeinung na* hin* 
länglichen Kaum gegeben, munter ju werben. „3$r 
feib noch nüchtern heute ÜJlorgen, wie?" 

„SWitchtem*" wieberholte 9teb, fld^ erjiaunt bie 
Äugen retbenb. „28a$ gum genfer feib benn 3&*/ 
unb wa* wollt 3h* hier?' 1 

„3$ bin ein guter greunb, 9teb/ fagte ber 
ftrembe mit unbefchretblicher Äaltblütigfett, „unb 
möchte euch gern einen SDieuft erwelfen." 

„Dienft erweifen?" brummte ber junge 8acf* 
woobdman, „wer gum genfer hat (Such fchon t>er* 
langt — 3hr feib wohl ein »boocat?" 

„3a, 9teb I - fagte ber grembe, fich mit grofcer 
8Suhe einen Span oon bem Stuhl tyxmxtct fchuei* 
beub, auf bem er fafj, biefeu bann gu flehten 8to* 
men gu gerfchnifceln. 

„Unb was h^be ich mit einem »boocateu gu 



Digitized by Google 



223 

tbun, wenn'« nicfct SBlDmcra tft," rief 9ieb, „ber 
meine ©adje geg*n Osteome fuJjrt?" 

„3fc feib gefiem flbcl gewefen, 9teb, e$?" 

„®eftem? — wer? — i$? — ja, i# glaube — 
<ßeß unb ®ift, mir tyaben wohl ein wenig ju Diel 
getrunfen; ber ßopf ift mir fo wüft no<$ unb fo 
Doli — Unjtnn, bap ber SÄenfcfc nie wetjj, wann er 
genug tyat!" 

„3a, 9teb, ba* tjt ein böfe* ©ing unb $at 
föon SDtand&en ju llnglücf gebraut/ faßte ber grembe 
langfam unb mit ernftyaftem Äopffdjütteln. 

„Unglücf gebraut?'' wieberljolte ber junge Surfte, 
$alb erfärcelt, tyalb ärgerlich aufforingenb, „wa$ jum 
Seufel \) a b t 3$r nur, unb wad wollt 3^r oon mir ? 
llnglud gebraut — i<$ befinne mi$ jefct, bap wir 
bem »ernteten granjefeu bie 8efHen auf einanber 
geljefrt Ijaben — tya ^a fya $a — er foH auf @#a* 
benerfafc (lagen, wenn er glaubt, bafj er wad fyeraud* 
Wegen fann. ©eföietyt tym re#t, bem Marren, weg* 
f>alb bringt er und bter audj (SatamountS in bie 
Stnfieblung, wo wir frob fmb, wenn wir flc tobtr 
febiefcen Mnnen! Unb wad feine SRemme Don einem 
2öalbmenfd>en betrifft, fo . • .* 

„$>a« war feine 8efHe, 9teb," fagte ber grembe 

ernfi. 



Digitized by Google 



224 



„Steint Seflte?" rfefSteb, jhtfrig werbenb, „wa$ 
jura Teufel war'S beim?" 

„Die grage Knut 3b* cbeu fo gut beantworten 
wie tcb, Ä faflte ber grembe troefen: „ein SBalb* 
mcnfc$ ift ober fetne 33cfHe, fo otel liegt auf ber 
<$anb, unb wenn irgenb ein uughicfltcbeS SSefen 
brausen im Söalbe oerwilbert, oerlangt e$ fdjon 
SJlenfcblicbfeit unb Sbrifienpfltcbt, bafc wir und beffen 
annehmen unb e£ oor ©ebaben bewabren. £efcen 
mir aber wilbe Sepien barauf, betten gu begegnen 
ibm bie SSaffen fehlen, fo gtebt ba$ eine bäfe, böfe 
©acbe, unb eine gerechte 3ur^ mujjte auf üWorb 
entfebeiben." 

„Den Teufel aud>!" tief 9teb, unb ber ängjl' 
lid>e ©lief, beu er auf ben gremben warf, bewies, 
wie bie Slnbeutung genügt batte, $tu bie ©aefce 
oon einer ©eite }U beleuchten, au bie ber junge 
Surfdje bis babin noefe mit (einer ©plbe gebaut 
3m «nfang wollte er baS Oanje aueb notb auf bie 
leichte ©cbulter nehmen unb oon flcb wäljen; ber 
grembe aber bat ibu, mitjuloinmen, unb führte ibn 
bann ju bem ßtlt beS granjofen, ber, wie tbnen 
gejagt würbe, nacb bem ßourtboufe gegangen war, 
unb wo fle bie ?ei(be beS SBalbmenfcben auSge* 
jfreeft unb jugebeeft unter ber blutigen Decfe fanbem 



Digitized by Google 



I 



225 

tiefer Jlubltd aerfe&lte feine ffiirfung ni#t — 
9tcb fa$ fid? f#on in bcr oerjmeifelten Sage eines 
auf 2Korb »ngeflagten, unb bie eittgtge 3Jlögli#fett, 
bem nocb )u entgegen, mar na$ be$ 2lbüocaten 
8tat&, fid? mit bem granjofen abjufinben tiub Um $n 
Aberreben, eben nirfjt Nagbar ju werben. Sie XfytiU 
neunter be* gefhtgen Slbenbä mürben begbalb rafcb 
unb unter ber <$anb gufammen berufen, unb biefe 
befölojfen, etne Deputation an ben Stifter §u fc^idett 
unb ttyn um feine üJleinung ;u fragen. 

Der Stifter antwortete tynen auämetc&enb — 
er motte tynen leine *8orf$riften machen ; feiner @tel< 
(ung nacf> burfe er nicht im 93oraud fein Urteil 
über eine ©aefce geben, bie erfi im ©erlauf ber »ffiffen 
!>or feinen ©tufcl gebraut werben foBte; aber wenn 
er babei beteiligt märe, wüßte er, ba§ er fid) mit 
bem granjofen Dergleichen mürbe, unb menn ed ifyn 
alle* fofien foOte, ma$ er mertlj märe. 

9to$ an bemfelben borgen ^atte ÜRr. ©ertranb 
eine geheime Unterrebung mit 9leb £olIp: ba* @e* 
ri^t nat)m auch feinen Anfang, aber ber granjofe 
flagte »U&t, unb am anberen borgen ftanben feine 
Sagen mieber gepadt unb jur Steife geratet, be« 

£>en ©himpanfe fcatte er am Slbenb Dotier 
1856. XVIIL «tu« »orb- u. Sübamerifa. 15 



Digitized by Google 



- 



226 

orbentlich begraben, baö Satamount abgeffreift unb 
baÄ gell auf einen ber Äaften jum irodnen ge# 
nagelt; jiatt feined Keinen SPone^ä aber, bei ^eute 
mit einem £au am legten SBagen befefitgt war, 
ritt er 9teb ^olty'd prac^tooHen £engf*, ben biefer 
eigentlich $um SBcrfauf mit nach grauciäoiHe gebraut 
unb nic^t ganj mit Unrecht geglaubt hatte, breibuu- 
bert Dollar^ bafür ju Wfen, unb in bem leeren &a< 
fleh be$ (Satamount lagen jwet ftarfe *ßäcfe oon Ottern 
unb £lrfd$äuten. 

3Jlr. Sertranb batte Übrigend bie 3)eid>feln feiner 
SBagen wleber gen Ojien geteert, gen ÜÄemphtS unb 
ntc^t nach gittle 3tocf ju, um noch weiter in ben 
®quatter*@taat SlrtanfaS »orjubringen. ör r 1>ten 
babei gar fein fo übleS ®efc&aft gemacht }U haben; 
benn er fchmunjelte leife oor fleh fyn, al« er ben £al$ 
be$ ©raunen flopfte, ber unter ihm tanjte unb fprang, 
unb ben flnfteren Slid bemerfte, mit bem 9teb «^ollp 
ben Bewegungen be$ frönen %tytxt$ folgte; aber 
bas war ber lefcte SÖalbmenfch gewefen, ben er 
auf ein neues Abenteuer hatte rUfiren fönnen, unb 
er hielt fftt beffer^ cioiliflrtere 3>ijfricte aufjufuchen. 

Sine ©tunbe fpäter etwa oerfchwanb ber ©taub 
ber Sagen wieber weit hinten auf ber Sountpjhaffc, 
wie er t>or einigen Sagen gefommen, unb SÄr. 



Digitized by Google 



227 

Sertranb beenbete bamit feinen erjien unb legten 
Serfucfc, eine üJtenagetie in ben ttr»alb ju 
bringen. 

Unter einet flattlic&en @id>e aber r an brr (Sde 
»on SBafbfngton« nnb ©pcamorejfraffe warfen SBtlfon 
unb @te»arb j»et Sage fodter einen fleinen £ügel 
über bem @rabe be3 ,2Öalbmenf <$en 4 auf, unb 
bie grauen ber 9ia$barf$aft meiben ben fpiafc mit 
aberflldubifd^er ©d&eu bt$ auf ben heutigen £ag, »eil 
fle feft behaupten, bafc jidb Üftad>t$ an jebem erfien 
Sonntag be$ September* ber Oeifl be$ Söalb* 
menfci&en geige unb »infeie unb baburd) bie, be* 
fonber« in btefem SJtonat fo läufigen, <5atamount'$ 
Jjerbetfocfe. 

9teb ^oHp ift Übrigend no$ bi$ auf ben heutigen 
Sag fro$, bamate fo bißig mit ber ,böfen ©eföidjte' 
baöon gefommen ju fein. 



$rag 1855. 3)rutf »on äatb. ®er|abef. 



Digitized by Google 



I 



3 n 0 a f t 



©ette 

<Sc6 aBBtarf be» Zitaten ' * 1 

5Die 9ftenafletie im Pttpal&e . . lf>l 



d by Google 



bigitized by Google 



Digitized by Google 



österreichische Nationalbibliothek 





+Z1 60447909